Geotab begleitet Sie auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen Flotte

11. Münchner Klimaherbst

4.10. - 27.10.2017, münchenweit

Klimaschutz und Gerechtigkeit

Das gesamte Programm für den 11. Münchner Klimaherbst vom 04.-27.10.2017 steht und ist hier online einsehbar. Das diesjährige Motto „Klimaschutz – eine Frage der Gerechtigkeit" möchte mit einer vielfältigen Veranstaltungsreihe Gerechtigkeit aus dem rein sozialen Gefüge herauslösen und mit Aspekten des Umweltschutzes und Klimawandels verknüpfen. Mit rund 120 Workshops, Exkursionen, Diskussionen, Konzerte und Vorträgen im Oktober setzt sich der Münchner Klimaherbst mit Ansätzen für eine ökologische und gerechte Zukunft auseinander und verbindet dabei Themen wie Wassernutzung, Migration, Mobilität und Konsum.  
 
Am 04. Oktober findet im Alten Rathaus der Auftakt des 11. Münchner Klimaherbstes statt.
Raum für Diskussionen bei der Auftaktveranstaltung zum Klimaherbst 2016 © Ingo Weichselbaumer yes2/2016Hier wird Prof. Dr. Gesine Schwan Denkanstöße für gesellschaftliche Umbrüche aufgrund des Klimawandels geben. Durch den Klimawandel sieht sich unsere Gesellschaft mit massiven Auswirkungen auf die Umwelt konfrontiert, die Menschen in anderen Regionen der Welt mehr betreffen als uns in München und Europa.
 
Für diese Gerechtigkeits-Gefälle möchte der 11. Münchner Klimaherbst ein Bewusstsein schaffen und Wege aufzeigen, wie diese vermindert werden können.
 
Anmeldungen für den Auftakt ab 15.08 unter: www.klimaherbst.de/anmeldung
 
Im Programm des diesjährigen Klimaherbstes finden sich: Workshops zum Mitmachen, gemeinsame StadterkundungsSpaziergänge, Vorträge zu aktuellen Klimafragen, Kleidertauschpartys oder Impulsgeber für einen alternativen Konsum, die von allen besucht werden können.
 
climatekeys verbindet beispielsweise Musik, von Klassik bis Jazz, mit Vorträgen die thematischen Bezug zu Klimawandel, Umweltschutz und Gerechtigkeit nehmen an sieben Abenden im Oktober und November.
Termine: 8.10., 15.10., 22.10., 27.10., 7.11., 15.11. und 17.11. 
 
Bei den Filmtagen vom 17.- 26. Oktober zeigen acht Filme die Auswirkungen des Klimawandels, die Veränderungen durch Massenproduktion im Agrarbereich oder den Zusammenhalt der durch Migration entstehen kann und laden zum anschließenden diskutieren mit Experten ein.
Termine: 17., 18., 19., 22., 23., 24., 26.10.  
 
Über den Münchner Klimaherbst
Der Münchner Klimaherbst findet 2017 bereits zum elften Mal statt. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, einmal im Jahr möglichst viele Bürgerinnen und Bürger Münchens, Jung wie Alt, für das Thema „Klimawandel und Klimaschutz" zu sensibilisieren. Initiiert im Jahr 2007 von einem Team der Münchner Volkshochschule, hat sich der Münchner Klimaherbst zur wichtigsten und am meist beachteten Veranstaltungsplattformen für Nachhaltigkeitsthemen in München entwickelt. Seit Februar 2015 wird er vom Netzwerk Klimaherbst e.V. getragen. Ein umfangreiches Netzwerk an Initiativen und Vereinen, Bildungseinrichtungen, Stiftungen und auch einigen, ausgewählten Unternehmen trägt Veranstaltungen bei. Das Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München fördert den Klimaherbst. In jedem Jahr hat der Münchner Klimaherbst einen thematischen Schwerpunkt. Im Jahr 2017 ist es das Thema „Klimaschutz- Eine Frage der Gerechtigkeit".

www.klimaherbst.de

Veranstalter: Netzwerk Klimaherbst e.V.


     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE... die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
28
OKT
2021
Kinostart: Aufschrei der Jugend - Fridays for Future Inside
Außergewöhnlich intimes Porträt junger Klimaaktivist*innen
deutschlandweit
24
NOV
2021
Herbstforum Altbau
Fachtagung für energetische Gebäudesanierung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Gemeinde und Kreis helfen bei der Gebäudesanierung
Sprendlingen-Gensingen und Mainz-Bingen haben eigene Förderprogramme aufgelegt
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Biodiversity Challenge von Mondelez Deutschland: Das sind die Gewinner*innen!

Globale ESG-Studie zeigt: Umwelt- und Klimaschutz haben für Bürger höchste Priorität

Aufschrei der Jugend - Fridays for Future Inside

Gemeinde und Kreis helfen bei der Gebäudesanierung

Wandel - Veränderung, Entwicklung, Wechsel

Virtueller Lebenslauf für den Bundesverband Kinderhospiz

Wohnungswirtschaft appelliert an die Politik:

BUZZ! Consulting geht mit eigener Akademie an den Start

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig