B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

CSR im Unternehmen

– längst keine Modeerscheinung mehr

© istock.com/kemalbasDass Unternehmen nicht nur gewinnmaximiert arbeiten, sondern zusätzlich auch eine soziale und ökologische Gesamtverantwortung übernehmen, gehört in vielen Branchen längst zum guten Ton. Die CSR, die Corporate Social Responsibility, lässt sich durch die verschiedensten Maßnahmen umsetzen und bildet idealerweise ein Gesamtkonzept, dass alle Strukturen nachhaltig durchdringt.

Corporate Social Responsibility – praktisch gelebt
Im Grunde genommen ist der Begriff der CSR eher schwammig und schwer zu greifen. Sinnhaft wird er erst dann, wenn Unternehmen das Konzept der Gesamtverantwortung wirklich begreifen und ganzheitlich praktisch umsetzen. Zentrale Initiativen kreisen in der Regel um soziale wie auch ökologische Aktivitäten, die zum Teil recht leicht, aber auch sehr schwer umsetzbar sind. So ist der Wechsel zu einem günstigen und ökologisch arbeitenden Stromanbieter vergleichsweise unkompliziert zu realisieren. Die Umstellung auf sozialverträglichere Arbeitsbedingungen und faire Löhne dagegen ist komplexer und erfordert größere interne Umstrukturierungen sowie ein komplettes Umdenken der Unternehmensführung.

© istock.com/baonaZur CSR gehört allerdings noch mehr als der Einsatz regenerativer Energien und die Umsetzung einer nachhaltigen Unternehmensführung. Auch eigene Innovationen wie der quecksilberfreie Projektor von Casio weisen eine Marke aus, die sich für den Erhalt der Umwelt einsetzt.

Neue Zielgruppen – neue Gewinne
Der Gewinn fürs Unternehmen ist bei der Umsetzung des CSR-Konzeptes durchaus greifbar: Neue Zielgruppen wie die LOHAS achten bei Konsum und Kaufentscheidungen stark auf die CSR eines Unternehmens. Entsprechend erhalten Unternehmen mit einem runden und transparent kommunizierten CSR-Konzept den Zuschlag dieser finanzstarken Käufergruppe.

Wie weit kann das Engagement gehen?
Sowohl aus Eigeninteresse als auch im Zuge der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung bekennen sich immer mehr Unternehmen zum Konzept des CSR und arbeiten an der praktischen Umsetzung. Doch das wirft weitere Fragen auf, insbesondere im Zusammenhang mit der Entwicklung der letzten Zeit. Wie weit geht die Verantwortung der Unternehmen? Können und sollen sie mit Ihrem Engagement auch die Lücken im Sozialsystem füllen, wie es einst Jakob Fugger oder Alfred Krupp getan haben? Welche Anforderungen hier entstehen, kann nur die Zukunft zeigen und die Bereitschaft der Unternehmen, sich als echten Teil der Gesellschaft mit der entsprechenden Verantwortung zu verstehen.


Wirtschaft | Branchen & Verbände, 28.10.2016

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
JUN
2019
Her Abilities Award
Globaler Preis für Frauen mit Behinderungen
weltweit


21
JUN
2019
Reasons for Hope
Ein Abend mit Jane Goodall
80939 München


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Jenseits von Optimismus und Pessimismus




  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Deutsche Telekom AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!