B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement per Fernstudium

Berufsbegleitender Fernstudienkurs an der Universität Koblenz-Landau

Zum Sommersemester 2015 wird das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) der Universität Koblenz-Landau erneut den Fernstudienkurs „Betriebliches Umweltmanagement und Umweltökonomie" (16.04.-11.10.2015) durchführen. Das Weiterbildungsangebot vermittelt Fach- und Führungskräften in Organisationen aller Art einen umfassenden Einblick in die Grundlagen und angesagte Trends im Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement. Der Kurs startet im April 2015, die Studiendauer beträgt sechs Monate. Anmeldeschluss ist der 15. März 2015.

Umweltmanagement bedeutet heutzutage mehr als die reaktive Umsetzung von Umweltschutzgesetzen. Firmen aller Branchen und Größenordnungen haben in den letzten Jahren zunehmend die umfassende ökologisch-soziale Dimension ihres Handelns erkannt, aber auch die Chance, sich proaktiv mit nachhaltigen Innovationen im Wettbewerb zu profilieren. Es geht um ein effizientes und ressourcenschonendes Stoffstrom- und Energiemanagement sowie um die Entwicklung nachhaltiger Geschäftsfelder, Verfahren, Produkte und Dienstleistungen. Unterstützt wird dies durch die Implementierung eines betrieblichen Umweltmanagementsystems und verschiedenste Instrumente, etwa des Controlling, des Rechnungswesens, des Personalmanagements oder des Marketing.

Kursleiter Prof. Dr. Ralf Antes erläutert: „Ein innovatives, strategisch am Nachhaltigkeitsprinzip ausgerichtetes Umweltmanagement schafft Gewinner auf beiden Seiten: Es kommt der Umwelt zugute und es verbessert die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens auf seinen Beschaffungs- und Absatzmärkten."

Ziel des berufsbegleitenden Fernstudienkurses ist es, die Teilnehmern/innen in die Lage zu versetzen, ökologisch-betriebswirtschaftliche Potenziale in ihrem Unternehmen zu erkennen sowie Strategien und Maßnahmen zu entwickeln, die ökologisch-soziale Verantwortung des Unternehmens zu stärken, seine Umweltleistungen nachhaltig zu verbessern um somit letztlich auch Wettbewerbsfähigkeit und Umsatz zu steigern. Die wissenschaftlichen Konzepte werden hierbei durch konkrete Beispiele aus der unternehmerischen Praxis veranschaulicht.

Für die Kursteilnahme bestehen keine formalen Zulassungsvoraussetzungen, betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sind jedoch von Vorteil. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Absolventen ein Universitätszertifikat. Der nächste Kurs startet im April 2015 und endet mit einem zweitägigen Seminar Mitte Oktober. Nähere Informationen zu diesem und weiteren Bildungsangeboten im Umweltbereich gibt es online unter http://www.uni-koblenz-landau.de/de/zfuw/ oder bei Norbert Juraske unter umwelt@uni-koblenz.de sowie 0261 287-1520.

Kontakt:
Universität Koblenz-Landau – Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) | http://www.uni-koblenz-landau.de/de/zfuw/umweltmanagement | umwelt@uni-koblenz.de

Wirtschaft | CSR & Strategie, 16.02.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
OKT
2020
CSR-Tag 2020
Grünes Licht für die Wirtschaft – Zukunftsfähig mit Klimaschutz
online
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B
Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken. 3 - Der Systemwechsel der Ernährung heißt Kontakt. "Ich hab dich zum Fressen gern!"

Jetzt auf forum:

Ohne Pestizide – für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

„Unser Boden, unser Erbe“ - Wie wollen wir in Zukunft leben?

Systematischer Klimaschutz in Unternehmen

GROHE ist unter den Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

Ziegel als Wertstoff

Trendstudie Neo-Ökologie

Andreas Braun: Nachhaltig investieren – simplified

Peter Carstens: Das Klimaparadox

  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)