Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

AZuR, das Innovationsforum Altreifen-Recycling, startet im Web

Neue Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind willkommen

Seit kurzem ist das Innovationsforum „Altreifen-Recycling" aktiv. Das Vorhaben wird im Rahmen der Förderrichtlinie „Innovationsforen Mittelstand" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Zielsetzung ist die Initiierung eines interdisziplinären Netzwerkes aus Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Innovationsfeld.  Letztlich gilt es, den Altreifenberg abzubauen und Altgummi und -reifen auch bei einem sich stark wechselnden Markt weiterhin vollumfänglich wiederzuverwerten. 

© AZuR NetzwerkDas komplette Projekt ist in mehrere Phasen eingeteilt. Um die Ziele und Ergebnisse transparent zu dokumentieren und das Netzwerk möglichst schnell aufzubauen, stand die Programmierung einer passenden Internetseite zu Beginn auf dem Plan. Unter www.azur-netzwerk.de ist das Innovationsforum ab sofort zu erreichen. „Der Name AZuR stammt aus der Idee, dem Forum den Beinamen „Allianz Zukunft Reifen" zu geben", erläutert Yorick Lowin, Vorsitzender des Bundesverbands Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV). Der Verband ist Initiator des Projektes und möchte damit alle Akteure rund um Reifen an einen Tisch zu bringen.

Übersicht zu Partnern, Arbeitsgruppen und Meilensteinen
Die neue Seite lädt die Besucher zum Informationsrundgang ein. Übersichtlich sind die Ziele, die unterschiedlichen Arbeitsgruppen und die bisherigen Meilensteine zu finden. Auch werden alle Partner aufgeteilt nach ihren Tätigkeitfeldern übersichtlich gezeigt. Der Bereich „Sekundärrohstoff Altreifen" befindet sich jetzt im Aufbau. Hier sollen zukünftig Zahlen, Daten und Fakten sowie interessante Fachbeiträge zum Thema zu finden sein. Erste Informationen sind bereits hinterlegt und mit fortschreitender Zeit wird sich hier eine große Wissensdatenbank aufbauen.

Das Netzwerk befindet sich aktuell im Aufbau, weshalb neue Unternehmen und Forschungseinrichtungen willkommen sind. Alle Akteure, die Altreifen und -gummi verwerten, bearbeiten, aufkaufen oder deren Bestandteile und Rezyklate in jeglicher Form nutzen, können sich mit AZuR in Verbindung setzen und sich über eine Partnerschaft informieren. Im Oktober sind bereits jetzt erste Workshops geplant, bei denen auch neue Mitglieder direkt mitarbeiten können.
 
Umfrage zum Auftakt
Mit dem Start der Website eröffnet das Innovationsforum Altreifen-Recycling auch eine Umfrage zum aktuellen Ist-Zustand der Branche. Einen Monat lang können Unternehmer, Forschungseinrichtungen und alle Akteure, die mit Altreifen und Altgummi zu tun haben, ihren Input liefern und somit ein breites Stimmungsbild bieten. Die Ergebnisse werden auch bei den ersten geplanten Workshops im Oktober und November als Diskussionsgrundlage dienen. Wer an der Umfrage teilnehmen möchte kann das hier tun: https://azur-netzwerk.de/umfrage/

Über AZuR, das Innovationsforum Altreifen-Recycling
Der Altreifenberg in Deutschland wächst. Der Markt des Altreifen-Recyclings ist im Umbruch. Altreifen und Altgummi auch weiterhin vollumfänglich wiederverwerten und gleichzeitig das Aufkommen an Altreifen reduzieren – das ist das hoch gesteckte Ziel des Innovationsforums Altreifen-Recycling, das im Rahmen der Förderrichtlinie „Innovationsforen Mittelstand" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Zielsetzung ist die Initiierung eines interdisziplinären Netzwerkes aus Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Innovationsfeld. Es soll eine branchenübergreifende Vernetzung der verschiedenen Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft in der „Altreifen-Branche" angestoßen werden, um die Voraussetzungen gerade für KMU zum Beispiel für neue Produkte, Absatzmärkte und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle zu verbessern.

Kontakt: CGW GmbH, Christina Guth | c.guth@c-g-w.net | www.c-g-w.net

Umwelt | Ressourcen, 09.09.2020

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Energie

Ökologisch vorbildlich warm baden
Die Moseltherme Traben-Trarbach spart nach umfassender Sanierung mehrere 10.000 Liter Heizöl ein
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • circulee GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing