Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

AZuR, das Innovationsforum Altreifen-Recycling, startet im Web

Neue Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind willkommen

Seit kurzem ist das Innovationsforum „Altreifen-Recycling" aktiv. Das Vorhaben wird im Rahmen der Förderrichtlinie „Innovationsforen Mittelstand" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Zielsetzung ist die Initiierung eines interdisziplinären Netzwerkes aus Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Innovationsfeld.  Letztlich gilt es, den Altreifenberg abzubauen und Altgummi und -reifen auch bei einem sich stark wechselnden Markt weiterhin vollumfänglich wiederzuverwerten. 

© AZuR NetzwerkDas komplette Projekt ist in mehrere Phasen eingeteilt. Um die Ziele und Ergebnisse transparent zu dokumentieren und das Netzwerk möglichst schnell aufzubauen, stand die Programmierung einer passenden Internetseite zu Beginn auf dem Plan. Unter www.azur-netzwerk.de ist das Innovationsforum ab sofort zu erreichen. „Der Name AZuR stammt aus der Idee, dem Forum den Beinamen „Allianz Zukunft Reifen" zu geben", erläutert Yorick Lowin, Vorsitzender des Bundesverbands Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV). Der Verband ist Initiator des Projektes und möchte damit alle Akteure rund um Reifen an einen Tisch zu bringen.

Übersicht zu Partnern, Arbeitsgruppen und Meilensteinen
Die neue Seite lädt die Besucher zum Informationsrundgang ein. Übersichtlich sind die Ziele, die unterschiedlichen Arbeitsgruppen und die bisherigen Meilensteine zu finden. Auch werden alle Partner aufgeteilt nach ihren Tätigkeitfeldern übersichtlich gezeigt. Der Bereich „Sekundärrohstoff Altreifen" befindet sich jetzt im Aufbau. Hier sollen zukünftig Zahlen, Daten und Fakten sowie interessante Fachbeiträge zum Thema zu finden sein. Erste Informationen sind bereits hinterlegt und mit fortschreitender Zeit wird sich hier eine große Wissensdatenbank aufbauen.

Das Netzwerk befindet sich aktuell im Aufbau, weshalb neue Unternehmen und Forschungseinrichtungen willkommen sind. Alle Akteure, die Altreifen und -gummi verwerten, bearbeiten, aufkaufen oder deren Bestandteile und Rezyklate in jeglicher Form nutzen, können sich mit AZuR in Verbindung setzen und sich über eine Partnerschaft informieren. Im Oktober sind bereits jetzt erste Workshops geplant, bei denen auch neue Mitglieder direkt mitarbeiten können.
 
Umfrage zum Auftakt
Mit dem Start der Website eröffnet das Innovationsforum Altreifen-Recycling auch eine Umfrage zum aktuellen Ist-Zustand der Branche. Einen Monat lang können Unternehmer, Forschungseinrichtungen und alle Akteure, die mit Altreifen und Altgummi zu tun haben, ihren Input liefern und somit ein breites Stimmungsbild bieten. Die Ergebnisse werden auch bei den ersten geplanten Workshops im Oktober und November als Diskussionsgrundlage dienen. Wer an der Umfrage teilnehmen möchte kann das hier tun: https://azur-netzwerk.de/umfrage/

Über AZuR, das Innovationsforum Altreifen-Recycling
Der Altreifenberg in Deutschland wächst. Der Markt des Altreifen-Recyclings ist im Umbruch. Altreifen und Altgummi auch weiterhin vollumfänglich wiederverwerten und gleichzeitig das Aufkommen an Altreifen reduzieren – das ist das hoch gesteckte Ziel des Innovationsforums Altreifen-Recycling, das im Rahmen der Förderrichtlinie „Innovationsforen Mittelstand" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Zielsetzung ist die Initiierung eines interdisziplinären Netzwerkes aus Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Innovationsfeld. Es soll eine branchenübergreifende Vernetzung der verschiedenen Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft in der „Altreifen-Branche" angestoßen werden, um die Voraussetzungen gerade für KMU zum Beispiel für neue Produkte, Absatzmärkte und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle zu verbessern.

Kontakt: CGW GmbH, Christina Guth | c.guth@c-g-w.net | www.c-g-w.net

Umwelt | Ressourcen, 09.09.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
DEZ
2022
Corporate Responsibility Day
Verleihung des „Real Estate Social Impact Investing Award 2022" (SII-Award)
10435 Berlin
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

"Nur wer eine Idee davon hat, wohin die Reise gehen soll, wird in einer Krise den Mut finden, neue Wege zu gehen."
Christoph Quarch wünscht sich einen gesellschaftlichen Diskurs darüber, von welcher Zukunft wir träumen.
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeit: Unternehmen tun nicht mehr als der Gesetzgeber fordert

Kölner Angestellte "ackern", Arbeitgeber spendet Bäume für die Stadt

Abzocke bei der Anlageberatuung

Weihnachtstipps

Mit CO2-Kompensation zur Klimaneutralität

Nachhaltigkeit in der Industrie – auch hier spielt Second Hand eine Rolle

dormakaba erreicht Prime Status im ISS ESG Corporate Rating

Warum sich die Investition in Mitarbeiterzufriedenheit rentiert

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)