Die Beteiligungs AG der GLS Bank steigt bei führendem Naturkost-Unternehmen Byodo ein

Die Naturkostbranche ist im Umbruch, viele etablierte Bio-Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen.

Mit knapp 30 Prozent Anteil hat sich das Mühldorfer Familienunternehmen die 100-prozentige GLS Bank-Tochter GLS Beteiligungs AG ins Boot geholt. Mit 10 Prozent beteiligt ist neuerdings auch die Tochter des Firmengründers, Stephanie Moßbacher. Die Inhaberfamilie hält damit weiterhin über 70 Prozent der Anteile.

Die Naturkostbranche ist im Umbruch, viele etablierte Bio-Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen. Der Wettbewerb verschärft sich und große Handelsketten profilieren sich mit immer umfangreicheren Biosortimenten. Ein Discounter versteht sich sogar als größter Biohändler Deutschlands.

Gleichzeitig werden bekannte Unternehmen an Konzerne wie Unilever und L’Oréal verkauft. Der Ausverkauf der Bio-Branche hat schon lange begonnen und scheint unaufhaltsam weiter zu gehen. Hier sind vor allem die Bio-Pioniere gefordert, sich für die Zukunft neu aufzustellen und dabei ihren Werten treu zu bleiben.
 
Auch Byodo als mittelständisches Unternehmen steht vor all diesen Herausforderungen. Die beiden bisherigen Inhaber*innen Michael Moßbacher und Andrea Sonnberger sind sich aber in Einem sicher: „Wir wollen ein Familienunternehmen bleiben mit verlässlichen Werten besonders im Sozialen und Ökologischen". Auch jede Art von Verbindung mit großen Konzernen oder rein renditeorientierten Finanzinvestoren steht bei der Firma nicht zur Diskussion.

So hat sich die Firma Byodo mit der Gründertochter Stephanie Moßbacher und der GLS Beteiligungs AG als neue Mitgesellschafter für die Zukunft gerüstet. „Ich habe Lust bei Byodo Verantwortung zu übernehmen und will die Zukunft aktiv mitgestalten", so die junge, motivierte Gesellschafterin. „Aktuell verantworte ich die Bereichsleitung Marketing und Produktmanagement und bereite mich in den nächsten Jahren auf meine Aufgaben in der Geschäftsführung vor."

„Wenn immer größere Unternehmen den Markt bestimmen, müssen sich die kleineren und mittleren Unternehmen vernetzen, um sich behaupten zu können. Synergien schaffen ist die Formel für die zukünftige Entwicklung der Biobranche", so lautet die Einschätzung sowohl der GLS Beteiligungs AG als auch aus dem Hause Byodo.

Die GLS Beteiligungs AG investiert nach strengen Kriterien ausschließlich in nachhaltige Projekte und Unternehmen. „Wir stellen den Erhalt und die Entwicklung der Unternehmen in den Vordergrund unserer Beteiligungsstrategie und streben daher keinen Exit, sondern langfristige Partnerschaften an", sagt Nikolaus von Doderer, Vorstand der GLS Beteiligungs AG. Durch Beteiligungen wie jene an Byodo und anderen Unternehmen entstehen wertvolle Netzwerke, die vielfältige Synergien ermöglichen. Das kann zusätzliche Kraft geben, sich auf dem Markt zu behaupten.

Bereits Ende Juli hat sich die GLS Beteiligungs AG an BIO Foods (pvt) Ltd. in Sri Lanka, beteiligt. Das Unternehmen wurde vor 25 Jahren von Dr. Sarath Ranweera gegründet und ist heute der führende Hersteller ökologischer Produkte in Sri Lanka mit Schwerpunkt Gewürze, Tee, Kräuter und Kokos. Die Rohwaren werden in enger Zusammenarbeit mit heute 7.400 Kleinbauern erzeugt und in den eigenen Werken verarbeitet. Der Anbau und die Verarbeitung erfolgen streng kontrolliert nach Fair Trade und Bio-Standards, darunter auch Demeter und Naturland Fair.

Die Beteiligung der GLS Beteiligungs AG an Byodo ist aber nicht so hoch, dass der Charakter des Familienunternehmens verloren geht. „Wir sind mit dieser Entwicklung ausgesprochen zufrieden und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit der GLS Beteiligungs AG", so die einstimmige Meinung der drei Familiengesellschafter. Nikolaus von Doderer pflichtet bei: „Wir teilen gemeinsam die Werte für nachhaltige Unternehmensführung und organisches Wachstum sowie die Begeisterung für Bio-Lebensmittel. Wir freuen uns sehr auf Byodo, auf den gemeinsamen Weg."

Über die GLS Bank
Bei der GLS Bank ist Geld für die Menschen da. Sie finanziert nur sozial-ökologische Unternehmen und macht ihre Geschäfte umfassend transparent. Dabei bietet die Bank alle Leistungen einer modernen Bank: Girokonten, nachhaltige Fonds, Vorsorge und vieles mehr. Als Genossenschaftsbank kann jeder Anteile zeichnen und mitbestimmen. Über ihre Partnerin GLS Treuhand ist der Bereich Stiften und Schenken abgedeckt. Die GLS Bank hat ihren Sitz in Bochum und Standorte in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Freiburg, München und Stuttgart.
 
Kontakt: GLS Bank, Christof Lützel | presse@gls.dewww.gls.de/presse

Wirtschaft | Gründung & Finanzierung, 16.10.2018

Cover des aktuellen Hefts

Frauen bewegen die Welt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2018

  • Kampf fürs Wasser
  • Schenken macht Freude
  • Slow Fashion
  • Sikkim - Blaupause für die Zukunft?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
FEB
2019
E-world energy & water
International Energy Fair and Congress
45131 Essen


27
FEB
2019
World Sustainable Energy Days
Interaktive Events stellen Networking & Erfahrungsaustausch in den Vordergrund
A-4600 Wels


Alle Veranstaltungen...

Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Wesen der Verbundenheit. Unsere Identität verdankt sich den Beziehungen, in denen wir stehen.




  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Deutsche Telekom AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence