BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Neptunus baut temporären Showroom für den neuen Audi TT

Von 10 m² bis 20.000 m² oder noch größer, von Basic bis Luxuriös - bei Neptunus ist alles möglich.

Drei Tage lang stand Frankfurt/M. im Herbst 2014 im Bann des neuen Audi TT: In der eigens dafür gebauten temporären Location an der Ecke Brüsseler Straße/Osloer Straße, gegenüber dem Shopping Center "Skyline Plaza", hatten Fans Gelegenheit, sich das neueste Modell von Audi vorführen zu lassen sowie Fahrdynamik und Fahrkomfort live zu erleben. Foto: NeptununsAuf einer 160 m langen Rundstrecke nahmen professionelle Fahrer die Gäste mit auf eine Probefahrt durch "lange Geraden" und die integrierte Steilkurve mit einem Neigungswinkel von 58 Grad.
 
"Form follows function"
Neptunus ist seit Jahren ein gefragter Partner der Automobilbranche. Trotzdem war der Bau der Location in Frankfurt/M. eine ganz besondere Herausforderung. "Form follows function" - diese uralte Architektenweisheit prägt dieses Gebäude. Auf dem schwarzen Kubus, eine moderne, futuristisch anmutende Raumlösung, verweisen nur das Audi-Logo und der Schriftzug "TT" auf den Verwendungszweck. Basis für das innovative und nachhaltige Gebäude ist das Modell Evolution III von Neptunus.

Foto: NeptunusDas 45 m x 60 m große Gebäude in Frankfurt/M. mit einer Außenhöhe von 10 m hat als temporäre Lösung Ausstrahlung und Eigenschaften eines permanenten Gebäudes. Die Wand- und Dachkonstruktion aus Aluminium-Sandwichpaneelen wurde am Boden aufgebaut und mithilfe eines hydraulischen Systems positioniert. Die daraus resultierende kurze Aufbauzeit - 14 Personen brauchten lediglich fünf Tage - überzeugte dabei ebenso wie die optimale Dämmung und die großen Spannweiten. Neptunus war neben der Gebäude-Konzeption auch für die Klimatisierung, die Strom- sowie die Wasserversorgung des temporären Showrooms zuständig.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.neptunus.de

Über Neptunus
Neptunus ist weltweit einer der größten Anbieter von Zelten sowie  demontierbaren und temporären Gebäuden. Mit mehr als 75 Jahren Erfahrung liefert Neptunus Zelte und Gebäude für Spitzenveranstaltungen, sowie demontierbare Gebäude für verschiedene semi-permanente Verwendungszwecke. Das Portfolio des Unternehmens reicht von temporären Supermärkten bis hin zu Lager- oder Sporthallen auf Zeit. Dabei übernimmt Neptunus von der Konzepterstellung bis hin zur Schlüsselübergabe alle Aufgaben und arbeitet dabei nachhaltig - alle Gebäude sind komplett demontierbar und wiederverwendbar. Das Unternehmen wurde 1937 gegründet und hat neben der Zentrale im niederländischen Kessel auch Niederlassungen in Deutschland, Belgien, Frankreich, Österreich, England und Polen. Insgesamt beschäftigt Neptunus über 250 Mitarbeiter.

Technik | Green Building, 08.12.2014
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
09
FEB
2023
Treibhausgas-Bilanzierung meistern mit ecozoom
Lernen Sie, wie die Softwarelösung ecozoom Sie bei Ihrer Klima-Bilanzierung unterstützen kann.
Online-Demo
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Werden wir künftig (noch) länger arbeiten müssen?
Christoph Quarch fragt sich, warum so viele Menschen Arbeit nur noch als etwas erleben, das sie möglichst schnell hinter sich lassen müssen.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

Otto Group gehört zu den ersten Unterzeichnern des Pakistan-Abkommens

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Mehr Sonnenkilometer mit dem Elektroauto: ADAC und Zolar starten Photovoltaik-Offensive

Neumarkter Lammsbräu vergibt 2023 erneut Nachhaltigkeitspreise

Friede, Würde und Menschenrechte gedeihen nur in einer Kultur des Miteinander

Nachhaltigkeits-Siegel der GfaW im neuen Design

  • PEFC Deutschland e. V.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH