Conflictfood, so schmeckt Frieden!

Unser Konsum verändert die Welt

Krieg, Krisen und Armut sind in vielen Ländern Alltag. Die beiden Gründer von Conflictfood, Salem und Gernot, wollten nicht länger nur zusehen und haben sich auf den Weg gemacht. Seit 2016 reisen sie in Konfliktregionen und suchen nach den besten landestypischen Spezialitäten.

© conflictfoodUnd in den Küchen der Welt gibt es wahre Schätze zu entdecken. Durch den fairen und direkten Handel mit Kleinbauern stärkt Conflictfood lokale Strukturen und eröffnet damit Wege aus der Armut. Das schafft neue Perspektiven und bekämpft Fluchtursachen an der Wurzel.

Doch das ist noch nicht alles, den kulinarischen Köstlichkeiten legen sie Rezeptkarten und ein Journal bei, das über den Konflikt informiert – aber auch darüber hinaus – über Geschichte, Lebensfreude und Esskultur der jeweiligen Herkunftsregion. So wird aus jeder Packung ein sogenanntes Friedenspaket.

Essen dient mehr als nur dem Sattwerden. Salem und Gernot verstehen Essen als völkerverständigendes und einigendes Gesellschaftsprinzip. Ihre Vision mit Conflictfood ist es, Schranken abzubauen – vor allem die im Kopf. 

Conflictfoood, so schmeckt Frieden.

Kontakt:
Salem El-Mogaddedi, Conflictfood GmbH | elmogaddedi@conflictfood.com | www.conflictfood.com


Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 04.11.2019

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
07
MÄR
2024
8. Pioneers of Change Online Summit - Motto "Mut zu Mut"
Ermutigende Impulse für unsere Zukunft
online
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Pioniere & Visionen

75 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte - ein Grund zum Feiern?
Für Christoph Quarch ein Anlass zu einer leidenschaftlichen Kampagne für den Humanismus bei gleichzeitigem Abschied vom Neoliberalismus.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Einfache und wirtschaftliche Umsetzung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

Jede Menge gute Nachrichten

Gibt es wirklich nachhaltige Events?

Mobilität bei Veranstaltungen –

Was macht nachhaltiges Catering aus?

Nachhaltige Locations

Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement

Nachhaltige Veranstaltungen glaubwürdig und motivierend kommunizieren

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • toom Baumarkt GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.