B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

NewMotion ist Ladepartner der Europcar Mobility Group

Partnerschaft zwischen NewMotion und der Europcar Mobility Group ermöglicht Elektrifizierung von Mietfahrzeug-Flotte in ganz Europa

NewMotion, ein führender Anbieter von intelligenten Ladelösungen für Elektroautos in Europa, gibt seine Partnerschaft mit der Europcar Mobility Group bekannt, dem europäischen Marktführer für Fahrzeugvermietung. Im Rahmen der Kooperation stellt NewMotion der Europcar Mobility Group sein umfassendes Lade-Ökosystem für Elektroautos zur Verfügung – von einfach bedienbaren, intelligenten Ladepunkten bis hin zum Zugang zur Business Hub-Plattform, mit der sich die Ladeinfrastruktur überwachen, verwalten und kontrollieren lässt. Außerdem erhalten Kunden, die an einer der Europcar Mobility Group-Stationen ein Elektrofahrzeug mieten, über NewMotion eine Ladekarte, die ihnen Zugang zum europaweit größten öffentlichen Roaming-Netzwerk für das Laden unterwegs gibt.

Im Rahmen der Kooperation stellt NewMotion der Europcar Mobility Group sein umfassendes Lade-Ökosystem für Elektroautos zur Verfügung. © NewMotionDie Europcar Mobility Group war im Jahr 2011 eine der ersten internationalen Fahrzeugvermietungen, die ihren Kunden Elektrofahrzeuge anbot. 2019 gründete die Europcar Mobility Group ihre Initiative One Sustainable Fleet. Dadurch soll bis zum Ende des Jahres 2023 mehr als ein Drittel der Flotte aus „grünen" Fahrzeugen (Elektroantrieb, Plug-in-Hybride und Hybride) bestehen. Die Initiative trägt zum Unternehmensziel bei, verantwortungsvoll und nachhaltig attraktive Alternativlösungen zum Besitz eines eigenen Fahrzeugs anzubieten. Außerdem ist One Sustainable Fleet einer der Grundpfeiler des CONNECT-Transformationsplans. Der Plan sieht vor, die Europcar Mobility Group zu einem führenden Anbieter nachhaltiger Mobilität zu machen und gleichzeitig die Position als Europas größte Fahrzeugvermietung zu stärken.

Umfassendes Ökosystem an Ladelösungen
Die Europcar Mobility Group erhält Zugang zum umfassenden Ökosystem an Ladelösungen von NewMotion, von einer intelligenten Ladeinfrastruktur bis hin zu Backoffice-Funktionen. Außerdem bekommt die Europcar Mobility Group Zugang zum NewMotion Business Hub. Damit kann das Unternehmen seine gesamte Ladeinfrastruktur aus einer Plattform heraus verwalten, überwachen und kontrollieren.

Darüber hinaus erhalten Kunden, die an einer Europcar Mobility Group-Station ein Elektrofahrzeug mieten, über NewMotion eine Ladekarte, die ihnen Zugang zum europaweit größten öffentlichen Roaming-Netzwerk für das Laden unterwegs gibt. Der Vorteil für Kunden liegt darin, dass sie mit der NewMotion Ladekarte alle Ladepunkte im Roaming-Netz ganz einfach nutzen können. Über die App EV Charging by NewMotion können Fahrer außerdem den nächsten verfügbaren Ladepunkt finden und die Ladegeschwindigkeiten und Preise einsehen.

Die Europcar Mobility Group hat NewMotion aufgrund seines umfangreichen Angebots, der europaweiten Abdeckung seines öffentlichen Roaming-Netzwerks (mit über 170.000 Ladepunkten auf dem gesamten Kontinent, einschließlich 500 Shell Recharge-Ladepunkten) sowie seiner mehr als 10-jährigen Erfahrung ausgewählt. Der Mobility Service Provider profitiert von den End-to-End Services von NewMotion, die von der Beratung über die Ladepunkt-Installation bis hin zum Kundendienst reichen.

Die Partnerschaft wird ab Januar 2021 schrittweise umgesetzt. 
„Immer mehr Menschen fahren elektrisch und möchten auch dazu in der Lage sein, wenn sie ein Fahrzeug mieten. Sowohl Unternehmen als auch Behörden steigen auf „grüne Fahrzeuge" um – entweder aufgrund verpflichtender Vorgaben oder freiwillig. Die Partnerschaft mit der Europcar Mobility Group freut uns sehr. Das Unternehmen nimmt eine Vorreiterrolle im Bereich der nachhaltigen Mobilität ein und bietet entsprechende Services bereits in vielen Städten an. Gemeinsam ermöglichen wir es mehr Menschen, mit einem sauberen Antrieb zu fahren. Dabei bieten wir für alle Fahrzeuge in der Flotte ein nahtloses Fahrerlebnis", erklärt Melanie Lane, CEO von NewMotion.

„Wir freuen uns, als Teil unserer One Sustainable Fleet-Initiative heute die Partnerschaft mit NewMotion zu unterzeichnen. Als führender Mobilitätsdienstleister sehen wir es als unsere Pflicht an, den notwendigen Übergang zu einer emissionsarmen Welt zu unterstützen. Trotz der COVID19-Krise werden wir diesen Weg weiterverfolgen: wir sehen die Krise sogar als Chance für die Beschleunigung von Projekten und Vorhaben, die wir bereits begonnen hatten.

Mit einer Flotte von durchschnittlich 300.000 Fahrzeugen können wir einen entscheidenden Beitrag leisten. Indem wir den Anteil „grüner" Fahrzeuge in unserer Flotte erhöhen und unsere Kunden bei der Nutzung unterstützen, tragen wir zur Verringerung der Kohlenstoffemissionen bei. Mit Mietfahrzeugen lässt sich die Nutzung von E-Autos vor allem in Städten hervorragend vorantreiben.

Mit diesem umfassenden Ansatz möchten wir in den nächsten Jahren zu den europäischen Champions der nachhaltigen Mobilität gehören", sagt Oliver Baldassari, Group Chief Countries and Operations Officer bei der Europcar Mobility Group.

Teil eines wachsenden Netzwerks
NewMotion ist seit 2017 Teil der Shell Gruppe. Dadurch profitieren Kunden der Europcar Mobility Group von zusätzlichen Ladediensten für E-Autos. Shell fühlt sich der Energiewende verpflichtet und möchte seinen Kunden einfaches und bequemes Laden ermöglichen. Das gelingt durch das wachsende Netzwerk sowie durch Investments, beispielsweise in Schnellladepunkte an Shell Tankstellen oder in weitere Einrichtungen, wie Ladezentren in Stadtzentren und an Flughäfen.

Über NewMotion
NewMotion ist ein führender Anbieter von intelligenten Ladelösungen für Elektrofahrzeuge. Das Unternehmen hat europaweit mehr als 70.000 Ladepunkte bei E-Autofahrern zuhause, an Unternehmensstandorten oder als öffentliche Ladepunkte installiert. Dadurch möchte es NewMotion jedem ermöglichen, so viele Kilometer wie möglich mit sauberer Energie zurückzulegen. Mit seinem europaweiten Roaming-Netzwerk bietet das Unternehmen außerdem Zugang zu über 170.000 Ladepunkten in 35 Ländern. Bereits mehr als 300.000 registrierte Nutzer setzen auf die NewMotion-Ladekarte oder die NewMotion App, die unkompliziertes Laden unterwegs ermöglichen. Das Unternehmen, das Mitglied der Shell Gruppe ist, ist gemäß ISO 9001 und ISO 27001 zertifiziert und spielt seit 2009 eine führende Rolle beim Laden von Elektrofahrzeugen. Weitere Informationen finden Sie unter: https://newmotion.com/de_DE/

Über Europcar Mobility Group
Die Europcar Mobility Group ist einer der größten Mobilitätsdienstleister und wird als börsennotiertes Unternehmen an der Euronext Paris gelistet. Mit vielfältigen Mobilitätslösungen wie Autovermietung, Transporter, Lkw, Driver-Service, Carsharing oder Peer-to-Peer-Lösungen bietet das Unternehmen innovative und individuelle Alternativen zum Autobesitz. Die Kundenzufriedenheit steht dabei immer im Mittelpunkt. Die Europcar Mobility Group vereint mehrere Marken und erfüllt damit individuelle Kundenwünsche - sei es für 1 Stunde, 1 Tag, 1 Woche oder länger. Die vier Hauptmarken sind: Europcar® (europäischer Marktführer bei der Fahrzeugvermietung), Goldcar® (Europas größte Low-Cost-Vermietung), InterRent® (Mietwagen zum günstigen Preis) und Ubeeqo® (europaweiter Carsharing-Service). Die Europcar Mobility Group bietet ihre Mobilitätslösungen weltweit in einem Netzwerk aus über 140 Ländern an – darunter in vollständigem Besitz 18 Ländergesellschaften in Europa, 1 in USA, 2 in Australien und Neuseeland sowie Franchise-Unternehmen und Partner. In Deutschland vereint die Europcar Mobility Group Germany die Marken Buchbinder Rent-a-Car, Europcar, InterRent, Ubeeqo und Robben &Wientjes und bietet ihren Kunden an rund 500 Stationen bundesweit die Auswahl aus über 70.000 PKW, Transportern und LKW.
Weitere Einzelheiten auf unserer Website: www.europcar-mobility-group.com 

Kontakt: Europcar Mobility Group Germany, Miriam Grether | presse@europcar.com | europcar-mobility-group.com

Technik | Mobilität & Transport, 19.11.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht‘s!

forum zeigt den Wandel und präsentiert Lösungen für Kultur, Events, Digitalisierung, Bauen und vieles mehr

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
09
DEZ
2020
Nachhaltig durchstarten: Online-Lernreihe von Facebook und UnternehmensGrün
Vom Lifestyle zum Mainstream? Megatrend Nachhaltigkeit – was wollen die Verbraucherinnen und Verbraucher?
online
28
JAN
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B. Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
5 - Systemwechsel in der Medizin
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Es reicht – Kohleausstieg ganz persönlich

Nichtstuer sind keine Helden

Naturschutzverbände stellen „Agenda für Wildnis“ vor

Der innovative Kulturbetrieb. Klimaneutral. Demokratisch. Partizipativ.

Otto Group veröffentlicht Studie zu freiwilligen Nachhaltigkeitskooperationen

Unterstützung der deutschen Landwirtschaft

Der Boden der Tatsachen

„Unser Boden, unser Erbe“ - Wie wollen wir in Zukunft leben?

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence