Leipziger Finanzforum (30.4.2021)

Die sächsische Perspektive auf Sustainable Finance

Sustainable Finance wird derzeit vor allem aus der Perspektive großer Finanzmarktakteure und der EU-Kommission gedacht und entwickelt. Was ist die Perspektive der kleinen und mittleren Unternehmen, der Einzelunternehmer:innen und Start-ups auf dieses politisch und vom Markt getriebene Aktionsfeld? Welche Chancen für nachhaltige Wertschaffung eröffnen sich? Diesen Fragen gehen MenschBank e.V. und B.A.U.M. e.V. gemeinsam mit Gästen aus der ganzen Bundesrepublik auf dem Leipziger Finanzforum am 30.04.2021 nach.

© Leipziger Finanzforum/MenschBank e.V. Ziel der Sustainable-Finance-Agenda, die zuletzt mit einem Abschlussbericht des Sustainable-Finance-Beirats einen ihrer Höhepunkte erfahren hat, ist eine zukunftsfähige und resiliente Wirtschaft, die Lösungen bietet statt Probleme zu verschärfen. „Leipzig hat sich in den letzten Jahren zu einem Hotspot einer jungen, sinnstiftenden Wirtschaft entwickelt. Wir sind nur 20 km von Delitzsch entfernt, wo einst Hermann Schulze-Delitzsch das Handwerkergenossenschaftswesen und die auf dem Solidarprinzip beruhende Genossenschaftsbank begründete. Mir war klar, dass die Veranstaltung hier stattfinden muss", erläutert Silke Hohmuth, Organisatorin des Finanzforums und Initiatorin von MenschBank e.V., die Wahl des Veranstaltungsorts.
 
Die digitale Konferenz verbindet die Diskurswelten von Sustainable Finance mit dem Mittelstand, die Startup-Inkubator-Region Sachsen mit dem Rest der Republik, die Finanzwelt mit den Manufakturen mit regionaler Wertschöpfung und Wertschaffung. Die oft sehr detaillierte, technische und herausfordernde Diskussion um Sustainable Finance wird nach Sachsen gebracht, um ihre Umsetzung mit kleinen und Kleinstunternehmen, der Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Kapitalgeber:innen zu besprechen. Yvonne Zwick, Vorsitzende von B.A.U.M. e.V., stellt fest: "In Bezug auf Umwelt und Klima, auf die Gesellschaft, auf Wirtschaft und Politik ist zupackendes Handeln gefragt." Die Empfehlungen des Sustainable Finance Beirats an die Bundesregierung dürften nicht unkommentiert in der Schublade verschwinden. "Daher wollen wir sie uns aktiv und kompetent zu eigen machen - aus der Perspektive der mittelständischen Wirtschaft und mit dem Finanzforum in Leipzig insbesondere aus ostdeutscher Perspektive."
 
Ziel der Konferenz ist es, einen praxisnahen, ganzheitlichen Dialog auf Augenhöhe zu starten, um im Anschluss gemeinsam mit jenen, die zukunftsfähige und gesellschaftsverantwortliche Finanzlösungen gestalten wollen, in konkreten Reallaboren und Pilotprojekten zusammenzuwirken. 
 
Informationen und Anmeldung über www.menschbank.de/leipziger-finanzforum. Die Veranstaltung findet als hybrides Format statt. 

MenschBank e.V. ist ein 2016 gegründetes Social Startup aus Sachsen, das Wertebewusstsein und Menschlichkeit in der Finanzwelt fördert. Die Initatorin Silke Hohmuth lädt zu generationsverbindenden Dialogen rund um Geld & Werte ein und forscht gemeinsam mit nachhaltigen Unternehmer:innen, der Finanzwelt, Kultur und Wissenschaft zu gesellschaftsverantwortlichen Finanzlösungen und Rahmenbedingungen für eine enkeltaugliche Wirtschaft.
 
B.A.U.M. e.V. Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. wurde 1984 als erste überparteiliche Umweltinitiative der Wirtschaft gegründet und ist heute mit weit über 500 Mitgliedern ein starkes Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften. B.A.U.M. unterstützt seine Mitglieder in Fragen des unternehmerischen Umweltschutzes und nachhaltigen Wirtschaftens. Der Schwerpunkt liegt auf praxisorientiertem Erfahrungsaustausch und Service. Leuchtturmprojekte sind die Initiative "Wirtschaft pro Klima”, nachhaltig.digital sowie die jährliche Verleihung des B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreises.


Lifestyle | Geld & Investment, 20.04.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Digitalisierung

"Ask Delphi"- Bots können nur rechnen aber kein Gewissen ersetzen
Christoph Quarch will Entscheidungen ethischer Fragen nicht Algorithmen überlassen
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur für "Einfach Bauen"

#Overcome

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für zukunftsweisendes Design vergeben

Der große Preisregen

Green Response Study von Essity

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG