B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Klimagerechtigkeit radikal realistisch

Wie der Temperaturanstieg auf 1,5 Grad begrenzt werden kann

Die Text-Kollektion 'Radical Realism for Climate Justice' zeigt, wie der Temperaturanstieg auf 1,5 Grad begrenzt werden kann. © Heinrich-Böll-StiftungIn der veröffentlichten Text-Kollektion „Radical Realism for Climate Justice" entwickeln und präsentieren Wissenschaftler/innen und Aktivist/innen aus dem internationalen Partnerumfeld der Heinrich-Böll-Stiftung in acht Kapiteln Strategien und Vorschläge aus aller Welt für eine ökologisch und sozial gerechte Wende zur Begrenzung des Temperaturanstiegs auf 1,5 Grad. Die Beiträge behandeln u.a. Themen wie einen frühzeitigen, politisch gesteuerten Ausstieg aus der Fossilen Produktion, eine Reform der Energiepolitik und –märkte oder die Potentiale einer globalen, bäuerlichen Landwirtschaft. Die Chancen einer bereits jetzt in vielen Städten praktizierten echten Zero-Waste-Kreislaufwirtschaft werden ebenso analysiert wie die möglichen Effekte einer umgesetzten De-Growth-Strategie. Die Publikation erscheint im Vorfeld des Sonderberichts des Weltklimarates (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) zur Begrenzung der globalen Erderwärmung auf 1.5°C.
 
Die Text-Kollektion und weitere Informationen finden Sie online.
 
Kontakt: Michael Alvarez Kalverkamp, Heinrich-Böll-Stiftung | alvarez@boell.dewww.boell.de

Umwelt | Klima, 19.09.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
APR
2021
Das Fieber - Der Kampf gegen Malaria
Filmstart und Online-Premiere mit Filmgespräch
online
15
JUN
2021
Der Kongress zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex 2021 (by CQC)
DNK-Botschafter und Zukunftsgestalter gesucht!
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Nichtstuer sind keine Helden
Der Philosoph Christoph Quarch meint, dass die Bundesregierung mit ihrer Kampagne „#besondere Helden“ der Demokratie schadet.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

sportgreen: Erster Online-Shop speziell für nachhaltige Sportbekleidung startet am Earth Day

Profis für Nachhaltigkeit & Digitalisierung: Neue Studiengänge machen fit für den Wandel in Unternehmen

Freude, schöner Götterfunken

"Let's Keep the Planet Blue" als Leitidee für nachhaltige Produkte und Services

PepsiCo weitet Maßnahmen für nachhaltige Landwirtschaft entschlossen aus

„Voice of Yoga meets UNDER ONE SKY“. Entspannende meditative Reise für die Seele hat am 21. April Premiere auf YouTube

Erfolg neu definieren und die Welt verbessern:

Bergfreunde.de will CO2-Footprint weiter reduzieren und bekennt sich zur Science Based Targets Initiative

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • TourCert gGmbH