B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

G+D und HypoVereinsbank sorgen für nachhaltigeres Bezahlen

Gemeinsam mit Giesecke+Devrient (G+D) bietet die HypoVereinsbank ihren Kunden umweltschonende plastikfreie Debitkarten an.

Gemeinsam mit Giesecke+Devrient (G+D) bietet die HypoVereinsbank ihren Kunden umweltschonende plastikfreie Debitkarten an. Dafür nutzt sie die Convego® Natural Payment Card von G+D.

Konsumenten wünschen sich heute zunehmend Produkte und Dienstleistungen, die von einer ökologischen Agenda getrieben sind und einen deutlichen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Das gilt auch für die Finanzdienstleistungsbranche. Mit der Convego® Natural Payment Card von G+D erhalten die Kunden der HypoVereinsbank jetzt VISA-Debitkarten, die den ökologischen Fußabdruck gegenüber herkömmlichen Bezahlkarten erheblich reduzieren.

Gemeinsam mit G+D stellt die HypoVereinsbank ihren Kunden umweltschonende plastikfreie VISA-Debitkarten zur Verfügung. © HypovereinsbankDie umweltfreundlichen Kartenkörper bestehen zu 100 Prozent aus Polymilchsäure, einem Bioplastik, das auf Basis nachwachsender Rohstoffe wie Maisstärke hergestellt wird. Im Vergleich zu klassischen erdölbasierten PVC-Karten wird für die Produktion und Entsorgung deutlich weniger Energie verbraucht und es fallen wesentlich weniger Schadstoffe an. Da die Karten kompostierbar sind, belasten sie die Umwelt auch nicht mit Plastikmüll.

Die HypoVereinsbank stellt ihren Kunden diese ressourcenschonenden Karten ohne Mehrkosten zur Verfügung – abhängig vom gewählten Kontomodell. Zudem sorgt sie dafür, dass die Kunden damit CO2-neutral online einkaufen können. Dafür arbeitet die Bank mit dem Kompensationsanbieter „Klima ohne Grenzen" zusammen und übernimmt für jeden Online-Einkauf den CO2-Ausgleich.

Umweltschutz bildet einen zentralen Aspekt in der Nachhaltigkeitsstrategie der HypoVereinsbank. Mit ihr verfolgt sie das Ziel einer gerechten Entwicklung, die ökologische und soziale Anforderungen gleichermaßen berücksichtigt wie den wirtschaftlichen Erfolg. Die Aktivitäten der Bank sind dabei an den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen ausgerichtet.

Die Convego® Natural Payment Card ist Bestandteil des „Convego® Beyond"-Portfolios von G+D. Unter diesem Namen bietet das Unternehmen nachhaltige Produkte und Dienstleistungen für die Finanzbranche. Mit der Convego® Natural Payment Card erhalten Finanzdienstleister, die ihren ökologischen Fußabdruck reduzieren und ihren Kunden ein nachhaltigeres Bezahlen ermöglichen möchten, eine leistungsstarke Alternative.

„Nachhaltigkeit ist Teil unserer DNA und deshalb setzen wir mit der HVB Visa Debit auch einen neuen, nachhaltigen Akzent im deutschen Bankenmarkt", so Jörg Frischholz, Privatkundenvorstand der HypoVereinsbank. „Durch den CO2-Ausgleich beim Online-Einkauf und das plastikfreie Kartenmaterial reduzieren wir nochmals den CO2-Fußabdruck. Denn dank der Umstellung der Produktion auf erneuerbare Materialien kann dieser um mehr als 70 Prozent verringert werden."

Dr. Carsten Wengel, Head of Sales & Distribution für den Bereich Smart Card und Digital Payments Security bei G+D, ergänzt: „Konsumenten suchen nach neuen Wegen zu mehr Nachhaltigkeit. Deshalb bieten wir Banken unsere ökologischen und innovativen Bezahlkarten an. Sie erinnern die Konsumenten tagtäglich an ihr eigenes und das Engagement ihrer Bank zum Schutz unseres Planeten."
 
Über Giesecke+Devrient
Giesecke+Devrient (G+D) ist ein weltweit tätiger Konzern für Sicherheitstechnologie mit Hauptsitz in München. Innovationen von G+D machen das Leben von Milliarden von Menschen in der digitalen und physischen Welt sicherer. In den Bereichen Bezahlen, Konnektivität, Identitäten und Digitale Infrastrukturen gehört G+D mit seinen Produkten und Lösungen zu den Markt- und Technologieführern.
Das 1852 gegründete Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 mit 11.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 2,45 Milliarden Euro. G+D ist in 33 Ländern präsent. Zu den Kunden zählen unter anderem Zentral- und Geschäftsbanken, Mobilfunkanbieter, Automobilhersteller, Krankenkassen sowie Regierungen und Behörden. 
 
Kontakt: Giesecke+Devrient, Christoph Lang | christoph.lang@gi-de.comwww.gi-de.com

Umwelt | Ressourcen, 16.02.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JUN
2021
Klimafreundlich Leben: CO2-Fußabdruck senken - gemeinsam.konkret.wirkungsvoll
Ein Angebot für Multiplikator*innen, Unternehmen und Organisationen
online
22
JUL
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Recyclingbeton – nur eines von 80 Mainzer Klimaschutz-Projekten
„Masterplan 100 Prozent Klimaschutz“ ist 168 Seiten stark / Vorbildfunktion der Kommune soll sichtbarer werden
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Fair Finance

Kyocera und Handel schmieden Klimaallianz

Nachhaltigkeit im Retail-Bereich

Gemeinsam für gesündere Böden: Kommt mit auf die Living Soil Journey

#ActionOverWords: Die Chiesi Gruppe ruft zum Kampf gegen den Klimawandel auf

European Green Award wirft Lichter auf den Horizont - der ist grün!

Thüringen wird fünfter Länder-Partner des PIUS Info-Portals

50 Zukunftsmanager*innen gesucht!

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH