Nachhaltiges Wirtschaften europäisch denken

Incubaeco und UnternehmensGrün initiieren ein neues europäisches Netzwerk für nachhaltige Beratung

Ökologisches und nachhaltiges Wirtschaften europäisch denken. Dieser Aufgabe haben sich Incubaeco, die Spanische Plattform für Nachhaltigkeit und Green Economy,  und UnternehmensGrün e.V. angenommen. Beide Organisationen setzen sich in ihren jeweiligen Ländern für eine nachhaltige Entwicklung einer zukunftsfähigen Wirtschaft ein.

Incubaeco und UnternehmensGrün bündeln ihre Kräfte und setzen gemeinsam ein erstes Projekt um, ein Leitfaden für grüne Start-ups und nachhaltige Projekte. Damit sollen diese wichtigen Antriebskräfte für eine Transformation der Wirtschaft unterstützt werden. Übergeordnetes Ziel ist der Übergang zu einer CO2-armen Wirtschaft und eine dem Klimawandel standhaltenden, ressourceneffizienten und umweltverträglichen Wirtschaft. Das Projekt soll die Grundlage für ein europäisches Netzwerk für nachhaltige Beratung legen, in dem der Austausch innovativer Beratungskonzepte gefördert wird.

Der Leitfaden wird einen Überblick über die wichtigsten Fragen geben, die bei der Gründung eines nachhaltigen Start-ups beantwortet werden müssen. Ebenso werden praktische Tipps und Handreichungen integriert. Am 29. Januar 2015 findet in den Räumlichkeiten von Incubaeco in Madrid ein Video-Workshop statt, bei dem der Leitfaden vor Ort von spanischen Start-ups und per Video-Konferenz zugeschalteten weiteren Jungunternehmer*innen getestet wird.

Beide Organisationen verfügen über weitreichende Erfahrungen im Feld der nachhaltigen Wirtschaft. Bei UnternehmensGrün e.V., dem Bundesverband der grünen Wirtschaft, engagieren sich seit 1992 Unternehmer*innen, die Verantwortung für Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft verbinden. Der Verein ist überparteilich und finanziell unabhängig. Incubaeco, die spanische Beratungsplattform für grüne Start-ups, umfasst ein Netzwerk unterschiedlicher Akteure, die sich gemeinsam für eine grüne Wirtschaft und Nachhaltigkeit einsetzen.

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und das Umweltbundesamt (UBA).

Incubaeco: Luis Morales Carballo, luis@incubaeco.org / www.incubaeco.org


Wirtschaft | CSR & Strategie, 07.01.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Den Alltag durchkreuzen
Christoph Quarch plädiert für einen Relaunch veralteter Rituale

Jetzt auf forum:

JOBLINGE: Gemeinsam mit vielfältig engagierten Unternehmen gegen Jugendarbeitslosigkeit

Followfood zahlt Impact Investor BonVenture aus

Keinen Millimeter Abweichung

Die Woche der Veränderung

Jabil baut Kapazitäten für nachhaltige Verpackungen mit dem Kauf von Ecologic Brands™ aus

Die Hälfte vom Teller für Obst und Gemüse

SGS erhält Akkreditierung für das Fachmodul „Gebietseigene Gehölze“

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen