Geotab begleitet Sie auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen Flotte

Mit "Verantwortung gewinnt" Erfahrungen fürs Leben gewonnen

Im Rahmen des internen Wettbewerbs "Verantwortung gewinnt" hat die Telekom Auszubildende und duale Studenten ausgezeichnet, die sich für Vielfalt und Inklusion engagieren.

"Vielfalt ist wichtig, auch im Arbeitsleben", sagte der kommissarische Personalvorstand Dr. Thomas Kremer anlässlich der Siegerehrung zum Wettbewerb ‘Verantwortung gewinnt‘. "Wir wollen bei der Telekom ein Arbeitsklima schaffen, in dem Menschen ohne Vorurteile zusammenarbeiten. Deshalb danke ich allen Projektteams, die sich beteiligt haben. Ich bin begeistert von der Vielfalt der Ideen und Projekte." Sich für andere einzusetzen, bedeutet über das unmittelbare Lebensumfeld hinaus zuschauen, sich auf andere einzulassen und als verlässlicher Partner zu handeln. "Indem wir auf Vielfalt setzen, lernen wir die Welt auch einmal mit anderen Augen zu sehen", fügte Kremer hinzu.

Thomas Kremer, kommissarischer Personalvorstand der Telekom, (im Vordergrund rechts) ehrt die diesjährigen Gewinner des internen Wettbewerbs für Auszubildende „Verantwortung gewinntVor sechs Jahren hat die Telekom deshalb den internen Wettbewerb "Verantwortung gewinnt" ins Leben gerufen: Damit sich Auszubildende und dual Studierende in Gruppen zusammentun und gemeinsam ein soziales Projekt ihrer Wahl aufgreifen und umsetzen. Insgesamt 40 Teams haben sich an der Ausschreibung beteiligt. Anhand der prämierten Projekte wird sehr deutlich, dass sich die Jugendlichen mit dem Gedanken der Inklusion und den Chancen der Teilhabe an der Gesellschaft intensiv auseinander gesetzt haben.

Die Siegerteams
So geht der erste Preis an acht Nachwuchskräfte im Ausbildungszentrum Hamburg. Sie entwickelten einen Fragebogen zum Thema "Barrierefreiheit" für die Telekom Shops im Raum Hamburg. Die Jugendlichen informierten die Shops über die Ergebnisse der Untersuchung und gaben Vorschläge für Verbesserungen. Die barrierefreien Shops trugen sie in die öffentlich zugängliche App "Wheelmap" ein. Diese hilft Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, sich im Vorfeld darüber zu informieren, wie sie bestimmte Orte erreichen können.

Der zweite Preis geht an fünf Auszubildende des Ausbildungszentrums Frankfurt/Main. Sie haben sich mit dem Thema "Teilzeitausbildung" auseinandergesetzt und dabei Infos aus "erster Hand" bekommen – ein Projektmitglied ist selbst junge Mutter und absolviert eine Teilzeitausbildung.
Gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern haben die Nachwuchskräfte einen Flyer gestaltet, der jungen Alleinerziehenden Tipps für das Bewerbungsverfahren gibt und ihnen dabei helfen soll, den Weg in eine Ausbildung zu schaffen. Neben dem Flyer hat die Projektgruppe Bewerbertrainings für junge Alleinerziehende angeboten mit herausragendem Erfolg: Zwei junge Mütter konnten für eine Teilzeitausbildung bei der Telekom gewonnen werden.

Der dritte Preis wurde in diesem Jahr erstmals an zwei Teams vergeben. Beide Teams haben Aktionen für krebskranke Kinder und deren Familien geplant und durchgeführt. Fünf Auszubildende aus dem Ausbildungszentrum in Leipzig haben für die kleinen Patienten, deren Geschwister und Eltern einen spielerischen Tag organisiert mit Kinderschminken, Dosenwerfen und dem Start von Heliumballons. Im Vorfeld hatten sie in einer dreitägigen Spendenaktion das nötige Geld für diesen Tag gesammelt.

Am Ausbildungszentrum Kiel haben acht junge Nachwuchskräfte gemeinsam mit krebskranken Kindern der Uniklinik Kiel und deren Familien einen Ausflug in den Hagenbecker Zoo organisiert. Auch sie haben dafür im Vorfeld in großem Umfang Spenden auf verschiedenen Veranstaltungen gesammelt und es so geschafft, den Kindern ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.

Kontakt:
Deutsche Telekom AG, Vera Heyes | www.telekom.de | v.heyes@telekom.de

Quelle: Deutsche Telekom AG

Gesellschaft | Bildung, 11.02.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE... die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
28
OKT
2021
Kinostart: Aufschrei der Jugend - Fridays for Future Inside
Außergewöhnlich intimes Porträt junger Klimaaktivist*innen
deutschlandweit
24
NOV
2021
Herbstforum Altbau
Fachtagung für energetische Gebäudesanierung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Eine gemeinsame Vision entwickeln
Christoph Quarch hofft auf den Mut der potenziellen Koalitionäre in Berlin
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Gemeinde und Kreis helfen bei der Gebäudesanierung

Wandel - Veränderung, Entwicklung, Wechsel

Virtueller Lebenslauf für den Bundesverband Kinderhospiz

Wohnungswirtschaft appelliert an die Politik:

BUZZ! Consulting geht mit eigener Akademie an den Start

Grüner Dividendenfonds „ficon Green Dividends“ profitiert von frischem Wind bei Dividenden

Gold-Medaille von EcoVadis

INTERBODEN baut mit VILIS auf Nachhaltigkeit

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • PEFC Deutschland e. V.
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH