Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Klima-Wettbewerb: Gesehen. Gefilmt. Gewinnen.

Die Klimakrise in Deutschland soll Jede*r sehen.

Die Klimakrise hat Deutschland längst erreicht und bedroht mehr denn je unser Zuhause - und unsere Zukunft. Ruth Moschner, Claudia Kemfert, Markus Krebs,Bettina Tietjen, Mogli -Provinz, Maria Clara Groppler, Stefan Rahmstorf, FridaysforFuture und 270 weitere Klimahelden sehen das genauso und rufen auf zum digitalen Klima-Wettbewerb „Klimawahl2021".

Der Wettbewerb
Das starke Team hinter der Kampagne 'Klimawahl 2021': Projektleiterin Sabine Grünewald-Hilken und ihre Unterstützung Steffen Greiner und Vanessa Marini (v.l.) © Klimawahl 2021Die digitale Aktion startet am 15. August 2021 und endet am 22. September 2021 mit der Bekanntgabe des Hauptgewinns. Die Kampagne Klimawahl2021 ruft dazu auf, im genannten Zeitraum mit einem Video-Posting auf Instagram oder TikTok, am Wettbewerb teilzunehmen. Dabei soll das Video die Auswirkungen der Klimakrise in Deutschland zeigen.

Teilnahme und Preisgelder
Am Wettbewerb teilnehmen, kann Jede*r, die/der sein Video-Posting mit „#klimawahl2021video" markiert und den Kanal des Veranstalters „@klimawahl2021" verlinkt. Um die Gewinnchance zu erhöhen können sogar mehrere Videos eingesendet werden.

Es werden insgesamt 4 Wochengewinner*innen pro Kanal ausgelobt, die wöchentlich die Möglichkeit haben, 1.500 € zu gewinnen. Dies gelingt durch die Unterstützung unserer unabhängigen Jury. Michael Fritz von viva con aqua, Moritz Meier von Betterplace.org, Kertin Mariten, Etrit von KeinFakeNews und Prof. Dr. Felix Ekhardt wählen aus den Top-20 Beiträgen mit den meisten Likes eine*n Wochengewinner*in pro Kanal aus. Das Highlight des Wettbewerbs ist ein Hauptgewinn, der mit 5.000 € dotiert ist. Diese attraktive Summe erhält der Beitrag, der bis zum 22. September 2021 die meisten Likes gesammelt hat. Da ein*e Wochengewinner*in auch den Hauptgewinn erhalten kann, ist so eine beachtliche Gewinnsumme von bis zu 6.500 € möglich.

Einzigartiges Netzwerk mit einer Reichweite von 24 Millionen
Das Team der Klimawahl-Kampagne hat innerhalb weniger Monaten mehr als 270 Partner*innen an Bord geholt. Unter www.klimawahl2021.net formieren sich namhafte Unterstützer*innen aus den Bereichen Kultur, Klimaaktivisten, Influencer, Medien, Organisationen, Unternehmen und Hochschulen. Aktuell dabei sind u. a. große Klima-Organisationen wie Fridays for Future, Plattform #waehlbar2021, die Moderatorin Ruth Moschner, die Singer-Songwriterin Mogli, Influencerin Tina Ruthe, TikToker Etrit von „KeinFakeNews", und viele mehr. Mit Videos, Statements, aktuellen Studien und Klimafakten werden diese Klimaheld*innen deutschlandweit für Aufmerksamkeit sorgen.

Politik ist gefragt
Kampagnenlogo zur Klimawahl 2021Die Meldungen zu Extremwetterphänomenen nehmen in den letzten Jahren deutlich zu. Diese gab es bereits weit vor der verheerenden Hochwasserkatastrophe in Westdeutschland. Doch erst diese hat es uns dramatisch und unleugbar vor Augen geführt. Die Klimakrise – als die größte existenzielle Krise der Menschheit – ist längst in Deutschland angekommen. Das sieht so auch das Bundesverfassungsgericht mit seiner spektakulären Klima-Entscheidung. Die Einhaltung der 1,5-Grad-Grenze ist nicht verhandelbar. Die Politik muss jetzt handeln und eine Klimapolitik anstreben, die diese verbindliche Vorgabe einhält. Daher soll der Wettbewerb der Kampagne „Klimawahl2021" für die nötige Aufmerksamkeit sorgen, sodass die Menschen in Deutschland zu Klima-Verbündeten werden und mit ihrer Wahlentscheidung bei der Bundestagswahl ein wichtiges Zeichen setzen.

Die Franz Mensch Klima Stiftung gGmbH hat sich zu 100 % dem Klimaschutz verschrieben. Die Stiftung wurde von den Brüdern Achim und Axel Theiler, Geschäftsführer der Franz Mensch GmbH, Ende 2020 ins Leben gerufen. Das stetig wachsende Team baut sein Partner-Netzwerk immer weiter aus. Die Kampagne „Klimawahl 2021" soll das Thema Klimakrise bei der nächsten Bundestagswahl zum Wahlentscheider machen.

Kontakt: Aktionsteam der Klimawahl2021, Bettina Grün | bettina.gruen@klimastiftung.net | #klimawahl2021 | @klimawahl2021 | www.klimawahl2021.net | www.klimastiftung.net

Gesellschaft | Politik, 11.08.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
DEZ
2022
Corporate Responsibility Day
Verleihung des „Real Estate Social Impact Investing Award 2022" (SII-Award)
10435 Berlin
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Sport & Freizeit, Reisen

Haben wir in Katar unsere Werte verraten?
Christoph Quarch sieht hier die Politik in der Bringschuld und nicht den Fußball - und empfiehlt den sieben europäischen Fußballverbänden, die FIFA sofort nach der WM zu verlassen.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

CarSharing für Unternehmen: Einfach mobil und die Kosten im Blick

Unbeschwert shoppen mit dem Grünfuchs im Göttinger Advent

Verleihung des Bundespreises Ecodesign 2023

Ihre Stimme erheben – und selber aktiv werden

Cyrkl ist unter den Gewinnern der Deloitte Technology Fast 50 Central Europe 2022

buch7.de wird mit Gemeinwohl-Preis ausgezeichnet

Dieses eBike verändert die Welt:

Weihnachtstipps

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG