CR-Management für Praktiker. Weiterbildung für nachhaltiges Wirtschaften. Universität Bayreuth, 07.-11.10.2019

Internationale Hildegard-Tagung vom 26.-29. Mai 2016 in Bingen

Tagung hat das Thema "Viriditas - Grünkraft - Green Power of Life"

Vom 26. bis 29. Mai 2016 findet zu dem Thema "Viriditas - Grünkraft - Green Power of Life" eine internationale Hildegard-Tagung des Scivias-Instituts in Bingen am Rhein statt. Die Eröffnungsveranstaltung im Rupertsberger Gewölbe beginnt am 26. Mai 2016 um 17.30 Uhr.

Klosterruine Disibodenberg. Foto: Naheland-Touristik GmbHFür das vier tägige Tagungsprogramm mit Vorträgen und Workshops in den Bereichen der Naturwissenschaft, Theologie, Musik, Kunst, Psychologie und Medizin hat das Scivias-Institut für Kunst und Spiritualität e.V. internationale Referenten aus England, den Niederlanden, Schweden, Amerika und Deutschland eingeladen. Ergänzt wird es durch Pilgergänge zum Disibodenberg und zur Abtei St. Hildegard in Eibingen, einem Dinner mit Festansprachen im Hildegardforum Bingen sowie einem Theaterabend.

Bei dem Festdinner am Freitag kommen unter anderen Politiker zu Wort, die unter Beteiligung des Scivias-Instituts den „Hildegardweg" planen. Der Pilgerwanderweg, der von Idar-Oberstein nach Bingen führen soll, wird voraussichtlich am 17. September 2017 eröffnet. Außerdem wird die Uraufführung eines Theaterstücks der Hauptreferentin Dr. Karen Stock (alias Karen S.E.Raven) als Improvisationstheater am Samstag, dem 28. Mai um 20 Uhr auf die Bühne gebracht. Der Theaterabend wird vom Kultursommer Rheinland-Pfalz gefördert.

Der Begriff „Viriditas" stammt von Hildegard von Bingen und er verweist nicht bloß auf die grüne Natur, sondern auch auf die Schöpfungskraft Gottes, die darin wirkt. Die Vorsitzende des Scivias-Institut für Kunst und Spiritualität e.V., Dr. Annette Esser, erläutert: „Wir wollen diesen Begriff aktuell mit der Frage nach Umweltschutz und nachhaltiger Entwicklung in Zusammenhang bringen. Beides sind auch große Anliegen von Papst Franziskus, dessen Schreiben "Laudato Si" auch Thema sein wird."

Die Tagungsgebühr beträgt 250 Euro und für Mitglieder 210 Euro. Darin eingeschlossen ist das gesamte Tagungsprogramm mit Workshops, Theater, zweimal Dinner, Lunch-Paket u.a. Die Übernachtung ist exklusive und muss zusätzlich über das Scivias-Institut gebucht werden. Es stehen Zimmer im neuen Hotel im Hildegard-Forum auf dem Rochusberg zur Verfügung. Für Teilnehmer vor Ort ist es interessant, dass sämtliche Veranstaltungselemente (Pilgergänge, Workshops, Theaterabend u.a.) auch einzeln gebucht werden können.

Weitere Informationen sowie ein Anmeldebogen und ein Veranstaltungsflyer stehen auf der Internetseite www.scivias-institut.de zur Verfügung.
 
Kontakt:
Naheland-Touristik GmbH, Anne Hammes | anne.hammes@naheland.net | www.naheland.net 

Lifestyle | Gesundheit & Wellness, 06.03.2016

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


13
SEP
2019
WAVE Germany
World Advanced Vehicle Expedition
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...
12 Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements für Unternehmen. Kostenloses Whitepaper!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Verantwortung. Eine philosophische Betrachtung zur aktuellen politischen Situation




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!