Tierwohl: Geht doch!

das sagt Michael Ponnath, Inhaber der PONNATH Gruppe und stellt es mit seinem PONNATH 1692 Programm mehr als unter Beweis.

Mit einem neu optimierten Packungsdesign, deutlichen Listungsausweitungen und einer Neuheit geht es in die nächste Runde. 

PONNATH ist aktuell der einzige nationale Markenanbieter, der ein Sortiment mit der höchsten Stufe (Premiumstufe) des Tierschutzlabels und Haltungsstufe 4 des deutschen Tierschutzbundes anbietet. © PonnathDas Jahr 2020 wurde, Corona bedingt, für Neueinführungen als schwierig angesehen, doch PONNATH konnte sich mit seinem ganz auf Tierwohl ausgerichteten „PONNATH 1692" Programm durchsetzen und einen erfolgreichen Launch feiern.  

Die Ausrichtung, auf die immer stärker werdenden Verbraucheranforderungen nach mehr Tierwohl, Transparenz und Nachhaltigkeit zeigten sich als den richtigen Schritt.   
 
PONNATH ist aktuell der einzige nationale Markenanbieter, der ein Sortiment mit der höchsten Stufe (Premiumstufe) des Tierschutzlabels und Haltungsstufe 4 des deutschen Tierschutzbundes anbietet. Erste Prämierungen für die schnell wachsende Produktlinie stellen sich schon ein. Wir sind mit unserem Partnerhof des Traditionsprogramms unter den Finalisten des Ceres Award in der Kategorie „Landwirt des Jahres", weitere anerkennende Auszeichnungen sind zu erwarten.  

PONNATH hat früh erkannt, dass die Fleisch- und Wurstwarenbranche einen Systemwechsel braucht. Lange Vorbereitungen waren nötig, um das über die gesamte Wertschöpfungskette gehende Programm ins Leben zu rufen. Von den Stallungen mit viel Auslauf, der Fütterung aus fast ausschließlich regionalen Produkten. Über die Aufzucht, Mast, Schlachtung, Zerlegung bis hin zur Verarbeitung im Werk Kemnath. Eine komplett geschlossene Kette, die in allen Punkten auf Tierwohl und Nachhaltigkeit ausgerichtet ist.  

Als Neuerung kommt jetzt der „Ofenschinken aus der Schulter" hinzu. Alles nach den bewährten PONNATH Rezepturen, die für diese regionalen Spezialitäten einzigartig sind. Damit sind es nun acht Produkte, die im Regal des LEH die Tierwohl Botschaft an den Verbraucher vermitteln können.  

Inzwischen vermitteln acht Produkte im Regal des LEH die Tierwohl-Botschaft an den Verbraucher. © PonnathDer Relaunch erscheint in einem neuen Packungsdesign. „Wir haben den Verbraucher intensiv in die Weiterentwicklung unseres Packungsdesigns mit einbezogen" sagt Jens Plachetka, Co.-CEO bei PONNATH. Der Verbraucher hat uns deutlich gemacht, dass er sehr viel mehr wissen möchte über unsere Produkte und darüber, wer und was dahintersteht. Wir schaffen weiter Vertrauen durch gelebte Familienwerte. Dies drücken wir aus, mit unserem neuen Logo „Familienmetzgerei PONNATH Vertrauen seit 1692". Selbstverständlich stehen Michael Ponnath und sein Sohn Max ganz persönlich für dieses außerordentliche Programm, erläutert Plachetka weiter.  

„Für uns ist es im Grunde der Weg zurück zu den Wurzeln. Denn vor 329 Jahren waren im Hause PONNATH Landwirtschaft und Metzgerei auch eine verantwortungsvolle Einheit." so Michael PONNATH und führt weiter aus: „Für unsere Familie ist dieses Programm eine gelebte Nachhaltigkeit Pur. Die Menschen und die Tiere waren bei uns schon immer das wichtigste. Der respektvolle Umgang mit jeglichem Lebewesen gehört zu den Familienwerten, die seit über 300 Jahren von Generation zu Generation weitergegeben werden. Deshalb ist auch mein Sohn Max mit mir gemeinsam auf der Packung abgebildet."  

Der Verbraucher erfährt auf der Verpackung etwas über die nachhaltige Produktion mit Ökostrom, den hohen Recyclat Anteil von über 60%, sowie der Philosophie der Familie Ponnath. Sie ist mit ihren 329 Jahren eine der ältesten Metzgerei Betriebe in Deutschland, die ihre bayerische Herkunft keineswegs versteckt, sondern als kulinarische Positionierung betont. Ebenso folgt man bei der Grammatur den Verbraucherwünschen. Die gefragte 80g Packung gibt dem Verbraucher die Möglichkeit zu Vielfalt und Abwechslung.  

Begleitet wird die Weiterentwicklung aus einem Kampagnen Mix von Radio, On- und Offline Kommunikation und attraktivem POS Material.   
 
Über Ponnath:  
Ponnath DIE MEISTERMETZGER stellt seit 1692 Wurst- und Schinkenspezialitäten her und ist eines der ältesten Unternehmen im Metzgerhandwerk in Deutschland. In den 1960er Jahren übernimmt Max Ponnath II. von seinen Eltern die Stadtmetzgerei in Kemnath. Er baut mit seiner Frau das Familienunternehmen zu einer Großmetzgerei mit überregionalem Vertrieb auf. In den 1990er Jahren übernimmt sein Sohn Michael Ponnath die Geschäftsführung und beginnt damit Ponnath Wurst- und Schinkenspezialitäten national und auch international zu vertreiben. Ponnath DIE MEISTERMETZGER produziert heute seine Wurst- und Schinkenspezialitäten an mehreren spezialisierten Standorten mit circa 1.400 Beschäftigten. Ponnath DIE MEISTERMETZGER betreibt seit vielen Jahren ein bewährtes Eigenkontrollsystem, das Ponnath Qualitätsmanagement System. Darüber hinaus ist das Unternehmen nach strengen internationalen Standards, wie dem IFS (International Featured Standard) Food zertifiziert. Die Standorte Kemnath, Nürnberg, Sušice in Böhmen und Knetzgau besitzen zudem die Bio-Zertifizierung gemäß der Öko-Verordnung Nr. 834/2007.  
 
Kontakt: F&H Communications GmbH, Sarah Bayer | ponnath@fundh.de | www.ponnath.de 

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 04.08.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
18
APR
2022
Bundespreis Ecodesign 2022
Wettbewerb um herausragendes ökologisches Design - jetzt bewerben!
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

Ab aufs Wasser!
Schwimmende Photovoltaik-Anlagen können zum erforderlichen schnellen Ausbau der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien beitragen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Erholung, Wellness und Co. auf Kosten des Arbeitgebers

Abgeordnete fordern Homöopathie-Reform als "klares Bekenntnis zu Medizin und Wissenschaft"

Startup Cozero macht Energieversorger LichtBlick klimatransparent

Französischer Uranatlas zeigt Daten und Fakten zu den oft verdrängten Gefahren der Atomindustrie

Eine neue Zeit… braucht neue Skills

Diversität und Frauenförderung

Wiener KI-Spezialist in der Weltspitze bei Sprachverarbeitung angekommen

Regelsystem PAUL wird weiter von der BAFA gefördert

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.