B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Berufsbegleitendes Qualifizierungsprogramm „Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement“

28.2.2015, 16225 Eberswalde

Neue Kurse starten im März - Nachhaltigkeit fordert Umdenken!
Bedarfsorientiert flexibilisierte Weiterbildung im Baukastenprinzip.

Sie möchten Ihre Organisation in Sachen Nachhaltigkeit weiter profilieren und dafür Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter qualifizieren? Sie möchten die Nachhaltigkeitstransformation vorantreiben und wollen dazu Ihr Wissen zu Nachhaltigkeit vertiefen, praktisches Handwerkszeugs erlernen und Ihre Persönlichkeit weiterentwickeln?

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde bietet Ihnen dafür die modular aufgebaute berufsbegleitende Qualifizierung „Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement" an. Das interdisziplinäre und praxisnahe Studium befähigt Fach- und (künftige) Führungskräfte zur Entwicklung von Nachhaltigkeitsstrategien für Unternehmen und Non-Profit-Organisationen wie Kommunen, Verbände oder Verwaltungen. Dozierende aus der Wissenschaft und Nachhaltigkeitsprofis aus der Praxis entwickeln mit den Studierenden passgenaue Konzepte. Und Sie vermitteln die notwendigen Kompetenzen, um diese erfolgreich in die Praxis umzusetzen.

Neben einem zweijährigen berufsbegleitenden Master of Arts „Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement" können Interessierte bei uns nach dem Baukastenprinzip auch einschreibungsfrei einzelne Zertifikatskurse auf Masterniveau belegen (4-6 Monate) oder am Zertifikatsprogramm „Nachhaltigkeitin Organisationen: Orientierung – Strategieentwicklung – Umsetzung" teilnehmen (1-1,5 Jahre).  

UnserAngebot richtet sich speziell an:

  • Nachhaltigkeitsverantwortliche in Unternehmen (Geschäftsführung,Marketing, CSR-Abteilung) 
  • Verantwortliche für das Thema Nachhaltigkeit in Verbänden, Stiftungen, Verwaltungen und Kommunen.

 Die nächste Einstiegsmöglichkeit bieten im März 2015 die Zertifikatskurse:

M1 „Kartierung von Nachhaltigkeit  – Wissen greifbar machen" und

M2 „Nachhaltigkeitspositionierungin der beruflichen Praxis–  Chancen und Herausforderungen"

M3 „Mein Nachhaltigkeitsprojekt – Von der Idee zur Umsetzung"

M6 „Prozesskompetenz– Den Wandel zur Nachhaltigkeit systemisch (beg-)leiten"

Eine Anmeldung erfolgt über nachhaltigkeitsmanagement@hnee.de bis zum 28. Februar. Gerne lassen wir Ihnen weitere Informationen zu kommen. Für Ihre Fragen empfehlen wir eine persönliche Beratung per Telefon in Eberswalde.

Kontakt: Dr. Benjamin Nölting| b.noelting@hnee.de | Tel.: +49 3334 657 335

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH)
Die Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) wurde 1830 als Höhere Forstlehranstalt gegründet. Seit 1992 setzt die Hochschule auf Zukunftsbranchen und Schlüsselbereiche wie Erneuerbare Energien, Regionalmanagement, nachhaltigen Tourismus, Naturschutz, Forstwirtschaft, Ökolandbau und nachhaltige Wirtschaft. Die HNEE garantiert mit rund 2.000 Studierenden kurze Wege und direkten Kontakt zu den Dozierenden. Sie wurde 2009 vom Internetportal Utopia zur grünsten Hochschule Deutschlands gewählt. 2010 wurde die Hochschule mit dem europäischen EMAS-Award für ihr vorbildliches Umweltmanagement ausgezeichnet.

www.hnee.de/snm

Veranstalter: Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH)



Cover des aktuellen Hefts

Social Business beseitigt Plastik-Müll und schafft neue Jobs

weitere Themen in forum 03/2019:

  • Entrepreneurship
  • Die Plastikflut
  • Wasserstoff
  • Der Bauer: Problemlöser statt Sündenbock
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
09
NOV
2019
UnternehmensGrün-Jahrestagung 2019
Sustainable Finance
10117 Berlin


10
DEZ
2019
Charta für Holz 2.0 im Dialog
Klima – Werte – Wandel: Wie wollen wir in Zukunft leben?
10117 Berlin


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht ...
RECHT... zur aktuellen Weltsituation.




  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Deutsche Telekom AG
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene