HypoVereinsbank in München unterstützt die Aktion Schulmaterial

Mitarbeiter und Kunden der HypoVereinsbank sowie Münchner Bürger waren aufgerufen Schulmaterial wie Schulranzen oder Taschenrechner abzugeben.

Foto: HypovereinsbankDie HypoVereinsbank in München unterstützt mit ihrem Spenden­aufruf „Noch mal zur Schule, bitte!" die Aktion Schulmaterial. Die Aktion wurde ins Leben gerufen von „Bunte Münchner Kindl" und „Wir helfen München". Mitarbeiter und Kunden der HypoVereinsbank sowie Münchner Bürger waren aufgerufen Schulmaterial wie Schulranzen oder Taschenrechner abzugeben. Insgesamt konnten im Rahmen der Aktion rund 130 Schulranzen und rund 80 Taschenrechner gesammelt werden.

„Wir sind in München stark verwurzelt und wollen hier auch Ver­antwortung übernehmen. Diese beginnt für uns bereits bei den Kleinsten. Daher freut es uns, dass wir mit der Schulranzen-Sam­melaktion in unserer Filiale einen Beitrag für eine erfolgreiche Schulbildung von bedürftigen Münchner Schulkindern leisten kön­nen", so Ulrich Mönius, Leiter der Privatkunden Bank der HypoVereinsbank in der Region München. „Ich freue mich auch, dass sich unsere Kolleginnen und Kollegen beteiligen und Ta­schenrechner für die Kinder gesammelt haben. Auch sie leisten dadurch einen Beitrag zum Erfolg der Aktion Schulmaterial."

Petra Reiter, Vorstandsmitglied der Stiftung „Wir helfen München" und Ehefrau von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter er­gänzt: "Ich freue mich sehr, dass die Schulranzen-Sammelaktion zu Gunsten meines Projektes "Bunte Münchner Kindl” mit weit über 100 gesammelten Schulranzen und weiterem Schulmaterial ein großer Erfolg war. Das hilft uns, möglichst vielen Schulkindern im kommenden Schuljahr einen guten Start zu verschaffen. Ich danke allen, die daran ihren Anteil hatten: Den Münchnerinnen und Münchnern, die die Schulsachen zur Verfügung gestellt ha­ben, den Helferinnen und Helfern, die die Aktion begleitet haben und Allen, die sich hier für wirtschaftlich benachteiligte Kinder en­gagieren.”

Die HypoVereinsbank führte die Aktion in Zusammenarbeit mit dem Frauenbeirat der HypoVereinsbank durch sowie mit dem FC Bayern München, der für alle Spender je eine Familienkarte für ein Bundesligaspiel der FC Bayern Frauenmannschaft zur Verfügung stellte.

Unternehmerische Verantwortung bei der HypoVereinsbank:
Die Spendenaktion ist ein Baustein des gesellschaftlichen Enga­gements der HypoVereinsbank. Im Rahmen eines konsequenten Nachhaltigkeitsmanagements übernimmt die Bank Verantwortung für Menschen, Umwelt und Kerngeschäft. Seit vierzehn Jahren ist sie durchgehend im „Prime Universum" von oekom research, einer der weltweit führenden unabhängigen Nachhaltigkeitsrating-Agenturen, gelistet und zählt somit weltweit zu den am nachhaltigsten agierenden Banken. www.hvb.de/nachhaltigkeit und www.unicreditfoundation.org

Kontakt: Hypovereinsbank, Katrin Mair | katrin.mair@unicredit.de


Quelle: HypoVereinsbank-UniCredit-Bank-AG

Gesellschaft | Spenden & Helfen, 05.08.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
20
APR
2021
Best Economy forum 2021
Take Action not Words!
82346 Andechs
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Den Alltag durchkreuzen
Christoph Quarch plädiert für einen Relaunch veralteter Rituale

Jetzt auf forum:

Essen ist systemrelevant und Marketing übernimmt Verantwortung

Frisches Obst und Gemüse auch im Winter

Mit Love The World stellt Desigual seine 100 % nachhaltige Kollektion vor

VAC 95+: Nachhaltiger Vakuumbeutel feiert Messe-Premiere bei der Biofach 2021

Erfolgsfaktor Gleichheit der Geschlechter

Projekt ANLIN geht in die zweite Runde

Grüne Displays für den Blauen Planeten

JOBLINGE: Gemeinsam mit vielfältig engagierten Unternehmen gegen Jugendarbeitslosigkeit

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene