Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Die Offene Gesellschaft

2.5.2019, 10245 Berlin

Warum wir den kritischen Rationalismus mehr denn je benötigen

1945 hat der Philosoph Karl Popper mit seinem Buch „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde" das nach Karl Marx bekannteste politische Manifest für den gesellschaftlichen Fortschritt verfasst. Der Psychiater und Ökonom Stefan Brunnhuber will Poppers gesellschaftspolitischer Handlungsanleitung jetzt neue Geltung verschaffen.
 
Er übersetzt Poppers „Sixpack" der Voraussetzungen für eine offene Gesellschaft in unsere Zeit und formuliert ein Programm, das jenseits des politischen Links-Rechts-Schemas liegt. Anstatt uns mit Verteilungs- und Gerechtigkeitsfragen zu beschäftigen und immer weitere Minderheitenschutz- und Diversitätsprogramme in den Mittelpunkt zu stellen, schlägt Brunnhuber vor, einen tragfähigen „sozialen Boden" zu schaffen: „Sozialpsychologisch liegt der Fehler im Umgang mit Wohlstand und Missständen häufig darin, dass man mit Diversität und Minderheitenschutz beginnt und dann aber nicht bei der Gleichheit herauskommt. Das Umgekehrte wäre besser: Wir fangen bei dem an, was uns alle vereint, zum Beispiel öffentliche Daseinsfürsorge, Sicherheit, Gesundheit, Naturschutz, und erst dann diskutieren wir die Besonderheiten des Einzelnen. Das ist nicht nur ein sozialphilosophisches Programm, sondern hat weitreichende praktische Konsequenzen."
 
Im Streitgespräch mit dem Leipziger Rechtsphilosophen Felix Ekardt lässt uns Stefan Brunnhuber an seiner Wiederentdeckung des Popperschen kritischen Rationalismus teilhaben und stellt sich der Diskussion mit dem Publikum. Die Veranstaltung wird mitgefilmt. Mit Ihrer Anmeldung bzw. Teilnahme erklären Sie sich mit den Filmaufnahmen einverstanden, die auch Schwenks ins Publikum vorsehen.
 
Die Autorenabende bei stratum sind kostenlos, dennoch muss man sich anmelden.
Veranstalter: Stratum GmbH


     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
JUN
2022
Innovationsforum Energie
Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung
CH-8006 Zürich
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Intellektuelle schreiben offene Briefe an den Bundeskanzler
Christoph Quarch vermisst dabei eine Idee davon, wie eine diplomatische Lösung aussehen könnte.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Möbel aus Holz: Warum so beliebt?

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Frankfurter Studentin unterstützt Stiftung Innovation in der Hochschullehre

Designwettbewerb Mythisches Griechenland unterstützt Meeresschutzgebiet

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Nachhaltige Transformation in unsicheren Zeiten

Nachhaltige Lernerfolge durch E-Learning

Frieden schaffen mit oder ohne Waffen?

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH