Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Eurovision Song Contest – erstmals als Green Event

BMLFUW und ORF richten den 60. ESC nach dem Österreichischen Umweltzeichen aus

Im Mai 2015 findet in Wien der vom ORF veranstaltete "Eurovision Song Contest" statt. Zum ersten Mal in der 60-jährigen ESC-Geschichte wird der größte TV-Unterhaltungsevent der Welt dieses Jahr als Green Event organisiert. Das BMLFUW übernimmt die Schirmherrschaft für den Green Event. Am Montag, dem 16. Februar 2015, luden Bundesminister DI Andrä Rupprechter und ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz zur Pressekonferenz im Plus-Energie-Bürogebäude "TUtheSky" in Wien, in deren Rahmen von beiden eine Vereinbarung unterzeichnet wurde, dass der ESC als Green Event nach dem Österreichischen Umweltzeichen ausgerichtet wird.

Screenshot von klimaaktiv-coach.at"Der 'Eurovision Song Contest' 2015 schreibt grüne Geschichte. Das Österreichische Umweltzeichen für 'Green Meetings und Green Events' ist eine europaweit einzigartige und beispielgebende Zertifizierung. Mit dem 'Green Song Contest' können wir beweisen, dass auch ein Großevent grün sein kann, und unsere hohen Standards für klima- und umweltfreundliche Events in die ganze Welt transportieren", erklärt Bundesminister DI Andrä Rupprechter.

Dr. Alexander Wrabetz, ORF-Generaldirektor: "Der 'Eurovision Song Contest' gibt uns die Möglichkeit, Österreich vor 200 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern als weltoffenes und tolerantes Land zu präsentieren - und als ein Land, das nachhaltig mit seinem Ressourcenschatz umgeht. Für mich stand von Anfang an fest, dass wir alles daransetzen werden, den ESC in Wien als Green Event zu veranstalten. Als einen Event, bei dem bedachtsam mit Ressourcen umgegangen wird, regionale und nachhaltige Produkte zum Einsatz kommen und bei dem Barrierefreiheit und Inklusion gelebt werden. Wir wollen damit ein klares Zeichen und einen neuen Standard für künftige Song-Contest-Veranstalter setzen."

Effizient und umweltfreundlich - von der Anreise bis zum Catering
Die Stromversorgung des ESC 2015 erfolgt zur Gänze umweltfreundlich aus dem öffentlichen Netz - ohne Einsatz von Dieselaggregaten. Die ESC-Tickets gelten als Freifahrtscheine für die Wiener Linien. Beim Catering stehen hochwertige und biologische Lebensmittel aus Österreich im Mittelpunkt. Abfallvermeidung ist die oberste Prämisse des Abfallwirtschaftskonzepts. So werden Getränke ausschließlich in Mehrwegbechern ausgeschenkt und beim Event gratis Leitungswasser zur Verfügung gestellt. Nach dem Motto "Building Bridges" wird der ESC - sowohl die Veranstaltung als auch die Fernsehübertragung - barrierefrei umgesetzt. Umfassende Dokumentation in Form eines Nachhaltigkeitsberichts schafft Standards für künftige ESCs und Groß-Events. Das BMLFUW startet als Green-Event-Schirmherr eine breite Bewusstseinskampagne. Der "klimaaktiv Coach" zeigt auf einen Blick, wie viel CO2 schon durch kleine Schritte gespart werden kann: www.klimaaktiv-coach.at.

Green Events - ausgezeichnet feiern mit dem Österreichischen Umweltzeichen
Das Österreichische Umweltzeichen ist Garant für die umweltgerechte und nachhaltige Organisation von "grünen Veranstaltungen". Die umfassenden Anforderungen reichen von verantwortungsbewusstem Umgang mit Ressourcen, ökologischem Catering und Abfallvermeidung bis zur umweltschonenden An- und Abreise der Besucherinnen und Besucher. Regionale Wertschöpfung und soziale Verantwortung runden das nachhaltige Konzept ab.

Wirtschaft | Green Events, 17.02.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
11
OKT
2022
Frankfurter Zukunftskongress
Frische Ideen angewandt - Willkommen in der Zukunft!
60318 Frankfurt am Main
26
OKT
2022
"Klimaschutz mit Strategie"
Die Lieferkette von Vaude auf dem Prüfstand
online
Alle Veranstaltungen...
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Freiheit oder Pflicht?
Der Ex-Zivi Christoph Quarch plädiert für ein Pflichtjahr in sozialen, ökologischen oder zivilgesellschaftlichen Einrichtungen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Corporate Social Responsibility

Datenschutzbeauftragter bei Kapitalunternehmen und Aktiengesellschaften

Work-Life-Balance in modernen Unternehmen

NFTs

decarbXpo

Mit Cradle to Cradle gesunde und kreislauffähige Innenräume gestalten

Festakt zum Jubiläum des IASS

Negativpreis für Greenwashing: Goldener Geier 2022

  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)