Sauberkeit verpflichtet

CWS-boco veröffentlicht den Zwischenbericht Nachhaltigkeit 2016

Im neuen Zwischenbericht Nachhaltigkeit 2016 gibt der Mietserviceanbieter für Berufskleidung und Waschraumhygiene erneut Einblick in die Umweltbilanz seiner Wertschöpfungskette. So konnten durch intelligente Tourenoptimierung über 1,2 Mio. Fahrtkilometer eingespart werden. Der Einkauf von Bio-Baumwolle für die Produktherstellung stieg um 12 Tonnen, ein Plus von 59 Prozent. Ebenso wurden 2015 jeden Monat 2.567 benutzte Waschraumspender wieder aufbereitet statt weggeworfen.

Sabrina Lenz, Manager Corporate Responsibility der CWS-boco Gruppe stellt den aktuellen Zwischenbericht vor. Foto: CWS-bokoUnter dem Titel "Handle with Care" veröffentlicht die CWS-boco Gruppe alle zwei Jahre einen umfangreichen Nachhaltigkeitsbericht nach internationalem Berichtsstandart GRI 4. Dabei werden die Kennzahlen der neun größten Landesorganisationen erfasst. Gerade wurde der Zwischenbericht  veröffentlicht. „Mit unseren Reportagen und internationalen Kennzahlen bieten wir dem Leser Einblicke in einen unbekannten Markt. Wir möchten aufzeigen, dass verantwortungsvolles Handeln, gerade in besonders Energie-intensiven Branchen, enorme Erfolge verspricht", erklärt Sabrina Lenz, Manager Corporate Responsibility der CWS-boco Gruppe.

Große Leistung, große Verantwortung
2.627 Tonnen Textilien hat CWS-boco 2015 gewaschen, Tendenz steigend. Pro Jahr sind das über 124 Millionen Teile, die CWS-boco an seine Kunden ausliefert. Trotz dieses riesigen Volumens und der damit verbundenen Herausforderungen konnte CWS-boco seinen Waschmittelverbrauch in den Bereichen Matten, Flachwäsche und Reinraum optimieren.

Weniger ist mehr
1.596 Servicefahrer sind für CWS-boco international im Einsatz. Sie holen und bringen Miettextilien, liefern Waschraumbedarf und Schmutzfangmatten. Die Effizienz der Logistik ist dabei ein Schlüsselfaktor für den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens. Die Fahrer von CWS-boco werden seit 2012 vom Programm 
 
"Optimize My Day" (OMD) geleitet. Die Anwendung kalkuliert auf Grundlage der vorliegenden Tagesaufgaben die kürzeste und damit umweltschonendste Strecke. 1,2 Millionen Kilometer Fahrstrecke konnten 2015 so eingespart werden, das Entspricht 144.000 Liter Benzin. 79 Prozent aller Fahrer waren 2015 mit OMD unterwegs, 8 Prozent mehr als im Vorjahr.

Mehrweg: aus alt macht neu  
CWS-boco stellt sich gegen das Wegwerf-Prinzip und setzt deshalb auf wiederverwendbare Handtuchrollen. Im Upcycling-Center im schweizerischen Diepoldsau werden reparaturbedürftige Handtuchspender in Stand gesetzt. Jeden Monat werden dort 2.567 Spender aufbereitet statt weggeworfen.

Faire Standards: eine soziale und ökologische Pflicht
2014 führte CWS-boco seinen Verhaltenskodex für Lieferanten zum fairen Umgang mit ihren Mitarbeitern ein. 96 Prozent seines Einkaufsvolumens bezieht CWS-boco mittlerweile von Partnern, die sich zur Einhaltung dieser Prinzipien verpflichten. 2016 soll die Zahl auf 99 Prozent steigen. Und auch bei der Berufskleidungskollektion "boco Profi Line" setzt CWS-boco auf Fairness, denn für die Kollektion wird Baumwolle aus Fairtrade-zertifizierten Bauernkooperativen in Asien und Afrika verwendet. Der Einkauf von Bio-Baumwolle für die Produktherstellung stieg 2015 um 12 Tonnen auf insgesamt 32 Tonnen. Das entspricht einem Plus von 59 Prozent.
 
Laden Sie sich den vollständigen Bericht hier herunter: http://www.cws-boco.com/nachhaltigkeit  
 
 
Über CWS-boco International  
Die CWS-boco International GmbH ist einer der international führenden Anbieter von professionellen Waschraumhygienelösungen und textilen Services aus einer Hand.
Dazu gehören die bekannten CWS Handtuch-, Seifen- und Duftspender und innovativen Schmutzfangmatten sowie industriell waschbare Berufs- und Businesskleidung, kundenindividuelle Corporate Fashion Kollektionen, Schutz- und Sicherheitskleidung von boco. Alle Leistungen werden im flexiblen Mietmodell angeboten. Kunden profitieren so von fest kalkulierbaren Kosten sowie einer professionellen Rundum-Betreuung, die die persönliche Beratung, die regelmäßige Wartung der Spendersysteme und fachgerechte, ressourcenschonende Aufbereitung der bereitgestellten Stoffhandtuchrollen, Matten und Bekleidungstextilien mit einschließt.
CWS-boco International verfügt über 19 Landesgesellschaften in Europa und China und beschäftigt weltweit rund 7.500 Mitarbeiter. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Duisburg. CWS-boco ist ein Geschäftsbereich der Franz Haniel & Cie. GmbH. Insgesamt erzielte die Haniel-Gruppe 2015 mit 12.930 Mitarbeitern rund 3,8 Milliarden Euro Umsatz. Weitere Informationen unter:
www.cws-boco.com 
 
Kontakt: CWS-boco International GmbH, Talar Arzuyan-Kadoglou
presse@cws-boco.com|www.cws-boco.de  


Wirtschaft | Branchen & Verbände, 19.09.2016

Cover des aktuellen Hefts

Frauen bewegen die Welt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2018

  • Kampf fürs Wasser
  • Schenken macht Freude
  • Slow Fashion
  • Sikkim - Blaupause für die Zukunft?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
FEB
2019
World Sustainable Energy Days
Interaktive Events stellen Networking & Erfahrungsaustausch in den Vordergrund
A-4600 Wels


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
Deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Jenseits von Optimismus und Pessimismus




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Deutsche Telekom AG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen