'Bayern ist bunt'

Broschüre zur Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Geflüchteten vorgestellt

Die Ende Dezember erschienene Broschüre der ANU Bayern macht das vielfältige Engagement der Umweltbildner_innen in Bayern bei ihrer Arbeit mit Geflüchteten sichtbar.
 
Die Publikation inspiriert zum Weiterdenken und Selbermachen. © ANUWelche Grundsätze der Bildung für nachhaltige Entwicklung können für die Arbeit mit Geflüchteten gelten? Warum gelingt Integration in Kooperation verschiedener Akteure besser? Welche guten Beispiele des Gelingens gibt es bereits? Was macht ihren Erfolg aus? Und wo finden sich weitere Informationen, Qualifizierungs- und Vernetzungsmöglichkeiten? Die Publikation „Bayern ist bunt. Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Geflüchteten" inspiriert zum Weiterdenken und Selbermachen.
 
Seit im Jahr 2015 viele Geflüchtete nach Bayern kamen, haben sich über 40 Umweltbildungseinrichtungen und zahlreiche Selbstständige in Bayern dieser neuen Zielgruppe angenommen und sie in ihre Bildungsarbeit einbezogen. Daraus entstanden kreative, innovative und für alle Seiten bereichernde Projekte. Die Broschüre „Bayern ist bunt" zeigt anhand von Good Practice Beispielen mit Geflüchteten, wie differenziert die Akteure der Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung für verschiedene Zielgruppen Projekte zur Orientierung und Integration anbieten.
 
Motor der Integration
Die zwölf Praxisbeispiele in der Veröffentlichung stehen stellvertretend für viele andere. Sie geben Anregungen für weitere Bildungsangebote und neue Kooperationen – denn Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Motor der Integration. Den Rahmen für die Projektbeschreibungen bilden Grundlagen-Texte, eine Übersicht über alle auf der Website gelisteten Bayerischen Projekte sowie nützliche Literatur- und Linktipps.
 
Die Publikation ist ein Ergebnis des vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz geförderten Projekts „Bayern ist bunt – Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung mit geflüchteten Menschen". Es lief von Januar bis Dezember 2016 und umfasste u.a. auch das Werkstatt-Treffen „ZusammenWachsen – Umweltbildung und BNE mit geflüchteten Menschen" der ANU Bayern, die Weiterentwicklung der Website www.umweltbildung-mit-fluechtlingen.de sowie Öffentlichkeitsarbeit z.B. mit einem Beitrag im Netzwerk Bürgerbeteiligung.
 
Hier können Sie die Publikation downloaden. 
 
Kontakt: ANU Bayern e.V. | bayern@anu.de | www.anu.de

Gesellschaft | Migration & Integration, 25.01.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
10
MÄR
2021
Equal Pay Day
Deutschland setzt ein Zeichen für Entgeltgerechtigkeit
online
26
MÄR
2021
DVD-Start „Unser Boden, unser Erbe“
Wie wollen wir in Zukunft leben?
deutschlandweit
22
APR
2021
Green Deal im Unternehmen
So gelingt strategischer Klimaschutz!
online
Alle Veranstaltungen...
Marketing For Future Award 2021. Marketing zwischen Macht und macht nichts.

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B - Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
0 - Die Entscheidung
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Fuhrpark mit Elektrorollern: Günstig, flexibel, nachhaltig und am Puls der Zeit

Weniger Strom pro Byte - nicht nur am Energiespartag:

Die Stunde der Politik

Geschlechtergerechtigkeit

Alles was man mit Holz machen kann...

LEED-Gold-Medaille für "DIE MACHEREI"

1 Million Euro für grüne Gründer

German Design Award für Claire von Reposa

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)