Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Nachhaltige Spitzenreiter gesucht: Start des GreenMLA®-Unternehmens-Benchmarking

Informations- und Diskussionsrunden am 13. bzw. 15. April

Die Export-Akademie Baden-Württemberg hat gemeinsam mit der DZ Bank AG den GreenMLA® Green Management & Leadership Award 2021 initiiert. Weitere Partner sind das Steinbeis Global Institute Tübingen und die Maleki Corporate Group. Das GreenMLA®-Benchmarking ist an Unternehmen gerichtet, die die Nachhaltigkeit ihrer Produkte, Dienstleistungen und Prozesse evaluieren wollen. Eine Teilnahme ist bis zum 15. Mai 2021 möglich. Die Preisverleihung mit Auszeichnung der besten Unternehmen findet am 5. Juli 2021 im Rahmen der Konferenz FUTURE EUROPE – SUSTAINABLE EUROPE in Frankfurt/Main statt.   

GreenMLA®-Fragebogen © Export-Akademie Baden-Württemberg GmbHDer GreenMLA® integriert die Nachhaltigkeitsaspekte Umweltfaktoren (Environment), soziale Aspekte (Social) und gute Unternehmensführung (Governance) in ein ganzheitliches Management-Konzept. Jedes teilnehmende Unternehmen erhält eine Auswertung, in der die individuelle Leistung für nachhaltiges Management im anonymisierten Vergleich zu anderen Organisationen aufgezeigt wird. Ziel ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, sich erfolgreicher und nachhaltiger am Markt zu positionieren.  

Entwickler des GreenMLA® und Geschäftsführer der Export-Akademie BW Prof. Rolf Pfeiffer und Prof. Bertram Lohmüller © Export-Akademie Baden-Württemberg GmbHHerr Prof. Rolf Pfeiffer, einer der Entwickler des GreenMLA® fasst den Mehrwert für die teilnehmenden Unternehmen wie folgt zusammen: „Die Unternehmen erhalten konkrete Handlungsempfehlungen zu den ESG-Kriterien in den sieben Managementfeldern Unternehmensführung, Mitarbeiter*innen und Kund*innen, Informationsmanagement, Zukunftsplanung, Produktions- und Geschäftsprozesse, Veränderungsmanagement sowie Finanzen. Damit können diese sich im Unternehmensranking als grünes Unternehmen positionieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern." 

Mehr Informationen zum Projekt, dem Verfahren sowie einen Musterfragebogen finden Sie unter www.greenmla.de 

GreenMLA®-Auswertung © Export-Akademie Baden-Württemberg GmbH Über die Möglichkeiten, unternehmerische Nachhaltigkeit zu sichern, können Sie bei der anmeldungslosen Informations- und Diskussionsrunde der Export-Akademie erfahren. Ein weiterer Entwickler des GreenMLA®, Herr Prof. Bertram Lohmüller, wird folgende Fragen diskutieren: 
  • Warum ist das Management-Konzept so verlässlich in Sachen Nachhaltigkeit? 
  • Wie werden die ESG-Kriterien gewichtet? 
  • Welchen Mehrwert bietet der GreenMLA® den teilnehmenden Unternehmen? 
Die Konferenz in deutscher Sprache findet am Dienstag, 13. April 2021 13:00-14:00 auf Zoom statt. Die Veranstaltung in englischer Sprache wird am Donnerstag, 15. April 2021 13.00-14.00 organisiert. Weitere ausführliche Informationen sowie die Links gibt es auf www.eabw.org 

Nehmen Sie an die Informations- und Diskussionsrunde teil, um Ihre Wettbewerbsfähigkeit durch nachhaltige Unternehmensgestaltung zu festigen. 
 
Über Export-Akademie Baden-Württemberg GmbH 
Die Export-Akademie mit Sitz in Tübingen wurde im Jahr 1984 von der Landesregierung Baden-Württemberg gegründet. Seit dem Jahr 2008 setzt sie ihre Bildungs-, Beratungs- und Forschungsaktivitäten als privates Unternehmen an der Schnittstelle Technologie und Management um. Ein Schwerpunkt ist die Entwicklung und Umsetzung von projektintegrierten Blended-Learning Konzepten für die Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften. Um deutsche Unternehmen bei ihren Geschäftstätigkeiten weltweit zu unterstützen, etabliert die Export-Akademie „Exzellenzzentren für grüne Technologien" in strategischen Märkten wie Argentinien, Kasachstan, Russland, Südafrika, Uganda und Usbekistan. Das GreenMLA®- Benchmarking-Projekt für nachhaltige Unternehmensführung ergänzt diese Aktivitäten.  
 
Kontakt: Anna Mozzhukhina, Export-Akademie Baden-Württemberg GmbH | greenmla@eabw.org | www.greenmla.de  

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 07.04.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
JUN
2022
Innovationsforum Energie
Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung
CH-8006 Zürich
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Spaltet der Ukraine-Krieg nun auch die deutsche Politik?
Christoph Quarch fordert ein generelles Twitter-Verbot für Diplomaten und Politiker in Regierungsverantwortung.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Möbel aus Holz: Warum so beliebt?

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Frankfurter Studentin unterstützt Stiftung Innovation in der Hochschullehre

Designwettbewerb Mythisches Griechenland unterstützt Meeresschutzgebiet

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Nachhaltige Transformation in unsicheren Zeiten

Nachhaltige Lernerfolge durch E-Learning

Frieden schaffen mit oder ohne Waffen?

  • Nespresso Deutschland GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)