Start Nachhaltigkeitspreis 2016

Bis Ende April können sich Unternehmen bewerben, um ihre Kompetenz in nachhaltigen Geschäftsmodellen zu zeigen

Der 9. Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis ist gestartet. Gesucht werden Unternehmen, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen besonders erfolgreich ökologischen und sozialen Herausforderungen begegnen und damit Nachhaltigkeit als wirtschaftliche Chance nutzen.
 
Kategorien.
Der Preis wird in drei Größenklassen vergeben: Kleine und mittlere Unternehmen (bis 500 Mitarbeiter), mittelgroße Unternehmen (bis 5.000 Mitarbeiter) und Großunternehmen (ab 5.000 Mitarbeiter). Sonderpreise prämieren die nachhaltigsten Marken sowie herausragende Maßnahmen zur Ressourceneffizienz.
 
Ab sofort können sich Unternehmen, die in Deutschland Produkte oder Dienstleistungen anbieten, über ein online-basiertes Bewerbungsverfahren am Wettbewerb beteiligen. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 22. April 2016 und erhebt das Nachhaltigkeitsprofil aller Bewerber. Das Spitzenfeld wird unmittelbar in die Jurypräsentation eingeladen, für die die entsprechenden Unterlagen bis zum 17. Juni 2016 einzureichen sind.
 
Weitere Informationen und die Wettbewerbsunterlagen entnehmen Sie bitte der Homepage https://www.nachhaltigkeitspreis.de/home/wettbewerb/unternehmen/.

Wirtschaft | CSR & Strategie, 03.03.2016



  • PEFC Deutschland e. V.
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Deutsche Telekom AG
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG