BEE_Sommerfest_2024

Klimaschutzministerin Gewessler zeichnet vorbildliche klimaaktiv mobil Projektpartner aus

107 neue klimaaktiv mobil Projektpartner sparen rund 18.000 Tonnen CO2 pro Jahr und zeigen, Klimaschutz bringt mehr Lebensqualität

Das Klimaschutzministerium (BMK) hat 107 vorbildliche Institutionen, Organisationen, Gemeinden und Unternehmen ausgezeichnet, die sich für die Klimaschutzinitiative klimaaktiv mobil engagieren. Im kleinen Rahmen überreichte Klimaschutzministerin Leonore Gewessler gemeinsam mit Gemeindebundpräsident Alfred Riedl und Verkehrsobmann der WKO Alexander Klacska den klimaaktiv mobil Partnerinnen und Partnern am 19. August persönlich ihre Urkunden.

Die EDDI Mobility GmbH wird für die Anschaffung von 1.200 Fahrrädern und das innovative Abomodell inklusive Service, Reparatur und Wartung ausgezeichnet. Im Bild: Philipp Eder und Stephan Ziegler gemeinsam mit FBM Leonore Gewessler und Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr der Wirtschaftskammer Österreich.© Stephan Rökl
„Im Verkehr liegt ein wichtiger Hebel zu mehr Klimaschutz. Denn rund ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs unseres Landes entfällt auf den Verkehr. Die ausgezeichneten Partner:innen machen eines deutlich: Mit vielen kleinen Maßnahmen können wir in Summe große Mengen an Treibhausgasemissionen und Energie einsparen. Die vorbildlichen Projekte reichen dabei von der Umstellung des Fuhrparks auf E-Fahrzeuge bis hin zum Bau neuer Radwege. Sie zeigen gleichermaßen, dass Klimaschutz im Verkehr in Gemeinden, Betrieben und im Tourismusbereich funktioniert, Kosten spart und mehr Lebensqualität bringt", freut sich Klimaschutzministerin Leonore Gewessler anlässlich der Auszeichnung.
 
Vorzeigeprojekte für saubere Mobilität sparen jährlich 18.000 Tonnen CO2 ein
Die 107 ausgezeichneten klimaaktiv mobil Partnerinnen und Partner kommen aus ganz Österreich. An 39 davon wurden die Urkunden im Zuge der Auszeichnungsveranstaltung in Wien feierlich überreicht. Mit den umgesetzten Klimaschutzprojekten konnten sie im Rahmen ihrer klimaaktiv mobil Partnerschaft große Erfolge in Sachen saubere Mobilität für ganz Österreich verzeichnen. Die Maßnahmen umfassen Fuhrparkumstellungen auf E-Antrieb, Logistik- und Tourenoptimierungen, innovative Mobilitätslösungen im Freizeit- und Tourismusbereich oder den Ausbau der Radinfrastruktur. Durch diese Vorzeigeprojekte allein werden jährlich CO2-Emissionen in der Höhe von 18.000 Tonnen sowie eine jährliche Energiemenge von 56 MWh eingespart. Das entspricht der Jahresstromproduktion des Murkraftwerks Obervogau in der Steiermark. In Summe spart klimaaktiv mobil rund 350.000 Tonnen CO2 pro Jahr ein – das kommt dem CO2-Ausstoss der Bevölkerung in Wiener Neustadt gleich.
 
Über klimaaktiv mobil
klimaaktiv mobil ist die Klimaschutzinitiative des BMK im Mobilitätsbereich. Im Mittelpunkt steht die Förderung umweltfreundlicher und gesundheitsfördernder Mobilität. So werden etwa klimaschonendes Mobilitätsmanagement, Rad- und Fußverkehr, alternative Antriebe (zum Beispiel Elektromobilität), erneuerbare Energie im Verkehrsbereich sowie innovative öffentliche Verkehrsangebote forciert. klimaaktiv mobil setzt die ambitionierten Vorgaben des österreichischen Regierungsprogramms zur Erreichung der Klimaneutralität 2040 um und unterstützt damit den nationalen Klima- und Energieplan (NEKP). 
 
Kontakt: Florian Hajek, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie | florian.berger@bmk.gv.at | www.bmk.gv.at

Technik | Mobilität & Transport, 20.08.2021

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Abschlussbericht ACHEMA 2024

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

„Europa macht Hoffnung“

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • circulee GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG