B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Biodiversität

Der stumme Frühling

Das Insekten- und Bienensterben ist bereits in aller Munde. Es droht jedoch noch eine weitere Gefahr: das Artensterben der Vögel.
 
Naturschützer, Biologen und Imkerverbände und insbesondere die Initiative Deutschland summt warnen schon seit langem vor dem Bienensterben. Doch auch anderweitig ist die Artenvielfalt bedroht, wie ganz aktuell der Ornithologe Prof. Dr. Berthold in der Talkshow von Markus Lanz (Start bei 50:30 Minuten) berichtete:
 

 
Die Gründe: Durch Anbau von Monokulturen und großflächigen Einsatz von Pestiziden geht den Tieren der Lebensraum verloren.
Dagegen können wir alle etwas unternehmen - etwa, indem wir verstärkt regionale Produkte nachfragen, die auch seltene Sorten anbieten oder sie gleich selbst anbauen.

Umwelt | Biodiversität, 10.05.2017

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


03
OKT
2019
Kongress Wirtschaft und Spiritualität
Unternehmerischer Erfolg und Mitmenschlichkeit
79199 Kirchzarten


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Wesen der Verbundenheit. Unsere Identität verdankt sich den Beziehungen, in denen wir stehen.




  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Deutsche Telekom AG


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!