Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

6 aus 1939

1939 Projekte wurden bisher durch die UN-Dekade Bildung Nachhaltige Entwicklung prämiert. Viele sollen auch nach der Dekade fortgesetzt werden.

Grüne Uni: Erneuerbare Energien, Nach­wachsende Rohstoffe und Nachhaltigkeit an die Hochschulen – jetzt!

Grün(er) sollen die Unis sein! Das fordern die Projektinitiatoren von Berliner Hochschulen. Moderne und nachhaltige Institutionen sind dabei erst der Anfang. Informations- und Bildungsabende, Podiumsdiskussionen und Seminare sollen Studierende und Mitarbeiter zu nachhaltigem Handeln motivieren. Das Projekt sucht die Vernetzung mit Initiativen auch außerhalb der Uni und versucht, Einfluss auf politische Entscheidungen zu nehmen.

 
Lernbetrieb Goldener Anker – mehr als ein Inklusionscafé

© Goldener Anker Die Q-PRINTS&­SERVICE gGmbH ist ein soziales und wirtschaftsnahes Inklusionsunternehmen. Seit 2006 betreibt es das Restaurant Goldener Anker in Pforzheim und seit 2010 ein Café als Lernbetrieb. Der Grundgedanke ist die regionale Wirtschaftsförderung, wobei der Bezug zu Nachhaltigkeit und umweltbewusstem Handeln im Vordergrund steht. Zielgruppe sind Jugendliche, junge Erwachsene und langzeitarbeitslose Männer und Frauen mit besonderem Förderbedarf. Auch Menschen mit Schwerbehinderungen oder Personen, die seelisch- oder lernbehindert sind, werden angesprochen. Der Goldene Anker hat sich mittlerweile als Ausbildungsbetrieb etabliert und ist IHK-zertifiziert.


Das Multimediaprojekt Fideldidu – Kinder, Natur, Abenteuer

Das Projekt setzt auf die spielerische Erziehung von Fünf- bis Zehnjährigen. Es bietet drei interaktive Webseiten, Workshops, Kinderbücher, Lehrmaterial sowie kindgerechte Dokumentarfilme an. Das neu gewonnene Wissen hilft Kindern, Verantwortung für sich und ihre Umwelt zu übernehmen. Die Themen decken von Ernährung über Sonnenkraft bis hin zu neuer Mobilität ein breites Spektrum ab. Darüber hinaus gibt es Weiter- und Fortbildungen für Lehrkräfte und Pädagogen als Umwelt- und Medienbotschafter.

Schokoprofis machen sich auf den Weg und Eine-Welt-Schule

Kinder lieben Schokolade. Doch selten ist bekannt, wo der Kakao seinen Ursprung hat. Ein Projekt aus Neumarkt in der Oberpfalz erarbeitet mit Grundschülern spielerisch, wo der Kakao herkommt und unter welchen Arbeitsbedingungen er geerntet wird. Die Schüler setzen sich mit fairem Handel, Menschenrechten und Kinderarbeit auseinander und agieren anschließend als Multiplikatoren in ihren Familien und an anderen Schulen. Die Ausstellung „Eine-Welt-Schule" fasst neben dem Schokoladenwissen auch verschiedene Themen zur Nachhaltigkeit zusammen und kann von Schule zu Schule wandern.


Generationen lernen gemeinsam: Nachhaltig­keit

|© Pflegen und Wohnen Hamburg GmbH Großeltern handeln sehr häufig „von Haus aus" nachhaltig. Sie konservieren Kirschen in Gläsern, kochen Obst ein und haben nützliche Tipps für den Garten. Doch oft fehlen die Zeit und der Ort für die Weitergabe des Wissens der älteren Generationen und dieses geht somit verloren. Die Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (KBE) hat die passende Lösung gefunden und bietet ein intergenerationelles Lernprogramm an. Eine von Generationensolidarität geprägte Lernatmosphäre konserviert das Wissen à la Oma, damit dieses nicht verloren geht.


Süßes Leben – überquellende Kinderzimmer. Konsumbewusste Erziehung der Kinder

Kuscheltiere, Malbücher, Legosteine, Nintendos – deutsche Kinderzimmer sind überfüllt mit Spielsachen. Die Münchner Caritas möchte das ändern und erarbeitet mit Eltern Konsumbiografien, um das Kaufverhalten zu reflektieren. Denn gerade Feiertage verleiten zum Kaufrausch. Eine Diskussion über Werte führt zu konkreten Alternativen zum materiellen Konsum und ökologische Folgen des übermäßigen Verbrauchs werden aufgezeigt. Weniger ist oftmals mehr.


Gesellschaft | Social Business, 01.10.2014
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2014 - Green Tech als Retter der Erde erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
01
JUN
2024
Corso Leopold
Musik. Kunst. Kulinarisches. Diskurs. Inspiration.
80804 München, Leopoldstraße
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Klima

Die Stromwende schreitet voran
Im Kreis Cochem-Zell ist ein virtuelles Kraftwerk entstanden
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Hurra, das neue forum Magazin kommt und die Sonne scheint

Acht-Wochen-Challenge: Schnell noch Blühoasen für Bienen schaffen

Oikocredit legt Impact Studie vor

Der nächste Schritt

Millionenfache Kontakte:

202030 - The Berlin Fashion Summit, July 02 - 03, 2024

Neven Subotic erhält Preis des Bundesentwicklungsministeriums

FarmInsect schmiedet strategische Partnerschaft mit AGRAVIS

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • circulee GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG