B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

Der ideale Stuhl für die veränderte Sitzkultur

„Casual Sitting“ - Extreme Sitzpositionen und Haltungswechsel im Büro erfordern optimale Unterstützung

Mit dem „Dynaflex" stellt der Büromöbelhersteller Haworth, führend in der Entwicklung und Umsetzung von Wissenskonzepten für zukünftige Arbeitswelten, einen neuen Bürostuhl vor. Zwar geht der Trend zu einer non-territorialen Arbeitsumgebung, doch bislang arbeitet die Mehrheit der Beschäftigten noch an traditionellen Arbeitsplätzen. Dafür bietet Haworth mit dem Dynaflex die optimale Lösung. Maßgeblich für die Entwicklung war die Frage: Wie muss ein Bürostuhl beschaffen sein, um sowohl für Mitarbeiter als auch für Arbeitgeber das perfekte Arbeitsgerät zu sein? Die Erkenntnis: Neben einem guten Preis-Leistungsverhältnis zählen dazu vor allem ergonomisches Design und eine damit einhergehende Steigerung der Arbeitsproduktivität.
 
Der Dynaflex von Haworth bietet dem Nutzer auch in der Bewegung die perfekte Unterstützung. © Haworth GmbHUm den idealen Stuhl zu entwickeln, initiierte Haworth in Zusammenarbeit mit Dr. Stefan Queisser von der Folkwang Universität in Essen eine groß angelegte empirische Studie. Der Studienablauf wurde mit Bild- und Videomaterial dokumentiert. Ziel war es, den Bewegungscode des modernen Büroarbeiters zu entschlüsseln. „Bei der Analyse konnten wir ein interessantes Bewegungs- und Sitzverhalten entdecken. Besonders in Phasen tiefer Konzentration zeigten sich deutlich wiederkehrende Bewegungsmuster und Körperhaltungen", stellt Queisser fest. Die Ergebnisse der Folkwang-Studie zeigen deutlich: „Stillsitzen" ist eine antiquierte Norm. In modernen Büros praktiziert man immer mehr das „Casual Sitting". Extreme Sitzpositionen und Haltungswechsel sind Normalität. Die gewonnenen Erkenntnisse flossen in die Weiterentwicklung des Dynaflex ein. Das Ergebnis ist der ideale Bürostuhl für die moderne Arbeitswelt – ein Stuhl, der auf die veränderte Sitzkultur abgestimmt ist und die Position des Nutzers in jeder Lage stabilisiert.
 
Ein guter ergonomischer Bürostuhl kann die Belastung der Wirbelsäule im Sitzen erheblich reduzieren. © Haworth GmbHDer Dynaflex unterstützt die individuelle Haltung des Nutzers durch die Bewegungen von Stuhlrücken, Sitzfläche und Armlehne. Die patentierte gewichtsabhängige Mechanik fördert Bewegung im Sitzen durch das präzise aufeinander abgestimmte Zusammenspiel von Rückenlehne und Sitzfläche. Zusätzlich gibt die flexible Rückenlehne dort nach, wo Bewegungsfreiheit verlangt wird, während Lumbalstütze und Sitzfläche bei Gewichtsverlagerung optimale Unterstützung bieten. Der besondere Dynaflex-Effekt entsteht damit nicht nur während der Bewegung, sondern auch danach, wenn die unterstützende Wirkung der Mechanik dem Nutzer aus jeder Position wieder zurück in die aufrechte Sitzhaltung hilft. „Das Verhalten und die Aussagen der Probanden haben den Nutzen des Dynaflex-Effekts eindeutig bestätigt", erklärt Queisser. Die Studie bewies, dass sie die Bewegungsfreiheit, die ihnen der Bürostuhl ermöglichte, in vollem Umfang ausnutzten. Die unterstützende Mechanik empfanden die Testpersonen durchweg als angenehme Entlastung für den Rücken.
 
„Unsere Investition in die Entwicklung des Dynaflex hat sich gelohnt", betont Torsten Lohrsträter, Seating Development Manager bei Haworth. „Durch die intensive Auseinandersetzung mit modernen Sitzgewohnheiten konnten wir eine Technik konzipieren, die den Nutzer des Stuhls spürbar unterstützt. Davon profitiert nicht nur der Arbeitnehmer: Reduzierte Fehlzeiten und effektivere Leistungen beschwerdefreier Mitarbeiter nützen auch dem Arbeitgeber."
 
Über Haworth
Haworth, einer der weltweit größten Hersteller von Büromöbeln, ist führend in der Entwicklung und Umsetzung von Wissenskonzepten für zukünftige Arbeitswelten. Das Unternehmen schafft für seine Kunden Räume, die die Kreativität und Produktivität der Mitarbeiter fördern und sich dabei in jede Organisationseinheit integrieren lassen. In seinem Handeln fühlt sich Haworth dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet und geht verantwortungsvoll mit den natürlichen Ressourcen um.
 
Das Familienunternehmen mit Sitz in Holland, Michigan/USA, beschäftigt weltweit mehr als 6000 Mitarbeiter und ist in mehr als 120 Ländern in Asien, Europa und Amerika mit Niederlassungen und Partnern vertreten. Haworth erzielt einen Umsatz von aktuell 1,592 Mrd. €. In Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 320 Mitarbeiter. www.haworth.de
 
Kontakt:
Haworth GmbH, Michael Mattern | michael.mattern@haworth.com| www.haworth.de

Lifestyle | Gesundheit & Wellness, 03.09.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
SEP
2020
Globaler Klimastreik
Wir streiken zur Energiewende und Klimagerechtigkeit!
deutschlandweit
15
OKT
2020
Expertenforum Nachhaltigkeit
Antriebstechnologien der Zukunft – wo steuern wir hin?
89073 Ulm und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B
Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken. 4 - Wasser und Liebe: Was das Wasser für die Erde, ist die Liebe für den Menschen

Jetzt auf forum:

Ab 2021 klimaneutral: 1. FC Köln erhält als erster Proficlub das Zertifikat „Nachhaltiger Wirtschaften“

Digitalisierung, Lieferketten, Transparenz – MBA Sustainability Management der Leuphana erweitert Studiengangsspektrum um vier neue Vertiefungsmodule

Digital Leader Award 2020 für „AfB social & green IT“

Engagiert für den Klimaschutz: Die Provadis Hochschule unterstützt seit fünf Jahren insgesamt mehr als 250 internationale Greentech-Start-ups

Projekt "Blühende Industriegebiete" zeigt enormes Potenzial von Industrie und Gewerbe

Union Berlin Meister, Bayern München abgeschlagen

VCÖ-Mobilitätspreis 2020 für das Projekt "SUPERBE"

Der 15. Österreichische CSR-Tag mit unternehmerischem Klimaschutz am Puls der Zeit

  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH