25 Jahre erfolgreiches Kapselrecycling in Deutschland:

Internationaler Tag des Recyclings und ein Jubiläum für Nespresso

Heute ist internationaler Tag des Recyclings und Nespresso feiert Jubiläum! Bereits seit 25 Jahren können die Nespresso Kapseln in Deutschland wiederverwertet werden. Das Thema Recycling hat bei Nespresso also nicht nur Priorität, sondern auch Tradition. Das Unternehmen verfolgt dabei einen umfassenden Ansatz. Weltweit gibt es heute über 100.000 Sammelstellen für Nespresso Kapseln, sodass aus alten Kapseln eine Vielzahl neuer Produkte entstehen können. 

Bereits im dritten Jahr erscheint in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Traditionsunternehmen Victorinox ein Taschenmesser mit einer Schale aus recycelten Nespresso Kaffeekapseln. © Nespresso
Recycling ist zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Nachhaltigkeit ist ein zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Dazu gehört auch ein klares Bekenntnis zum Thema Recycling. In Deutschland sind hierfür sehr gut funktionierende Systeme vorhanden. Nespresso hat seine Kapseln bereits 1993 freiwillig beim Dualen System Deutschland (Grüner Punkt) lizenziert. Verbraucher können gebrauchte Nespresso Kapseln ganz einfach über den Gelben Sack, die Gelbe Tonne, die Wertstofftonne oder über Wertstoffsammelstellen dem Recyclingkreislauf zuführen. Die Rücknahmekapazität für Nespresso Kapseln liegt daher seit 25 Jahren bei 100 Prozent.

Bis 2020 hat sich Nespresso zudem zum Ziel gesetzt, auch die weltweite Rücknahmekapazität für seine Kapseln auf 100 Prozent zu erhöhen. Derzeit liegt diese bereits bei über 80 Prozent. Wo immer möglich, arbeitet das Unternehmen wie in Deutschland mit nationalen Sammelsystemen zusammen. An anderen Standorten hat Nespresso eigene Sammelsysteme etabliert.  

Designkooperation mit Victorinox und Caran d’Ache 
Und noch ein Jubiläum: bereits im dritten Jahr erscheint in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Traditionsunternehmen Victorinox ein Taschenmesser mit einer Schale aus recycelten Nespresso Kaffeekapseln – dieses Mal der Sorte Dharkan.

Nachhaltigkeit ist sowohl für Victorinox als auch für Nespresso ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur. Beide Unternehmen haben sich schon seit langem zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt verpflichtet. Es war also naheliegend, ein Messer aus recycelten Nespresso Kapseln zu entwickeln: ein praktisches Werkzeug für jedes Alltagsabenteuer. 

Auch mit dem renommierten Schreibwarenhersteller Caran d´Ache hat Nespresso ein gemeinsames Design-Objekt kreiert. Der klassische 849 Kugelschreiber, ein Wahrzeichen aus dem Hause Caran d´Ache, ist ab sofort in einer limitierten Edition aus recycelten Nespresso Kaffeekapseln der Sorte Dharkan erhältlich. Der Stift ist somit zugleich eine nachhaltige Hommage an das Recycling und ein elegantes Design-Accessoire.   

Über Nestlé Nespresso SA
Nestlé Nespresso SA ist weltweiter Pionier und Referenz im Bereich des portionierten Spitzenkaffees. Im Rahmen des AAA Sustainable QualityTM Programs arbeitet das Unternehmen mit über 75.000 Kaffeebauern in 12 Ländern zusammen, um nachhaltige Praktiken in den Betrieben und den umliegenden Landschaften einzuführen. Das Programm wurde 2003 in Zusammenarbeit mit der Rainforest Alliance gegründet und hilft, die Erträge und die Qualität der Ernten zu erhöhen und so eine nachhaltige Versorgung mit hochwertigem Kaffee sicherzustellen und den Lebensstandard der Kaffeebauern und ihrer Gemeinschaften zu verbessern.  

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Lausanne, Schweiz, ist in 76 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 13.500 Mitarbeiter. Im Jahr 2017 umfasste das weltweite Netzwerk über 700 exklusive Boutiquen. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebseite von Nestlé Nespresso.

Kontakt: Nespresso Deutschland GmbH, Linda Fischer | linda.fischer@nespresso.de

Quelle: Nespresso-Deutschland-GmbH

Umwelt | Ressourcen, 17.05.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
19
MÄR
2021
#NoMoreEmptyPromises
Globaler Klimastreik
weltweit
26
MÄR
2021
DVD-Start „Unser Boden, unser Erbe“
Wie wollen wir in Zukunft leben?
deutschlandweit
22
APR
2021
Green Deal im Unternehmen
So gelingt strategischer Klimaschutz!
online
Alle Veranstaltungen...
Marketing For Future Award 2021. Marketing zwischen Macht und macht nichts.

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Den Alltag durchkreuzen
Christoph Quarch plädiert für einen Relaunch veralteter Rituale
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Biotenside: Zunehmend im Interesse der Industrie

Offener Brief eines Bekleidungsherstellers an die Bundeskanzlerin

Käfer-riechende Drohne auf Höhenflug

Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg: Julia Kovar-Mühlhausen übernimmt Leitung

Basischemikalie mit verringertem CO2-Fußabdruck: Vinnolit bietet „grüne“ Natronlauge an

IT-Remarketing spart 300 Mio. Liter Wasser ein:

„Refill the Good“:

„In der Wildnis liegt die Hoffnung der Welt"

  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)