Nachhaltigkeit im Mittelpunkt

Der ganzheitliche Nachhaltigkeitsansatz prägt die Kernwerte von Uzin Utz nun schon in der vierten Generation.

Am 15. Oktober lud Uzin zum Presseevent nach Haaksbergen in die 'grüne Fabrik' von Uzin Utz Nederland ein. Das Gebäude zählt zu den umweltfreundlichsten Industriebauten in den Niederlanden. Wie die Marke Uzin mit Produktion, Produkten, Verpackungen und Recycling bisher und in der Zukunft auf ökologische und internationale Anforderungen reagiert, erläuterte Jürgen Walter, Head of Business Unit Uzin. Im Mittelpunkt des Pressetags standen die verschiedenen Aspekte der Nachhaltigkeit, die Uzin Utz seit Jahrzehnten weiterentwickelt, sowie neue Projekte zum Umwelt- und Klimaschutz. Vorstandsmitglied Philipp Utz gab zudem erste Einblicke in die Unternehmensstrategie der kommenden Jahre. 

Im Industriegebiet 'Stepelerveld' in Haaksbergen liegt Uzin Utz Nederland mit der grünsten Fabrik der Niederlande. Sie vereint ressourcenschonende und energieeffiziente Produktion, Arbeits- und Bauweise. © Uzin Utz AG
"Unsere Innovationskraft investieren wir nicht nur in unsere Produkte, sondern auch in Prozesse. Bei beidem haben wir mögliche Reduktionen des CO2-Fußabdrucks immer im Blick", erklärt Jürgen Walter, Head of Business Unit Uzin. "Gleichzeitig steht die Qualitätssicherung bei hoher Auslastung und Höchstleistungen in Produktion und Logistik an erster Stelle. Zudem arbeiten wir nach dem großen Erfolg des ersten UZIN Campus an einer Neuauflage 2020 und unterstützen unsere Kunden bei der Nachwuchsförderung und beim Thema Generationenwechsel in Familienunternehmen." 

Umweltfreundliche, emissionsarme Produkte für ressourcenschonendes Bauen  
"Uzin bietet für alle Baustellenanforderungen eine optimale Lösung, dabei werden sehr emissionsarme Produkte für uns immer wichtiger", so Walter. Sie müssen für klima- und ressourcenschonende nachhaltige Gebäude mit höchsten Zertifizierungsstandards wie beispielsweise DGNB Platin, LEED Platinum, BREEAM oder andere geeignet sein. "Wir treiben konsequent die Entwicklung und Produktion von gesundheits- und umweltverträglichen Produkten voran, beispielsweise beim Thema Feuchtesperre", betont Walter. "Hier möchten wir noch einen Schritt weiter gehen und aktuelle gesellschaftliche Themen mit aufnehmen, mit denen sich immer mehr Handwerker und Endkunden auseinandersetzen." 

Innovation ökologische Feuchtesperre mit dem HydroBlockSystem  
Mit dem neuen HydroBlock-System bietet Uzin eine vollwertige ökologische Alternative zur Feuchteabsperrung an. © Uzin Utz AG Feuchtigkeit ist eine große Herausforderung auf Baustellen. Durch immer dichtere und enger getaktete Bauzeitenpläne sind Verarbeiter gefordert, die Untergrundprüfung sorgfältig durchzuführen. Ist die Restfeuchte des Zementestrichs zum Verlegen des Belags zu hoch, muss abgesperrt werden. "Da das Treibhausgaspotenzial generell bei Epoxy-Systemen höher als bei Pulversystemen ist und Transportgebinde nur mit hohem Aufwand recycelbar sind, bieten wir mit dem neuen HydroBlock-System eine vollwertige ökologische und verarbeitungsfreundliche Alternative zur konventionellen Feuchteabsperrung an, so Walter. Alle drei Bestandteile des Systems - zwei Spezialgrundierungen und eine feuchtebeständige Systemspachtelmasse - sind mit Emicode EC1 Plus und dem Blauen Engel gekennzeichnet und werden in umweltfreundlichen Verpackungen angeboten. Bereits bei der Produktion der emissionsarmen Produkte wird ein erheblicher Anteil an CO2 reduziert - rund 60 % im Vergleich zu einem herkömmlichen Produkt. Beim Primärenergiebedarf sind es rund 64 %. "Diese CO2-Einsparung möchten wir nun mit einem Online-Rechner auf unserer Homepage für die Kunden sichtbar machen und gleichzeitig dazu animieren, CO2 zu reduzieren", kündigt Jürgen Walter an. 

Wie Nachhaltigkeit bei Uzin Utz gelebt wird  
Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit pflanzten Philipp Utz, Vorstandsmitglied der Uzin Utz Group, und Jürgen Walter, Leiter Business Unit Uzin, einen Baum am Standort von Uzin Utz Nederland. © Uzin Utz AG Der ganzheitliche Nachhaltigkeitsansatz prägt die Kernwerte des Unternehmens nun schon in der vierten Generation. "Unsere Produkte sind inzwischen zu fast 95 % sehr emissionsarm und mit Emicode EC1 Plus gekennzeichnet. Die ersten umweltfreundlichen Klebstoffe führte mein Vater H. Werner Utz bereits Mitte der 80er Jahre ein, den kompletten Lösemittelaustieg bei Klebstoffen vollzog die Uzin Utz AG 2011, als absoluter Vorreiter in der Branche", erläutert Philipp Utz, Mitglied des Vorstands der Uzin Utz Group. In mehreren Gesellschaften wurden mit Cube-it-simple alternative umweltfreundliche Verpackungen eingeführt, die aus einem gut stapelbaren Umkarton aus Altpapier und einem Innenbeutel aus Kunststoff bestehen. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Kunststoffkanister lassen sich damit rund 75 % Polymergrundstoff einsparen. Aktuell wird der Einsatz von Kunststoffkanistern aus recyceltem Kunststoff (PCR) eingeführt und ausgeweitet. Bis Ende 2020 sollen ca. 500 Tonnen recycelte Verpackungsmaterialien verwendet werden. 

Neues bei der Uzin Utz Group  
"Wir richten unsere Unternehmensaktivitäten seit jeher auf Nachhaltigkeit aus und wollen auch in Zukunft diesen Ansatz weiterverfolgen", betont Philipp Utz. 2014 wurde eine Nachhaltigkeitsmatrix eingeführt, die relevante Themen bestimmten Handlungsfeldern zuordnet. Entstanden ist das 4-Säulen-Modell der Uzin Utz Group - Planet, People, Profit sowie Products und Services. "In der Strategie der kommenden Jahre sollen ein konzernweites Innovationsmanagement und eine stärkere internationale Ausrichtung vorangetrieben werden", verdeutlicht Philipp Utz die Zielrichtung. "Da der Markt sich strukturell national sowie international verändert, wollen wir neben unseren erfolgreichen Produkten im Premiumsegment individuell maßgeschneiderte Produkte im Standardsegment auch für das bodennahe Handwerk anbieten", so Utz. "Insgesamt wird nachhaltiges Denken in vielerlei Hinsicht unser Handeln prägen. Einen internen und externen 'Code of Conduct', eine Roadmap, zum ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz gibt es bereits." 

Über UZIN  
UZIN, die größte Marke der Uzin Utz Gruppe, ist seit über 60 Jahren ein Inbegriff für professionelle Produkte und Know-how rund um die Verarbeitung von Boden und Parkett. Egal ob Bodenbeläge kleben, Parkett verlegen oder Untergründe auf- und vorbereiten sowie Estricharbeiten - die Devise bei allem, was UZIN tut, lautet: "Wir stehen unseren Kunden zur Seite und helfen ihnen, erfolgreich zu sein."  

Über die Uzin Utz Group  
Die Uzin Utz Group, Ulm, ist mit rund 1.300 Mitarbeitern und einem Konzernumsatz von 345,7 Mio. Euro (2018) führend in der Entwicklung und Herstellung von Produkten und Maschinen für die Bodenverlegung. Die bauchemischen Produktsysteme für die Verlegung von Bodenbelägen aller Art bis hin zur Oberflächenveredelung sowie die Maschinen für die Bodenbearbeitung werden von den Konzernunternehmen nahezu alle selbst entwickelt und hergestellt und unter den international erfolgreichen Marken Uzin, Wolff, Pallmann, Arturo, codex, RZ und Pajarito weltweit vertrieben. Als Systempartner des Handwerks, von Planern, Architekten und Bauherren widmet sich Uzin Utz seit über 100 Jahren der Aufgabe, Endkunden wie Verarbeiter in allen Bereichen der Bodenverlegung professionell zu unterstützen.  

Kontakt: Uzin Utz AG, Tanja Peter | tanja.peter@uzin-utz.com | www.uzin-utz.com 

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 29.10.2019

Cover des aktuellen Hefts

Der Mensch ist, was er isst

forum 04/2019 ist erschienen

  • Mahlzeit! Haben Sie reflektiert, was Sie, ja Sie, heute schon gegessen haben? Vermutlich nicht, sonst wäre Ihnen vielleicht der Appetit vergangen. Doch weder Industrienahrung, noch Tierleid müssen sein. Der Schwerpunkt „Food for Future" untersucht, ob Fleisch bald aus der Retorte kommt oder durch Lupinen und Pilze ersetzt wird.
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
10
DEZ
2019
Summit Umweltwirtschaft.NRW
Branchentreff der Umweltwirtschaft in NRW
45131, Essen


24
MÄR
2020
Global Food Summit 2020
Foodtropolis – Urban.Circular.Food.
80333 München


Alle Veranstaltungen...
12345

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.