Kinderrecht auf eine gesunde Umwelt verwirklichen!

Dramatische Belastung von Kindern mit Umweltgiften

Kinder haben die weltweite Umweltzerstörung nicht verursacht, leiden aber besonders stark unter ihren Folgen. Um Kindern heute und morgen lebenswerte Zukunftsperspektiven zu ermöglichen, startet das Kinderhilfswerk terre des hommes die internationale Kampagne »MY PLANET MY RIGHTS«, um das Kinderrecht auf eine gesunde Umwelt weltweit zu verwirklichen. 
 
Die Studie »Die stille Pandemie« macht auf die dramatisch hohe Belastung von Kindern mit Giftstoffen aufmerksam. © terre des hommes e.V.Zum Kampagnenauftakt macht terre des hommes mit der Studie »Die stille Pandemie« auf die dramatisch hohe Belastung von Kindern mit Giftstoffen aufmerksam. Neugeborene starten überall auf der Welt mit Giftstoffen im Körper ins Leben. Bei über 95 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland lassen sich verschiedene Plastikinhaltsstoffe im Körper nachweisen. 90 Prozent aller Kinder weltweit atmen verschmutzte Luft, jedes Jahr sterben knapp 600.000 Kinder aufgrund von Luftverschmutzung. »Schon wenn diese Kinder zur Welt kommen und bevor sie ihr erstes Wort sagen können, sind ihnen ihre Rechte auf ein menschenwürdiges Leben verwehrt«, sagte Baskut Tuncak, Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen zu Auswirkungen von Umweltverschmutzung auf die Menschenrechte und Autor der terre des hommes-Studie.
 
»Kinder erleben, wie die Zerstörung von Weltklima und Ökosystemen ihre Zukunftschancen ruiniert. Das können wir nicht länger hinnehmen. Deshalb wollen wir mit unserer Kampagne erreichen, dass das Recht der Kinder auf eine gesunde Umwelt in einem Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention verankert wird«, sagte Birte Kötter, Vorstandssprecherin von terre des hommes. »Damit wären alle Unterzeichnerstaaten verpflichtet, ihre Politik stärker auf das Kindeswohl auszurichten. Das wäre ein Meilenstein für die Lebenschancen zukünftiger Generationen.
 
  • « Studie »Stop the injustive of environmental pollution - Every child has a right to a healthy environment« (PDF-Dokument Englisch)
  • Zusammenfassung auf Deutsch: »Die stille Pandemie - Umweltgifte schädigen Kinder. Für das Recht des Kindes auf eine gesunde Umwelt« (PDF-Dokument)
Die Kampagne »MY PLANET MY RIGHTS« startet zeitgleich in Deutschland und in vielen der knapp 40 Länder, in denen terre des hommes Projekte unterstützt. Dort engagieren sich vor allem Jugendliche aus den Projekten selbst für ihr Recht auf eine gesunde Umwelt.
 
terre des hommes sammelt mit einer Online-Petition Unterschriften für das Kinderrecht auf eine gesunde Umwelt. Die Unterschriften werden dem UN-Generalsekretär und dem Kinderrechtsausschuss der Vereinten Nationen übergeben.
 
Weiter zur Kampagne: MY PLANET MY RIGHTS
 
Kontakt: terre des hommes Deutschland e.V. | presse@tdh.de| www.tdh.de

Umwelt | Umweltschutz, 28.10.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Den Alltag durchkreuzen
Christoph Quarch plädiert für einen Relaunch veralteter Rituale

Jetzt auf forum:

Die Hälfte vom Teller für Obst und Gemüse

SGS erhält Akkreditierung für das Fachmodul „Gebietseigene Gehölze“

Suchmaschine mit echten europäischen Werten

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

Bolsonaro Portrayed as a War Criminal in Video Addressing Amazon Destruction

Deutsche wollen Exportstopp für in der EU verbotene Pestizide

Corona-Folgen abmildern

CO2-Bepreisung allein bringt technologischen Wandel kaum voran

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH