B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Ecostyle 2015

29.8. - 1.9.2015, 60327 Frankfurt am Main

Die Plattform für „grüne“ Konsumgüter

Ein Nischenthema wird zum Mainstream: Bei den Verbrauchern wächstdas Bewusstsein für ressourcenschonenden, verantwortungsvollenKonsum. Aber was ist wirklich nachhaltig produziert? Welche Materialienkönnen recycelt werden, welche nicht? Antworten auf diese Fragenfinden Händler auf der Ecostyle, der Fachmesse für nachhaltige, „grüne"Konsumgüter. Sie findet vom 29. August bis 1. September parallel zurOrder- und Neuheitenplattform Tendence statt. Mehr als 50 Ausstellerpräsentieren dort hochwertige Produkte, die für Design, Ökologie,Funktionalität und soziale Aspekte der Herstellung stehen.
 
Das Nachwuchs-Areal "Talents" ist auf jeden Fall einen Besuch wert. © Messe Frankfurt Exhibition GmbHDarunter auch Produkte der niederländischen Designerin JurianneMatter. „Alle meine Produkte sind in Holland hergestellt und komplettumweltfreundlich. Für mich ist ein Produkt erst wirklich schön, wennsowohl die Natur als auch der Mensch bei dessen Entwicklungberücksichtigt wurden", so Matter. Für ihre bedruckten Tücher, Taschenund Papeterieartikel nutzt sie unter anderem „Vega-Fast ink" – eine inden Niederlanden hergestellte Farbe auf Basis von Pflanzenölen.Taschen fertigt sie aus Maismehl, das biologisch abbaubar ist. Zu sehensind die Produkte von Jurianne Matter auf der Ecostyle am Stand von Lamesa Wohnaccessoires.
 
Nachhaltigkeit ist auch für die TicToys-Gründer Tony Ramenda undMatthias Meister ein zentrales Thema. Mit viel Liebe fürs Detail gestaltensie Spiele für Groß und Klein aus Naturmaterialien, die einGegengewicht zum allgegenwärtigen bunten Plastikspielzeug bieten soll.Zum Einsatz kommen nachwachsende Rohstoffe aus heimischemBestand sowie recyclebare Verpackungen. Baumwolle bezieht TicToysvon Fair Trade zertifizierten Partnern. „Unsere Produkte verbindenunsere Hobbys mit unseren Überzeugungen für eine bessere Welt.TicToys = Fair Made & Fair Play", so Matthias Meister.
 
Auch das Label Bea Mely legt bei seinen Produkten großen Wert aufeine umweltfreundliche und nachhaltige Produktion sowie faireArbeitsbedingungen. Die Handtaschen, Schalen, Vasen, Dekokugeln,Tabletts oder Mützen werden in Deutschland designed und intraditioneller Handwerkskunst in Vietnam, Ecuador und Kolumbiengefertigt. „Wir kaufen unsere Produkte bei kleinen Herstellern oderFamilienunternehmen ein. Dabei ist es uns sehr wichtig, dass dieMenschen, die unsere wunderschönen Produkte herstellen, auch eineangemessene Bezahlung erhalten und fair behandelt werden",so PeterBecker, Geschäftsführer von Bea Mely.
 
Neben der Bandbreite der Aussteller bietet die Ecostyle den Besucherneine Reihe von Sonderpräsentationen. Dazu gehört auch derBundespreis Ecodesign. Vom Bundesumweltministerium und demUmweltbundesamt ins Leben gerufen, zeichnet er innovative Produkte,Dienstleistungen und Konzepte aus, die sowohl ästhetisch als auchökologisch überzeugen.
 
Unbedingt sehenswert ist auch die Präsentation Cork Old World – NewWorld auf der Ecostyle. Hier zeigen Studenten der StaatlichenHochschule für Gestaltung Karlsruhe Projekte aus dem ökologischenMaterial Kork. Betreut werden die Designstudenten durch ProfessorHansjerg Maier-Aichen und Professor Volker Albus. Unterstützt wird dasProjekt durch die Firma Amorim, einem Hersteller von Verschlüssen ausNaturkork.
 
Auch das Nachwuchs-Areal „Talents" ist auf jeden Fall einen Besuchwert. Dort gibt die Ecostyle kreativen Köpfen eine Plattform, um ihreIdeen und Designs zum Thema „Nachhaltigkeit" einer breitenÖffentlichkeit zu präsentieren.

www.ecostyle.messefrankfurt.com

Veranstalter: Messe Frankfurt Exhibition GmbH


     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JUN
2021
Klimafreundlich Leben: CO2-Fußabdruck senken - gemeinsam.konkret.wirkungsvoll
Ein Angebot für Multiplikator*innen, Unternehmen und Organisationen
online
22
JUL
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

Die Kraft der Sonne erhellt bei Nacht die Straßen
Ein Hunsrückdorf ist Namensgeber für das „Horner Modell“: Photovoltaik plus Speichertechnik reduziert die Stromkosten
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Fair Finance

Kyocera und Handel schmieden Klimaallianz

Nachhaltigkeit im Retail-Bereich

Gemeinsam für gesündere Böden: Kommt mit auf die Living Soil Journey

#ActionOverWords: Die Chiesi Gruppe ruft zum Kampf gegen den Klimawandel auf

European Green Award wirft Lichter auf den Horizont - der ist grün!

Thüringen wird fünfter Länder-Partner des PIUS Info-Portals

50 Zukunftsmanager*innen gesucht!

  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH