B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Ein Manifest für kommende Generationen

Wie kann die Politik nachhaltig und langfristig im Interesse unserer Nachkommen handeln?

Die Generationenstiftung setzt sich dafür ein, jungen Generationen wieder eine Stimme zu verleihen und dafür zu sorgen, dass die Politik nachhaltig und langfristig im Interesse der jungen und zukünftigen Generationen handelt. Der Einsatz der Stiftung spiegelt sich in einem Generationen Manifest, das 2013 erstmalig veröffentlicht wurde und von dem im September 2017 eine neue Version erscheinen wird. 

Es formuliert die 10 größten Gefahren, die jetzt schon unser Leben, weit mehr aber noch das Leben der nachfolgenden Generationen, beeinflussen werden. Dazu wurden 10 Forderungen und Lösungsansätze herausgearbeitet, die nach Meinung der Stiftung von der kommenden Regierung angegangen werden müssen. Über 105.000 Menschen unterstützten das Manifest aus dem Jahr 2013 mit ihrer Unterschrift.

Das Manifest beinhaltet in zwei seiner Forderungen einen verantwortungsbewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen und einen Wandel in der Klimapolitik.
Am 7. September wird das neue Generationen Manifest auf der Bundespressekonferenz in Berlin veröffentlicht.

Langfristig wird die Generationen Stiftung einen neuen Generationenvertrag erarbeiten, der unseren Kindern und Kindeskindern eine gute und sichere Zukunft garantiert.

Die 10 Forderungen und Lösungsansätze des Generationen Manifests   

  1. Frieden: Eine Zukunft ohne Krieg ist nicht selbstverständlich.
  2.  Klima: Mit allen Mitteln die Klimakatastrophe abwenden.
  3.  Bildung: Wir werden neue Kompetenzen brauchen.
  4.  Armutsbekämpfung: Hunger, Armut und Überbevölkerung beenden.
  5.  Gerechtigkeit: Die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich verringern.
  6.  Unternehmenshaftung: Unternehmen und Banken dürfen nicht gegen, sondern müssen für die Menschen arbeiten.
  7.  Migration: Menschen werden kommen, sie haben ein Recht darauf.
  8.  Digitalisierung: Die digitale Revolution birgt Chancen und Risiken.
  9.  Müll: Abfall darf nicht unser Hauptvermächtnis an künftige Generationen werden.
  10.  Generationengerechtigkeit: Aufnahme ins Grundgesetz!

Kontakt: www.generationenmanifest.de | www.generationenstiftung.com


Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 23.08.2017

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


03
OKT
2019
Kongress Wirtschaft und Spiritualität
Unternehmerischer Erfolg und Mitmenschlichkeit
79199 Kirchzarten


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Deutsche Telekom AG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!