BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Gefährlicher Elektroschrott

ZDFinfo-Dokumentation über Müllhandel in Afrika

Mehr zur aktuellen Müllproblematik und zu Lösungen im kommenden forum Nachhaltig Wirtschaften 4/2018.
Der Sumpf Agbogbloshie ist Umschlagplatz für das, was über dunkle Kanäle aus aller Welt nach Ghana transportiert wird: Tausende Arbeiter schlachten hier unter schlimmsten Bedingungen Elektromüll aus. Somit sind der Sumpf und sein Müll Arbeitgeber und existenzsichernd, aber auch lebensfeindlich und alternativlos. Am Mittwoch, 14. November 2018, 20.15 Uhr, führt die ZDFinfo-Dokumentation "Gefährlicher Elektroschrott – Endstation Afrika" tief hinein in die verstecke Welt des globalen Handels mit elektronischem Müll. (Das Video ist in der ZDF-Mediathek verfügbar bis zum 13.11.2019). Dabei versuchen die Filmemacher Juan Solera und Albrecht Juliá auch Lösungen aufzuzeigen, die den Handel und das Recycling in nachhaltigere Bahnen lenken könnten. 
 
Ein Riesengeschäft - Elektromüll nimmt rasant zu. © Copyright: ZDF/Juan SoleraImmer mehr Menschen nutzen immer mehr elektronische Geräte: Mobiltelefone, Tablets, Festplatten, Fernsehgeräte, PCs und Laptops – die Zahl steigt, die Gebrauchszeiten aber bleiben niedrig. Doch ein globales Problem ist der Umgang mit den ausgemusterten Geräten. Wohin mit dem Elektronikmüll? Die Frage danach, wie eine sinnvolle Recyclingkette aussehen könnte, kann zurzeit kaum beantwortet werden. Stattdessen hat ein global agierendes System einen teuflischen Handel mit dem Elektroschrott aufgezogen. 
 
In diesem Müll suchen in Agbogbloshie, einem sumpfähnlichen Gebiet in der Nähe der ghanaischen Hauptstadt Accra, Tausende nach verwertbaren Materialien. Zwar sind sie voller Hoffnung, diesem Ort eines Tages entrinnen zu können, aber meist bleiben sie doch gefangen in einem chaotischen System aus mangelnder Verantwortung, unermesslicher Profitgier und gegenseitiger Schuldzuweisung. 
 
ZDFinfo wiederholt "Gefährlicher Elektroschrott – Endstation Afrika" am Dienstag, 20. November 2018, 1.15 Uhr, sowie am Donnerstag, 22. November 2018, um 11.15 Uhr. (Das Video ist außerdem in der ZDF-Mediathek verfügbar bis zum 13.11.2019). 
  
Kontakt: Anja Scherer, ZDF | pressedesk@zdf.de | www.zdfinfo.de

Umwelt | Ressourcen, 12.11.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
14
FEB
2023
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Digitalisierung

Halten Sie sich für schlauer als ChatGPT?
Christoph Quarch sieht die Gefahr, die kulturellen Errungenschaften von 3000 Jahren auf dem Altar des Money-Making zu opfern.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Gold für KAISER+KRAFT

toom begrüßt Unterstützung des BMEL zur Torfreduktion

Klimaneutrale Hanschuhe, entwickelt in Tirol

ESG-Ratings:

Warum Sie Windows 11 von it-nerd24 kaufen sollten

Krieg zerstört zu viel

Zum Valentinstag: Heiße Geschenke von Feuerwear für die Liebsten

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • toom Baumarkt GmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)