Wie sagt man „Ich liebe Dich“?

Mit einem aufmerksamkeitsstarken Viral zeigen Serviceplan Campaign und HiPP die besondere Beziehung zwischen Kindern und ihren Müttern.

Der Film ist ab sofort online und pünktlich zum Muttertag (8. Mai 2016) auch im TV zu sehen. Die Protagonisten sind keine Schauspieler, sondern „echte" Mütter sowie deren Söhne und Töchter.

„Es ist nicht wichtig, wie du deiner Mama sagst, dass du sie lieb hast. Hauptsache, du sagst es". Mit dieser Botschaft endet der emotionale Film, den Serviceplan Campaign für HiPP zum Muttertag realisiert hat. Er zeigt Töchter und Söhne unterschiedlichen Alters, vom Kleinkind bis zum Erwachsenen, wie sie ihren Müttern ihre Liebe gestehen. Das Besondere daran: Weder die Mütter noch die Kinder wussten vor dem Dreh, was sie erwartet. Stattdessen haben die Söhne und Töchter erst an Ort und Stelle erfahren, worum es geht – die Mütter wussten bis zu dem emotionalen „Geständnis" ihrer Kinder nichts. Auf diese Weise sind authentische und deshalb besonders berührende Liebeserklärungen entstanden.

„Wir wollten intime und spontane Momente schaffen, in denen Kinder – seien es nun Kleinkinder, Teenager oder Erwachsene – ihren Müttern ihre Gefühle offenbaren. Deswegen war es uns so wichtig, die Protagonisten nicht im Vorfeld einzuweihen", sagt Matthias Harbeck, Kreativgeschäftsführer von Serviceplan Campaign.

Das dreiminütige Viral ist ab sofort auf der Homepage sowie auf den sozialen Kanälen von HiPP zu sehen. Darüber hinaus wird am Muttertag, dem 8. Mai 2016, eine gekürzte 60-sekündige Fassung des Films im TV ausgestrahlt. Regie führte die Dokumentarfilmerin Anne Bürger. Für die Produktion zeichnet Neverest verantwortlich.

Kontakt: Kerstin Viellehner, Serviceplan | k.viellehner@serviceplan.com
 
 

Quelle: HiPP GmbH & Co. Vertrieb KG

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 25.04.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
Hinweis: Pandemiebedingt verschoben!
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

Weihnachtsgans, Familienfest, Krippenspiel und Kirchgang...
Wo sind die Kirchen in der Pandemie? Christoph Quarch im Weihnachtsinterview
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Welche Vorteile haben Lowboards aus Massivholz?

Managed IT Services:

"Kraftstoffe der Zukunft": Abschied von Treibhausgasemissionen im Mobilitätssektor

Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung

PAUL spart rund 50.000 Tonnen CO2 in der Gebäudewirtschaft ein

MBA Sustainability Management beim digitalen Infotag der Leuphana kennenlernen

Digitales Bildungsprogramm TechUcation@school gestartet

Keine Panik auf der Titanic

  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig