Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Kyocera und Handel schmieden Klimaallianz

Stand heute ist Kyocera deutschlandweit der einzige Hersteller, der ausschließlich klimaneutrale Systeme und Toner anbietet.

Umweltschutz hat eine lange Tradition bei Kyocera. Das Unternehmen, dessen Print Green Konzept dieses Jahr 10-jähriges Jubiläum feiert, steht mittlerweile synonym für umweltfreundliche Dokumenten- und Druckprozesse. Stand heute ist Kyocera deutschlandweit der einzige Hersteller, der ausschließlich klimaneutrale Systeme und Toner anbietet, und im Gegenzug mittlerweile über 450.000 Tonnen CO2 kompensiert hat.

Die Resonanz in der Händlerschaft ist groß. Zahlreiche Partner freuen sich über die Auszeichnung als 'Klimaneutales Unternehmen'. © Matthias H. Schütz 
Nachhaltigkeit als Kaufkriterium
Kunden, Investoren und Gesellschaft fordern Klimaneutralität immer stärker ein. Es gibt bereits politische Bestrebungen, den Schutz von Umwelt und Menschenrechten in den Lieferketten gesetzlich festzuschreiben. Das erhöht den Druck herstellerseitig von den Zulieferern bis in die Absatzwege.
 
Seit 2020 bietet Kyocera seinen autorisierten Partnern die kostenlose Berechnung ihres sogenannten Corporate Carbon Footprint (CCF) an. Den CO2-Fußabdruck ihrer Geschäftstätigkeit können die Fachhändler über Gold-Standard zertifizierte Klimaschutzprojekte kompensieren und offiziell ausweisen. Jetzt hat sich mit der Compass Gruppe ein großer Player der deutschen Systemhauslandschaft angeschlossen.
 
„Kyocera hat Nachhaltigkeit in der Unternehmens-DNA und stellt entsprechend hohe Anforderungen an seine Supply Chain" berichtet Stephen Schienbein, Senior Direktor Vertrieb. „Auf der Handelsseite motivieren wir unsere Partner mit Expertise und der Fußabdruckberechnung dazu, in Klimaschutz zu investieren. Uns macht es stolz, dass so viele den Weg der Nachhaltigkeit mit uns gehen. Ganz besonders freue ich mich über das Commitment der Compass-Gruppe, gemeinsam mit Kyocera als Allianz für mehr Nachhaltigkeit voran zu gehen."
 
Handel als wichtiger Baustein im Klimaschutz
Dirk Henniges Geschäftsführer der Compass Gruppe, die als Zusammenschluss von 41 Systemhäusern an über 70 Standorten nicht nur ein großer Kyocera Partner, sondern auch einer der größten Anbieter von Druck-, Kopier- und Output-Lösungen in Deutschland ist. © Kyocera„Nachhaltigkeit gewinnt an Bedeutung bei Investitionsentscheidungen" bestätigt auch Dirk Henniges, Geschäftsführer der Compass Gruppe, die als Zusammenschluss von 41 Systemhäusern an über 70 Standorten nicht nur ein großer Kyocera Partner, sondern auch einer der größten Anbieter von Druck-, Kopier- und Output-Lösungen in Deutschland ist. Durch das Kyocera Programm ist die Compass-Zentrale seit Februar klimaneutral und forciert die Initiative bei seinen Mitgliedern. „Kunden fragen an, wie klimaneutral die Produkte sind, die wir anbieten. Schon bald könnte Nachhaltigkeit ein Schlüssel-Kriterium für die Neuanschaffung von Produkten sein. Von daher passt die Kyocera Initiative CO2-neutrale Partner perfekt in die Zeit, und wir freuen uns, hier auf die hohe Nachhaltigkeitskompetenz zurück greifen zu können."
 
Positive Resonanz
Offenkundig scheint Kyocera einen Nerv getroffen zu haben, denn die Resonanz in der Händlerschaft ist groß. Namhafte Unternehmen wie Büscher GmbH, EHRIG GmbH, PK Office GmbH, Printvision AG, Schön Bürosysteme GmbH, Steffers GmbH & Co. KG oder büroorganisation strothkamp gmbh zählen bereits ebenso zu den CO2-neutralen Kyocera Händlern wie die Compass-Mitglieder Friedrich Karl Schroeder GmbH & Co. KG, Hees Bürowelt GmbH, Horn & Görwitz GmbH & Co. KG, Office 360 GmbH, schröter managed services GmbH, Starke + Reichert GmbH & Co. KG und Weinrich GmbH & Co. KG. Die Partner können das Angebot sogar an ihre Kunden weitergeben, um den positiven Klimaeffekt zu verstärken.
 
Kyocera hat selbst den CO2-Fußabdruck der Zentrale und weiterer Standorte der Unternehmensgruppe berechnen lassen und CO2-neutral gestellt. Das langjährige Engagement wurde wiederholt ausgezeichnet. 2021 ist Kyocera für den "Deutscher Award für Nachhaltigkeitsprojekte" nominiert.
 
Weitere Informationen unter www.kyoceradocumentsolutions.de.
 
KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH
Kyocera Document Solutions ist ein führender Anbieter im Bereich Informations- und Dokumentenmanagement. Neben Scannern und Drucksystemen bilden Software-Lösungen und Dienstleistungen das Leistungsspektrum des Unternehmens.
 
Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 21.000 Mitarbeiter/innen und zählt zu den "100 Most Sustainably Managed Companies in the World 2020” des Wall Street Journals und den weltweit führenden Unternehmen im Kampf gegen den Klimawandel von "The A List 2020” der non-profit Organisation CDP.
 
Kyocera Document Solutions Deutschland GmbH ist klimaneutral, vertreibt ausschließlich CO2-neutrale Print Green Druck- und Multifunktionssysteme und hat ein Programm für CO2-neutrale Fachhandelspartner etabliert.
 
Als ältester Wirtschaftspartner unterstützt Kyocera seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitsforschung und Organisation (IAO) engagiert sich Kyocera im Forschungsprojekt OFFICE 21.
 
100-prozentige Töchter der Kyocera-Unternehmensgruppe sind die AKI GmbH (Druckmanagement Software), ALOS GmbH (ECM Anbieter), Ceyoniq GmbH (DMS & ECM Hersteller) und Optimal Systems (DMS & ECM Hersteller).
 
Kyocera Document Solutions in Zahlen:
  • Hundertprozentige Tochter der Kyocera Corporation
  • Hauptsitz: Osaka (Japan) mit Forschungs- und Entwicklungszentrum
  • Standorte: 84 (Stand 31.03.2019)
  • Mitarbeiter weltweit: ca. 21.000 (Stand 31.03.2019)
  • Umsatz: 3,1 Mrd. Euro (Stand 31.03.2019)
Kontakt: KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH, Stefan Mauer | pr@dde.kyocera.com | www.kyoceradocumentsolutions.de

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 12.05.2021

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum eskaliert der Streit um Israel und Palästina ausgerechnet an den Hochschulen?
Christoph Quarch fordert mehr Kooperation, mehr Dialog und mehr Disputation
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

"The Sustainable Quest" auf der re:publica

Neven Subotic erhält Preis des Bundesentwicklungsministeriums

FarmInsect schmiedet strategische Partnerschaft mit AGRAVIS

Sparda-Bank München setzt sich für Inklusion und Diversität am Arbeitsplatz ein

Inspiration, Klarheit und Empowerment

Stromspeicherlösungen

Metalle und Umwelt

Schmerzensgeld bei Verkehrsunfällen: Was Geschädigte wissen müssen

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • circulee GmbH