Nachhaltigkeit als Unternehmensziel

Schreiner Group verlängert Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern

Seit 1995 gibt es den Umwelt- und Klimapakt Bayern. Bereits seit 1996 ist auch die Schreiner Group aus Oberschleißheim mit dabei. Das gemeinsame Ziel von bayerischer Staatsregierung, Verbänden und Unternehmen ist es, den Umwelt- und Klimaschutz weiter voranzutreiben und die natürlichen Lebensgrundlagen besser zu schützen. Für die Schreiner Group ist Nachhaltigkeit schon seit langem ein wichtiges Unternehmensziel. Davon zeugen nicht nur zahlreiche Maßnahmen, die weit über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen, sondern auch diverse Kooperationen. Nun überreichte Oberschleißheims Bürgermeister Markus Böck dem Hightech-Unternehmen für die erneute Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern eine Urkunde.

Oberschleißheims Bürgermeister Markus Böck freut sich, die Urkunde für den Umwelt- und Klimapakt Bayern an den Leiter des Umweltschutzmanagements bei der Schreiner Group, Dr. Thomas Gulden, zu übergeben. © Schreiner Group„Ich freue mich sehr, der Schreiner Group diese Urkunde übergeben zu dürfen. Wie wichtig Umwelt- und Klimaschutz sind, wie wichtig es ist, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Natur zu schützen, sehen wir täglich. Als Gemeinde sind wir stolz darauf, dass sich mit der Schreiner Group der größte Arbeitgeber vor Ort so nachhaltig für die Bewahrung unserer Lebensgrundlagen einsetzt", sagt Markus Böck, Bürgermeister von Oberschleißheim. Auch das Bayerische Umweltministerium freut sich, dass die Schreiner Group für weitere drei Jahre Paktteilnehmer ist: „Für Ihr Umweltengagement danken wir Ihnen und wünschen Ihnen viel positive Resonanz zu Ihrer Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern."

Wichtige Zwischenerfolge für die Schreiner Group sind besonders die starke Reduzierung von CO2-Emissionen, aber auch von Lösemittelemissionen. Insgesamt wurde der CO2-Ausstoß um 65 Prozent verringert. Gelingen konnte dies durch einen Umstieg auf Ökostrom, die Nutzung von Geothermie für Heizen und Kühlen, viele einzelne Energieeffizienzmaßnahmen und die kontinuierliche Ausrichtung auf die Herstellung von nachhaltigen Labels. Daneben wurden auf den eigenen Parkhausdächern Photovoltaik-Anlagen installiert, zahlreiche Lampen auf LED umgerüstet und erst zu Beginn dieses Jahres eigene Ladesäulen für Elektrofahrzeuge errichtet.

„Für uns sind Klima- und Umweltschutz wichtige Ziele", so Dr. Thomas Gulden, Leiter des Umweltschutzmanagements bei der Schreiner Group. „Wir versuchen uns dabei kontinuierlich zu verbessern. Deshalb engagieren wir uns in zahlreichen Umweltorganisationen und –Netzwerken, sei es das Zero Waste-Netzwerk, das Energieeffizienz-Netzwerk, der AK Recycling des VskE oder der Mobilitätsmanagement-Klub München. Besonders wichtig ist uns die Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern." 
 
Über die Schreiner Group
Die Schreiner Group GmbH & Co. KG ist ein international tätiges deutsches Familienunternehmen und gilt als bevorzugter Partner in den Märkten Healthcare und Mobility. Ihr Kerngeschäft sind Funktionslabels in Top-Qualität, die um ergänzende Systemlösungen und Dienstleistungen angereichert werden. Die innovativen Hightech-Labels und Funktionsteile der Schreiner Group erschließen smarte Lösungsdimensionen und helfen, das Leben ein Stück gesünder, mobiler und sicherer zu machen.

Insgesamt erwirtschaften über 1.200 Mitarbeiter einen Jahresumsatz von ca. 190 Millionen Euro. Das Hightech-Unternehmen verfügt über vier Standorte: Dazu zählen neben dem Hauptsitz in Oberschleißheim sowie einem weiteren Produktionsstandort in der Metropolregion München (Dorfen) die beiden internationalen Produktionsstätten in den USA (Blauvelt, New York) und in China (Fengpu, Shanghai). 

Das Miteinander ist geprägt durch die Unternehmenswerte Innovation, Qualität, Leistungskraft und Freude. Die Schreiner Group versteht sich als nachhaltig agierendes Unternehmen und übernimmt daher bewusst Verantwortung für Mensch, Umwelt und Gesellschaft. 

Kontakt: Schreiner Group GmbH & Co. KG, Susanne Höppner | susanne.hoeppner@schreiner-group.com | www.schreiner-group.com

Wirtschaft | CSR & Strategie, 05.05.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
18
APR
2022
Bundespreis Ecodesign 2022
Wettbewerb um herausragendes ökologisches Design - jetzt bewerben!
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Sport & Freizeit, Reisen

Richtig Umsteigen
Glosse: Im Visier von Bobby Langer
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Erholung, Wellness und Co. auf Kosten des Arbeitgebers

Abgeordnete fordern Homöopathie-Reform als "klares Bekenntnis zu Medizin und Wissenschaft"

Startup Cozero macht Energieversorger LichtBlick klimatransparent

Französischer Uranatlas zeigt Daten und Fakten zu den oft verdrängten Gefahren der Atomindustrie

Eine neue Zeit… braucht neue Skills

Diversität und Frauenförderung

Wiener KI-Spezialist in der Weltspitze bei Sprachverarbeitung angekommen

Regelsystem PAUL wird weiter von der BAFA gefördert

  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen