B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Forstwirtschaft ist wichtiger Impulsgeber zum Erreichen der UN-Nachhaltigkeitsziele

Nachhaltige Waldbewirtschaftung sorgt für stabile Wälder, sauberes Trinkwasser und Klimaschutz

Was haben Wälder mit Wirtschaft zu tun? Was können Manager von Naturwäldern lernen? Dazu erfahren Sie mehr im Seminar "Wälder beraten Wirtschaft".
Am 30. Mai beginnt die Europäische Nachhaltigkeitswoche 2018, die mit einer Vielzahl von Veranstaltungen europaweit den Fokus auf die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals – SDG) legen soll.
 
„Die nachhaltige Waldbewirtschaftung leistet bedeutende Beiträge zum Erreichen der globalen Nachhaltigkeitsziele", sagte Philipp zu Guttenberg, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer. Dazu zähle der Schutz der Landökosysteme (SDG 15), die nachhaltige Energieversorgung (SDG 7) und das nachhaltige Wirtschaftswachstum (SDG 8).
 
Das 15. Nachhaltigkeitsziel stellt unter anderem den Wald unter besonderen Schutz und betont die Notwendigkeit von nachhaltiger Waldbewirtschaftung. © https://sustainabledevelopment.un.org/sdg15Besonders relevant sei das 15. Nachhaltigkeitsziel (SDG 15): Dieses hat u.a. den Schutz der Landökosysteme, die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder und die Bekämpfung der Wüstenbildung zum Inhalt.

Der AGDW-Präsident war Anfang Mai als Mitglied der deutschen Delegation beim Waldforum der Vereinten Nationen (UNFF) in New York. Bei diesem Treffen wurde u.a. die vielfältige Rolle der nachhaltigen Waldbewirtschaftung zu den globalen Nachhaltigkeitszielen herausgearbeitet. Das Ergebnis war: Die Bewirtschaftung leistet einen bedeutenden Beitrag zur globalen Nachhaltigkeit. „Sie sorgt für Einkommen, Sicherheit und Stabilität in vielen Entwicklungsländern, für den Erhalt der Wälder und den Schutz vor Erosionen, für sauberes Trinkwasser, Biodiversität und vieles mehr", sagte zu Guttenberg. Darüber hinaus verhindere und bekämpfe sie die Wüstenbildung, sie liefere den nachhaltigen Rohstoff Holz und leiste einen großen Beitrag zum Klimaschutz.

Um diesen Beitrag auch in Zukunft erbringen zu können, müssten - weltweit, wie auch in Deutschland - die Eigentums- und Nutzungsrechte durch entsprechende staatliche Rahmenbedingungen gesichert werden, appellierte der Präsident. „Das ist der Schlüssel der Nachhaltigkeit. Nur so können die vielen hundert Millionen kleinen und mittelständisch geprägten Familienforstbetriebe weiter existieren und für eine nachhaltige Bewirtschaftung von Wald und Natur sorgen."  

Zu Guttenberg forderte, dass der Beitrag der Forstwirtschaft und der Waldeigentümer nicht nur bei den Vereinten Nationen, sondern gerade auch hier in Deutschland bei der Umsetzung der nationalen Ziele eine entsprechende Rolle spielt. Obwohl die deutsche Forstwirtschaft als Erfinderin der Nachhaltigkeit weltweiten Vorbildcharakter hat, werde dies in der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie bewusst ausgeblendet.
 
Weitere Informationen:
Kontakt: Larissa Schulz-Trieglaff, AGDW – Die Waldeigentümer
lschulz-trieglaff@waldeigentuemer.de | www.waldeigentuemer.de

Umwelt | Biodiversität, 28.05.2018

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


03
OKT
2019
Kongress Wirtschaft und Spiritualität
Unternehmerischer Erfolg und Mitmenschlichkeit
79199 Kirchzarten


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Mr Social und Mrs Business

Mr Social und Mrs Business
Mit dem Bambusfahrrad gegen Armut in Afrika




  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!