Thüringen wird fünfter Länder-Partner des PIUS Info-Portals

Wirtschaftsförderer Hessen Trade & Invest und die bundesweite Informationsplattform heißen den neuen Kooperationspartner willkommen

Mit dem Beitritt der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) wird neben den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz nun auch Thüringen auf der bundesweiten Netzwerkplattform zu Ressourceneffizienz und PIUS (Produktionsintegrierter Umweltschutz) als Partner aktiv.

© Dennis MöbusDie ThEGA ist die Landesenergieagentur des Freistaates Thüringen. Sie berät Unternehmen, Bürgerinnen und Bürger sowie politische Akteure unter anderem zu erneuerbaren Energien, Ressourceneffizienz, nachhaltiger Mobilität und Energiemanagement. Zu ihren vielseitigen Angeboten wird die ThEGA ab sofort auch über das PIUS Info-Portal informieren. Das Portal wird derzeit von fünf Partnern in einem rotierenden System betrieben. Aktuell wird die Geschäftsstelle des PIUS Internet-Portals durch die Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI), dem Wirtschaftsförderer des Landes Hessen, betreut.

„Mit der ThEGA begrüßen wir weitere erfahrene Energie- und Klimaschutz-Experten, die Ressourceneffizienz und produktionsintegrierten Umweltschutz vorantreiben", erklärt Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der HTAI. „Die ThEGA trägt mit deren Fachwissen und Angeboten zur Stärkung des Nachhaltigkeitsgedankens bei. Immer mehr Unternehmen öffnen sich diesem wichtigen, komplexen Thema."

Dr. Felix Kaup, Leiter der Geschäftsstelle des PIUS Info-Portals bei der HTAI: „Wir freuen uns, mit der ThEGA einen Partner dazugewonnen zu haben, der das Schulungs- und Beratungsangebot von Ländern und Bund durch seine vielschichtigen Aktivitäten im Bereich der Energie- und Materialeffizienz wertvoll ergänzt. Nutzerinnen und Nutzer des Portals erhalten damit genau die Impulse, die es braucht, um Effizienzmaßnahmen in den Unternehmen anzugehen, die sich langfristig ökologisch und ökonomisch auszahlen."

Die energie- und klimapolitischen Ziele Thüringens im Blick verbindet die ThEGA im Rahmen ihrer interdisziplinären Beratung Energiethemen mit der Materialeffizienz und zeigt praxisorientiert Optimierungspotenziale auf. Darüber hinaus ist sie im Auftrag des Thüringer Umweltministeriums im Rahmen der Landesinitiative Ressourcenschonung aktiv.

Prof. Dr. Dieter Sell, Geschäftsführer der ThEGA: „Gemeinsam ist man stärker: Im PIUS-Netzwerk können wir mit Akteuren anderer Bundesländer am wichtigen Thema Ressourceneffizienz zusammenarbeiten und voneinander lernen. Durch diese Kooperation bietet sich uns die Möglichkeit, den Wandel zu einer nachhaltigen Wirtschaft aktiv mitzugestalten und einen wichtigen Beitrag für mehr Klima- und Umweltschutz zu leisten."

Die bundesweite Informationsplattform www.pius-info.de wurde 2001 ins Leben gerufen und bietet eine Rechercheplattform zu PIUS mit über 1.000 Dokumenten sowie Informationen über aktuelle Veranstaltungen und Förderprogramme von Bund und Ländern. Das PIUS Info-Portal stellt Unternehmen, Beratern und wissenschaftlichen Institutionen umfassende Informationen zu umweltverträglichen Produktionsmethoden zur Verfügung und ist heute eine der meistbesuchten Plattformen zu den Themen PIUS und Ressourceneffizienz im deutschsprachigen Raum.  

Die Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) ist die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Landes Hessen. Ihre zentrale Aufgabe ist die Sicherung und Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschafts- und Technologiestandortes Hessen. Die HTAI ist zentraler Ansprechpartner für Unternehmen sowie für wissenschaftliche, politische und gesellschaftliche Institutionen. 

Informationen der Hessen Trade & Invest GmbH im Social Web:
 
Kontakt: Hessen Trade & Invest GmbH, Dr. Felix Kaup | felix.kaup@htai.dewww.htai.dewww.hessisch.de 

Umwelt | Ressourcen, 11.05.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
Hinweis: Pandemiebedingt verschoben!
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Im verschachtelten Schulgebäude wirkt hocheffiziente Technik
Die Verbandsgemeinde Bodenheim schuf im rheinhessischen Lörzweiler ein Vorzeigeobjekt für Sanierung im Bestand
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Welche Vorteile haben Lowboards aus Massivholz?

Gemeinsam zur kommunalen Energiewende

ESG Vorreiterrolle bestätigt

Managed IT Services:

"Kraftstoffe der Zukunft": Abschied von Treibhausgasemissionen im Mobilitätssektor

Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung

PAUL spart rund 50.000 Tonnen CO2 in der Gebäudewirtschaft ein

MBA Sustainability Management beim digitalen Infotag der Leuphana kennenlernen

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen