B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

KEEN Better Takes Action Bootstour 2019 gestartet

Mit dem Stapellauf des KEEN-Bootes in Amsterdam nimmt das Umweltengagement der Outdoormarke an Fahrt auf / Auch zwei Events in Deutschland geplant

Rotterdam. – Getreu ihrem Motto „Besser man tut was" startet die wertegeleitete Outdoormarke KEEN mit einer breit angelegten Umweltkampagne. Dieses Engagement ist Bestandteil der Unternehmensphilosophie: Etwas Gutes zu tun, etwas zurückzugeben, Freiräume in der Natur zu schützen, in Not geratene Gemeinschaften zu unterstützen und durch kleine und große Maßnahmen den eigenen Einfluss auf die Umwelt zu minimieren, um die Welt, in und von der wir alle leben, zu bewahren.  
 
© KEEN
Mit der europäischen „Better Takes Action Bootstour 2019" läutet das Unternehmen jetzt die nächste Aktivitätenrunde ein. Von seinem Amsterdamer Projektpartner „Plastic Whale" hat sich KEEN ein Boot aus recyceltem Plastikmüll, der zuvor aus den Grachten gefischt wurde, bauen lassen. Das KEEN-Boot wird während der Sommermonate verschiedene Großstädte in den Niederlanden, Deutschland und Großbritannien anlaufen. Durch diese einzigartige Initiative will man das Bewusstsein für Nachhaltigkeit sensibilisieren und die Fans der Marke dazu motivieren, nach draußen zu gehen, um gemeinsam und proaktiv unsere Freiräume zu schützen. KEEN lädt alle Fans, Freunde und Partner in den Tourstädten zum Mitmachen beim gemeinsamen Plastikfischen im KEEN-Boot ein, um mitzuhelfen verschmutzte Wasserwege vom Müll zu befreien. Die „Fundstücke" werden anschließend durch Plastic Whale aufbereitet und wiederverwertet. 
 
Im Rahmen seines Ambassador-Programms sucht KEEN kontinuierlich Partner, die KEENs Wertevorstellungen teilen und mit Begeisterung aktiv etwas tun für den Schutz der Natur. Für seine Bootstour konnte KEEN die bekannte britische Stand-up-Paddlerin Cal Major als Marken-Botschafterin gewinnen. Die Gründerin von „Paddle Against Plastic" ist eine engagierte Naturschutz-Aktivistin, die andere Menschen durch ihre Abenteuer inspirieren möchte, sich ebenfalls einzubringen. Sie wird die KEEN-Bootstour begleiten und möchte zugleich möglichst vielen Menschen aufzeigen, dass Einzelpersonen und Gemeinschaften viel bewirken können, um das Problem Plastikverschmutzung an der Wurzel zu packen.  
 
Perry Laukens, Marketing Director KEEN EMEA, erklärt: "Orte, an denen Menschen arbeiten und Plätze unter freiem Himmel, an denen sie spielen, zu beschützen, war seit jeher der Kern dessen, was uns als Marke ausmacht. Daher freut es uns sehr, mit Partnern wie Plastic Whale und Cal Majors zusammenzuarbeiten, die so viele unserer Werte teilen. Schon immer haben wir uns bemüht, mit gutem Beispiel voranzugehen, indem wir uns engagieren und vielfältigste Aktionen unterstützen. Wie etwa Clean-ups am Meer und in den Bergen oder durch Geld- und Sachspenden im Rahmen von weltweiten Katastrophenhilfen. Wir hoffen, dass wir den Umweltaktivismus durch die Better Takes Action Bootstour weiter stärken können. Es ist uns daher auch ein wichtiges Anliegen, auf der Tour Kinder und Jugendliche einzubinden und damit eine künftige Generation von Hütern unseres Planeten sprichwörtlich mit ins Boot zu holen." 
 
Der Startschuss zur Tour fiel am 5. April in den Niederlanden, wo das Boot, das künftig auch als Teil der Flotte von Plastic Whale im Einsatz sein wird, seine Jungfernfahrt auf den Kanälen von Amsterdam antrat und rund zehn Säcke mit dort herausgefischtem Plastikmüll füllte. Mit dabei viele freiwillige Helfer, Freunde und Partner von KEEN sowie Markenbotschafterin Cal Major. Zu den Stationen, die das KEEN-Boot in den kommenden Monaten anlaufen wird, zählen Hamburg (22. Juni 2019), München (30. Juni 2019) sowie London (13. Juli 2019). In Deutschland wird KEEN bei der Durchführung der Events mit „Clean River Project e.V." zusammenarbeiten, einem gemeinnützigen Umwelt-, Kunst- und Bildungsprojekt, das sich für saubere Flüsse und Meere einsetzt und die Plastikmüllverschmutzung durch aktives Aufräumen der Gewässer sowie Aufklärung senken möchte.  
 
Hier gibt’s Infos zur „KEEN Better Takes Action Bootstour 2019".
Weitere Informationen | Twitter | Facebook |Blog | Instagram KEEN | Pinterest KEEN | YouTube KEEN 
Tag: @keeneurope | Hashtags: #keenfootwear, #bettertakesaction 
 
Über KEEN 
KEEN ist eine wertegeleitete, privat geführte Outdoor-Schuhmarke aus Portland, Oregon (USA), die angetrieben wird von der Leidenschaft für das Leben im Freien. Die Mission des Unternehmens ist es, auf verantwortungsbewusste Weise einzigartige und vielseitige Produkte zu entwickeln, die zu einer höheren Lebensqualität beitragen und die Menschen dazu inspirieren ihre Abenteuerlust in der freien Natur zu entdecken. Mit der Vorstellung ihrer Newport Abenteuersandale entfachte die 2003 gegründete Marke eine Revolution in der Schuhindustrie. KEEN spendete seitdem rund 17 Mio. US-Dollar an Nonprofit-Organisationen und Projekte weltweit, um einen verantwortlichen Umgang mit der Natur effektiv zu unterstützen sowie den Schutz von Land und Wasser zu fördern. KEEN möchte mit seinen Produkten und Aktivitäten zeigen, dass ein nachhaltiges unternehmerisches Handeln gleichzeitig zu geschäftlichem Erfolg führen kann. Das Unternehmen lebt seine Werte vor, es gibt zurück, geht achtsam mit Ressourcen um, wird aktiv und ermuntert Gemeinschaften und Einzelpersonen dazu, Orte, an denen Menschen arbeiten und ihre Freizeit verbringen, zu beschützen und zu bewahren und die Welt zu einem besseren Ort zu machen.  ehr dazu gibt es hier www.keenfootwear.com/de-de/our-purpose.html  | Bezugsquellen:  Fachhandel und www.keenfootwear.com  

Über Plastic Whale 
Plastic Whale ist das weltweit erste professionelle Unternehmen für Plastikfischen und eine soziale Firma mit einer Mission: die Gewässer der Erde von Plastik zu befreien und mit so vielen Menschen wie möglich aus Plastikmüll Wertschöpfung zu betreiben. Es begann in 2011 mit der großen Herausforderung ein Boot aus Plastikmüll herzustellen. Heute zählen zehn individuell gestaltete Boote, die alle aus in Amsterdam gefischtem Plastik gefertigt sind, zur Flotte. Ziel von Plastic Whale ist es, irgendwann überflüssig zu sein. Damit wäre Überfischung in diesem Falle mal ein wirklich positives Phänomen. www.plasticwhale.com 

Kontakt: W&P PUBLIPRESS GmbH, Sylvia König, Sabine von der Heyde | keen@wp-publipress.de 

Umwelt | Wasser & Boden, 14.04.2019

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


13
SEP
2019
WAVE Germany
World Advanced Vehicle Expedition
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Die Sprache der Symbole
Was der Brand von Notre Dame uns über unser Menschsein lehrt




  • Deutsche Telekom AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!