Gründung einer Schülergenossenschaft

Hintergründe und Informationen

Schülergenossenschaften stehen wie auch andere Genossenschaften für nachhaltiges Wirtschaften und solidarisches Handeln, denn sie sind von Schülerinnen und Schülern eigenverantwortlich geführte Unternehmen, die auf der genossenschaftlichen Unternehmens- und Rechtsform basieren. Sie erarbeiten eigene Geschäftsideen und -modelle sowie Arbeitsabläufe und -strukturen. Sie entwickeln Produkte und/oder Services, die sowohl schulintern als auch außerhalb der Schule vertrieben werden können. 

Wen und was braucht es zur Gründung einer Schülergenossenschaft?  
  • Die Schule: Eine Schulleitung, die eine Schülergenossenschaft als Schulprojekt einführen und fördern möchte. Zwei Lehrer, die die Schüler bei dem Schulprojekt begleiten und die oftmals Lehrer der Fächer Wirtschaft und Politik sind.
  • Den Partner: Eine Genossenschaft oder ein genossenschaftliches Unternehmen, das die Schülergenossenschaft unterstützen und finanziell fördern möchte. Zwei Ansprechpartner, die oftmals aus den Bereichen Marketing oder Personal kommen.
  • Den Verband: Einen Genossenschaftsverband, dem die Schülergenossenschaft angehört und der die Schüler berät und begleitet. In den Genossenschaftsverbänden gibt es regionale Ansprechpartner.
  • Die Initiative: Die Startinitiative kann von Schule oder Partner kommen.     
    a) Eine Schule geht auf eine Genossenschaft oder ein genossenschaftliches Unternehmen in der Region zu und bittet um Unterstützung und Partnerschaft oder
    b) eine Genossenschaft oder ein genossenschaftliches Unternehmen geht auf eine Schule zu und bietet Unterstützung und Partnerschaft an.
  • Die Vereinbarung: Schule, Partner und Genossenschaftsverband vereinbaren und unterzeichnen eine auf mindestens drei Jahre angelegte Kooperationsvereinbarung.
Weitere Info und Ansprechpartner: www.schuelergeno.de
 

Wirtschaft | Gründung & Finanzierung, 15.05.2020

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Mobilität & Transport

Muss ich als Otto-Normal-Verbraucher die Unzufriedenheit einiger weniger Berufsgruppen ausbaden?
Als Bahnkunde und freiberuflicher Philosoph hadert Christoph Quarch mit den angekündigten Lokführer-Streiks
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Aufstand der Demokraten

DFGE und EcoVadis: Strategische Partnerschaft um drei Jahre verlängert

Auch zwei Jahre nach Kriegsbeginn:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • toom Baumarkt GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)