B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Vision Summit 2016

11.11.2016, 10117 Berlin

Future for All – The Power of Social Inclusion

Wir leben offensichtlich in einer Zeit vielfältiger und tief greifender Krisen.

„Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch", meinte Hölderlin und beschrieb damit die Erfahrung, dass gerade in solchen Zeiten nicht selten besonders wertvolle, kreative und Hoffnung stiftende neue Lösungen und Leitideen entstehen.

Gegenwärtig sehen sich überall in der Welt große Teile der Gesellschaft von zukunftsentscheidenden Faktoren für ihr persönliches Leben und damit für ihre Zukunftschancen abgehängt und ausgeschlossen.

Eine neue und breit überzeugende gesellschaftliche Leitidee, die die soziale Marktwirtschaft auf den Stand der heutigen Zeit bringt, steht daher vor der Aufgabe, umfassende und nachhaltige Teilhabe für alle zu leisten – und zwar an allen zukunftsentscheidenden Faktoren für ein gutes Leben.

Die Leitidee einer „Zukunft für alle" kann die konstruktive Antwort auf die gegenwärtige Krise werden – wenn sie für alle Teile der Gesellschaft unmittelbar erfahrbar wird.

Für die Entwicklung und Etablierung einer solchen Leitidee bilden soziale Innovationen eine besonders wertvolle Grundlage. Deren Lösungen zu skalieren, aus ihren Erfahrungen zu lernen und weitergehende Blaupausen und Projekte zu generieren, ist Ziel des Vision Summit 2016. Dies wird ergänzt durch die zusätzliche Dimension von kreativen systemischen Innovationen, von denen ebenfalls mehrere erstmals beim Vision Summit vorgestellt werden.
 

Eine Grundsatzerklärung „Gerechtigkeit. Zukunft für alle"
Franz Alt und Peter Spiegel arbeiten derzeit an einer Diskussionsfassung einer Erklärung für eine neue gesellschaftliche Leitidee, die die wertvollsten Entwicklungen in der Welt der ökologischen Innovationen, der sozialen Innovationen und der systemischen Innovationen miteinander verknüpfen. „Wir werden überrascht sein, wie viel Pionierarbeit für diese neue Gegenwartsgestaltung bereits geleistet ist" schreiben sie als erstes Resumée in ihrem vorläufigen Vorwort.

Dieser etwa 40-seitige Aufschlag erscheint rechtzeitig vor dem Vision Summit und geht an alle dortigen Teilnehmer.
Die Ergebnisse aus dem Vision Summit plus eine Reihe von ökologischen, sozialen und systemischen Projekt- und Innovationsbeispielen fließen in die endgültige Fassung ein, die dann Anfang 2017 auf etwa 120 Seiten im Gütersloher Verlagshaus erscheinen wird unter dem Titel „Gerechtigkeit. Zukunft für alle. Die Grundsatzerklärung". 
 
Vision Summit Website | Anmeldetool | Facebookseite | Newsletter

Veranstalter: GENISIS Institute for Social Innovation and Impact Strategies gemeinnützige GmbH



Cover des aktuellen Hefts

Social Business beseitigt Plastik-Müll und schafft neue Jobs

weitere Themen in forum 03/2019:

  • Entrepreneurship
  • Die Plastikflut
  • Wasserstoff
  • Der Bauer: Problemlöser statt Sündenbock
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
09
NOV
2019
UnternehmensGrün-Jahrestagung 2019
Sustainable Finance
10117 Berlin


20
NOV
2019
Zukunftsforum Energiewende
Den Wandel aktiv gestalten
34117 Kassel


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Die Sprache der Symbole
Was der Brand von Notre Dame uns über unser Menschsein lehrt




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Deutsche Telekom AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.