B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Das Ländle ist Spitzenreiter bei nachhaltigen Juniorenfirmen

Minister Untersteller zeichnet knapp 80 SchülerInnen aus

Im Rahmen des diesjährigen Projektabschlusses wurden am Freitag knapp 80 Schüler_innen durch Umweltminister Franz Untersteller MdL ausgezeichnet. Sie alle hatten am Jahresprojekt „Juniorenfirmen auf dem Weg zum nachhaltigen Wirtschaften" teilgenommen, das vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg gefördert wird.
 
Knapp 80 Schüler_innen wurden ausgezeichnet. © UnternehmensGrün e. V.Die Urkundenübergabe fand an einem ganz besonderen Ort statt: Es duftete nach Kaffee, die mehr als 100 Besucher_innen (Schüler_innen, Unternehmer_innen und Lehrer_innen) saßen zwischen Paletten und Säcken mit Kaffeebohnen in der Kaffeerösterei von Hochland Kaffee – einem der Partnerunternehmen im Projekt. Präsentiert wurden wieder engagierte Projektarbeiten, die in den letzten 12 Monaten entstanden sind: Ein nachhaltig produzierter 3D-Drucker, innovative Energieberatung im eigenen Städtchen, grüne Mode mit einer eigenen Kreation einer nachhaltigen Bluse, CO2-Bilanzierung für die eigene Schule oder das „GenussN!-Kochbüchle" mit nachhaltigen Rezepten. Über einzelne Juniorenfirmen wie die des Parkhotels Stuttgart war schon in der Lokalpresse berichtet worden.
 
Umweltminister Franz Untersteller MdL, der die Urkunden überreichte, stellte das Engagement aller beteiligter Unternehmen, Schulen und Junior_innen heraus. Er sagte in seiner Begrüßung: „Nachhaltig wirtschaften bedeutet, Ressourcen und Energie nicht zu verschwenden, sondern klug zu nutzen. Und immer mehr Unternehmen begreifen, dass sich mit dem Begriff Nachhaltigkeit nicht nur gut werben lässt, sondern dass nachhaltiges Wirtschaften ganz konkret Wettbewerbsfähigkeit stärkt und Zukunft sichert. Wem es gelingt, auf diesem Gebiet gut und innovativ zu sein, hat einen Vorteil gegenüber anderen. Und je früher sich Firmen und Unternehmer mit den Chancen einer nachhaltige Unternehmensführung beschäftigen, desto besser."
 
Informationen zum Projekt: www.umweltprofisvonmorgen.de
 
Beteiligte Unternehmen:
Aventerra e.V., Der Naturbaumarkt Fluhr und Walter GmbH, Ecoinn Hotel am Campus, Hochland Kaffee Hunzelmann GmbH & Co. KG, Jugendherberge Heidelberg International, Link Fahrzeugbau GmbH, MB Museumsgastronomie GmbH, myclimate Deutschland gGmbH, Ökomedia GmbH, Organix Biomarkt GmbH, Parkhotel Stuttgart Messe-Airport GmbH & Co. KG, Schwabenrepro GmbH , Stadtmarketing Karlsruhe GmbH, Technische Werke Schussental GmH & Co. KG, Uhlmann Pac- Systeme GmbH & Co. KG, Unique Nature GmbH, VAUDE Sport GmbH & Co. KG, Vitale Lunchbox gGmbH
Eine detaillierte Vorstellung der beteiligten Unternehmen finden Sie hier
 
Beteiligte Schulen:
Goethe-Gymnasium Karlsruhe, St. Dominikus Gymnasium Karlsruhe, Carl-Bosch-Schule Heidelberg, Geschwister-Scholl-Gymnasium Sillenbuch, Max-Eyth-Schule Stuttgart, Hegel-Gymnasium Stuttgart, Technisches Gymnasium Ravensburg, Carl-Laemmle-Gymnasium Laupheim
Eine detaillierte Vorstellung der beteiligten Schulen finden Sie hier.
 
Pressekontakt:

Gesellschaft | Bildung, 02.07.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
15
NOV
2020
Zukunftsforum Energie & Klima
Auswirkungen der Corona-Krise auf Energiewende und Klimaschutz
online
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Mit Experten kann man kein Land regieren!
Christoph Quarch fordert, die Entscheidungen wieder dahin zu verlagern, wo sie hingehören: ins Parlament.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Wild Asia ist neues SAN-Mitglied

Mit Experten kann man kein Land regieren!

Was wollen wir einschränken?

Voller Fokus auf Nachhaltigkeit

Von Schwedt auf den europäischen Markt

Werbemittelagentur Hagemann verfolgt nachhaltige Unternehmensstrategie

Globale Wasserressourcen in Gefahr

Provinzial: Seit zehn Jahren Vorreiter-Unternehmen

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene