B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Ratingagentur bescheinigt NORMA Group überdurchschnittliche Leistungen bei Nachhaltigkeit

Der Hersteller für hochentwickelte Verbindungstechnologie erzielt im Nachhaltigkeitsranking von Sustainalytics den Status "Outperformer".

Die NORMA Group, ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie, hat im Nachhaltigkeitsranking des unabhängigen Dienstleisters Sustainalytics den Status „Outperformer" erzielt. Damit erreichte das Unternehmen Rang 18 von 145 bewerteten Firmen der Maschinenbaubranche weltweit.

Die NORMA Group Firmenzentrale in Maintal bei Nacht. © NORMA Group SE„Seit 2012 gehen wir das Engagement im Bereich Corporate Responsibility systematisch und mit messbaren Zielgrößen an", sagt Werner Deggim, Vorstandsvorsitzender der NORMA Group. „Dass die vielfältigen Maßnahmen in den Bereichen Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft, Produktlösungen und verantwortungsvolles Handeln wirkungsvoll sind, zeigt uns die gute Platzierung im Rating von Sustainalytics. Wir sehen uns bestätigt in unserem Ansatz, mit dem wir unsere Nachhaltigkeitsziele intensiv verfolgen."

Sustainalytics untersucht die Bereiche Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung), kurz ESG. Die NORMA Group erzielte im Mittel eine überdurchschnittliche Leistung (Outperformer). Besonders gute Resultate erreichte das Unternehmen etwa in den Bereichen Wassermanagement, Umweltschutz, Arbeitssicherheit sowie den externen Zertifizierungen für diese Bereiche. In die Bewertung fließen viele verschiedene Kriterien mit ein, zum Beispiel Initiativen im Unternehmen zur Reduktion von Treibhausgasen, definierte Sozialstandards für Zulieferer oder die Unabhängigkeit des Aufsichtsrats. Die Einstufung der NORMA Group erfolgte im Dezember 2016 basierend auf Daten aus den Jahren 2015 sowie 2016.

Sustainalytics ist ein unabhängiger Anbieter für ESG- und Corporate Governance Studien, Ratings und Analysen und unterstützt Investoren weltweit bei der Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Anlagestrategien.

Über NORMA Group
Die NORMA Group ist ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnik. Das Unternehmen fertigt ein breites Sortiment innovativer Verbindungslösungen sowie Technologien für das Wassermanagement. Mit rund 7.200 Mitarbeitern beliefert die NORMA Group Kunden in 100 Ländern mit mehr als 35.000 Produktlösungen. Dabei unterstützt die NORMA Group ihre Kunden und Geschäftspartner, auf globale Herausforderungen wie den Klimawandel und die zunehmende Ressourcenverknappung zu reagieren. Zum Einsatz kommen die Verbindungsprodukte in Fahrzeugen, Schiffen und Flugzeugen, im Wassermanagement sowie in Produktionsanlagen der Pharmaindustrie und Biotechnologie. Im Jahr 2016 erwirtschaftete die NORMA Group einen Umsatz von rund 895 Millionen Euro. Das Unternehmen verfügt über ein weltweites Netzwerk mit 28 Produktionsstätten und zahlreichen Vertriebsstandorten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum. Hauptsitz ist Maintal bei Frankfurt am Main. Die NORMA Group SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im regulierten Markt (Prime Standard) gelistet und Mitglied im MDAX.

Kontakt: NORMA Group SE, Alexandra Lipkowski
alexandra.lipkowski@normagroup.com | www.normagroup.com


Wirtschaft | Branchen & Verbände, 17.05.2017

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
JUN
2019
Her Abilities Award
Globaler Preis für Frauen mit Behinderungen
weltweit


21
JUN
2019
Reasons for Hope
Ein Abend mit Jane Goodall
80939 München


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Starke Frauen

Missing Chapter Foundation
Eines von vielen Projekten, für die sich Prinzessin Laurentien der Niederlanden stark macht.




  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Bayer Aktiengesellschaft


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!