Jetzt Wärme verschenken!

Millionen Flüchtlingen steht ein eisiger Winter bevor – Sie können helfen

 

 

 

Während wir Weihnachtsgebäck in warmen Wohnzimmern genießen, sind Millionen von Flüchtlingen in Syrien, der Türkei und im Nordirak schutzlos dem eisigen Winter ausgesetzt. Die Welthungerhilfe schickt  Decken, Matratzen, warme Kleidung und Heizöfen. Mit einer Spende können auch Sie schnell und effektiv helfen.

Gerettet und doch bedroht

Flüchtlingskinder in der Türkei. © Deutsche Welthungerhilfe e.V.Sie leben in überfüllten Lagern, in Zelten und notdürftig zusammengezimmerten Hütten, bei Gastfamilien oder unter freiem Himmel: Weit über 10 Millionen Menschen aus Syrien und dem Irak sind auf der Flucht vor dem Bürgerkrieg und vor der Terrororganisation Islamischer Staat (IS). Nun ist der Winter da. Das Thermometer klettert auch tagsüber selten über den Gefrierpunkt, die Menschen sind der Kälte schutzlos ausgeliefert. Um die größte Not zu lindern, bringt die Welthungerhilfe Winterpakete nach Syrien und in die Flüchtlingslager in der Türkei und im Nordirak. Unterstützen kann diese Arbeit jeder – zum Beispiel mit einer Spende für die Aktion „Wir helfen Flüchtlingen".

Einsatz in der Türkei und dem Nordirak
Im türkischen Grenzgebiet ist die Lage dramatisch. Über eine Million Flüchtlinge sind hier registriert, die Dunkelziffer liegt deutlich höher. Die türkischen Kommunen sind mit der Situation überfordert: Die eilig errichteten Lager sind bereits überfüllt, immer mehr Menschen leben auf offener Straße. Die Welthungerhilfe liefert neben Nahrungsmittelpaketen Winterpakete mit Matratzen, Decken, warmer Kleidung und Heizmaterial. In das kurdische Gebiet im Nordirak sind über 800.000 Menschen vor den Kämpfen zwischen irakischen Truppen, Peschmerga-Milizen und IS geflohen. Um das Überleben der Menschen zu sichern, liefert die Welthungerhilfe ebenfalls Nothilfepakete, bestehend aus Nahrungsmitteln und Winterschutz.

Prominente Hilfe für Flüchtlinge
Mit Papierorigamis gegen die Not der Flüchtlinge. © Deutsche Welthungerhilfe e.V.Engagierte Unterstützung für die Arbeit in der Türkei bekommt die Welthungerhilfe seit Anfang November von Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages und über 50 weiteren Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Journalismus und Zivilgesellschaft. Auf der Webseite http://www.wir-helfen-fluechtlingen.de sammeln die Prominenten Spenden für die irakischen und syrischen Bürgerkriegsflüchtlinge in der Türkei. „Wir wollen nicht länger nur zuschauen. Es ist wichtig, dass wir als Zivilgesellschaft auch konkret etwas tun", sagt Initiatorin Claudia Roth. Spenden kann jeder ganz unkompliziert online, die Gelder verwendet die Welthungerhilfe gezielt für die Winterhilfe in der Türkei.

Der Tipp: Schenken und helfen
Wer gerade zur Winterzeit die Arbeit der Welthungerhilfe für Menschen in Not unterstützen möchte, kann dies auch über einen Einkauf im Geschenkeshop tun. Hier können kunterbunte, pfiffige Origamis ausgewählt, Bastelanleitung, persönliche Geschenkkarte und Geschenkanhänger heruntergeladen oder per Post bestellt werden. Der Beschenkte darf sich zum Beispiel über ein Zelt, ein Schweinchen oder eine Mohrrübe aus Papier freuen. Die einfachen, aber wirkungsvollen Origamis stehen dabei symbolisch für die Hilfe, mit denen die Welthungerhilfe Menschen in Krisengebieten und Projektregionen unterstützt – in diesem Jahr ganz besonders die Flüchtlinge in Syrien, in der Türkei und im Nordirak.

Kontakt: Deutsche Welthungerhilfe e.V. | www.welthungerhilfe.de  | info@welthungerhilfe.de


Gesellschaft | Stiftungen, 16.12.2014
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Der einzige Weg aus der Klimakrise heißt: Weniger!
Christoph Quarch hat sich vom Auftakt der COP 26 nicht viel erwartet, aber den Klimawandel durch CO2-Emissionshandel zu bekämpfen, erscheint ihm wie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben zu wollen.
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Wie ist es möglich, dass uns das Pflegepersonal ausgeht?

Ist das noch meine Meinung?

CrossLend strukturiert nachhaltige Anleihe für Bikeleasing, Ergo und MEAG als digitales Asset

„Waldzukunft zum Anfassen“

Beitrag zum Klimaschutz und Hilfe für die Paranussbauern in Peru: der Erfolg von Tambopata

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen