Wildes Kamtschatka

Das größte Umwelt-Filmfestival ehrt Newcomer

Eine vulkanische Halbinsel am Ochotskischen Meer. So groß wie Deutschland. Größtenteils von Naturparks bedeckt. Von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Das russische Kamtschatka ist ebenso wild wie unbekannt. Für ihren Film über junge Bären auf der Halbinsel wurden die Autoren Irina Zhuravleva und Vladislav Grishin nun mit dem Newcomer-Filmpreis geehrt.
 
Das größte Umwelt-Filmfestival ehrt Newcomer. © dieUmweltDruckereiMinisterpräsident Winfried Kretschmann ist der Schirmherr des Filmfestivals und lobt die allgegenwärtige Leidenschaft für Natur und Film beim NaturVision. Diese ist auch beim Dokumentarfilm „Kamchatka Bears. Life Begins." von den russischen Jungautoren zu spüren, die gemeinsam mit ihrem Produktionsteam sieben Monate die einzigartigen Bilder für das Publikum einfingen.
 
Der Film zeigt, nur von Musik und Naturgeräuschen untermalt, das erste Jahr im Leben eines Kamtschatka-Bären. Die suggestive Bildsprache und die meditativ-ruhigen Kamerabewegungen der Dokumentation lässt den Zuschauer so tief in die Schönheit der Natur und das Erleben des jungen Tieres eintauchen, dass der nicht vorhandene Sprecherkommentar kaum bemerkt wird. Die reduktive Erzählweise besticht vielmehr durch präzise eingesetzte Musik, die die beeindruckenden Tier- und Landschaftsbilder szenisch untermalen.
 
dieUmweltDruckerei stiftet den Newcomer-Preis und ist sich mit der NaturVision-Jury einig, dass Irina Zhuravleva und Vladislav Grishin bereits mit ihrem ersten Film ein großer Wurf gelungen ist. © dieUmweltDruckereidieUmweltDruckerei stiftet den Newcomer-Preis und ist sich mit der NaturVision-Jury einig, dass Irina Zhuravleva und Vladislav Grishin bereits mit ihrem ersten Film ein großer Wurf gelungen ist.
 
Weitere Informationen:
Trailer des Films | NaturVision
 
Kurze Unternehmensdarstellung
dieUmweltDruckerei ist eine ökologische Online-Druckerei. Sie setzen auf ressourcenschonende Materialien und eine emissionsarme Produktion von nachhaltigen Printmedien. Sie verwenden ausschließlich 100 % Recyclingpapiere. Die von der Druckerei eingesetzten veganen Bio-Druckfarben basieren auf Pflanzenölbasis. Darüber hinaus arbeiten sie mit Strom aus erneuerbaren Energien. Alle unvermeidbaren CO2-Emissionen kompensiert die Öko-Druckerei durch Investitionen in Klimaschutzprojekte. Zudem engagieren sie sich für sozio-kulturelle Projekte und den Artenschutz.
 
Kontakt: dieUmweltDruckerei GmbH | kr@dieumweltdruckerei.dewww.dieumweltdruckerei.de

Umwelt | Naturschutz, 25.07.2018

Cover des aktuellen Hefts

Der Mensch ist, was er isst

forum 04/2019 ist erschienen

  • Food for Future
  • Einfach gut sehen
  • Nachhaltige Druckereien
  • Trump wird Klimabotschafter
  • Nachhaltig Weihnachten feiern
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
18
JAN
2020
Agrarwende anpacken, Klima schützen!
Wir haben es satt!-Demo
10117 Berlin


24
MÄR
2020
Global Food Summit 2020
Foodtropolis – Urban.Circular.Food.
80333 München


Alle Veranstaltungen...
12345

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Digitalisierung

Digitale Schnitzeljagd in Berlin:
Senioren erkunden ihre Stadt mit Hilfe von Tablets und Smartphones




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG