BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Wie sagt man „Ich liebe Dich“?

Mit einem aufmerksamkeitsstarken Viral zeigen Serviceplan Campaign und HiPP die besondere Beziehung zwischen Kindern und ihren Müttern.

Der Film ist ab sofort online und pünktlich zum Muttertag (8. Mai 2016) auch im TV zu sehen. Die Protagonisten sind keine Schauspieler, sondern „echte" Mütter sowie deren Söhne und Töchter.

„Es ist nicht wichtig, wie du deiner Mama sagst, dass du sie lieb hast. Hauptsache, du sagst es". Mit dieser Botschaft endet der emotionale Film, den Serviceplan Campaign für HiPP zum Muttertag realisiert hat. Er zeigt Töchter und Söhne unterschiedlichen Alters, vom Kleinkind bis zum Erwachsenen, wie sie ihren Müttern ihre Liebe gestehen. Das Besondere daran: Weder die Mütter noch die Kinder wussten vor dem Dreh, was sie erwartet. Stattdessen haben die Söhne und Töchter erst an Ort und Stelle erfahren, worum es geht – die Mütter wussten bis zu dem emotionalen „Geständnis" ihrer Kinder nichts. Auf diese Weise sind authentische und deshalb besonders berührende Liebeserklärungen entstanden.

„Wir wollten intime und spontane Momente schaffen, in denen Kinder – seien es nun Kleinkinder, Teenager oder Erwachsene – ihren Müttern ihre Gefühle offenbaren. Deswegen war es uns so wichtig, die Protagonisten nicht im Vorfeld einzuweihen", sagt Matthias Harbeck, Kreativgeschäftsführer von Serviceplan Campaign.

Das dreiminütige Viral ist ab sofort auf der Homepage sowie auf den sozialen Kanälen von HiPP zu sehen. Darüber hinaus wird am Muttertag, dem 8. Mai 2016, eine gekürzte 60-sekündige Fassung des Films im TV ausgestrahlt. Regie führte die Dokumentarfilmerin Anne Bürger. Für die Produktion zeichnet Neverest verantwortlich.

Kontakt: Kerstin Viellehner, Serviceplan | k.viellehner@serviceplan.com
 
 

Quelle: HiPP GmbH & Co. Vertrieb KG

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 25.04.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
14
FEB
2023
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Macht die Reform des Einwanderungsrechts die deutsche Staatsangehörigkeit zum Ramschartikel?
Christoph Quarch sieht eine Gefährdung unserer Kultur nicht von außen, sondern von innen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

Otto Group gehört zu den ersten Unterzeichnern des Pakistan-Abkommens

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Pflanzwettbewerb Deutschland summt! Juchuu, es geht wieder los!

Energieverbrauch von Elektroautos

Für die Zukunft lohnt es sich zu kämpfen

Verbände-Bündnis geht Ursachen für zu hohen Antibiotikaeinsatz in der industriellen Tierhaltung an

  • TourCert gGmbH
  • toom Baumarkt GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.