Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Bridgestone präsentiert einen Konzeptreifen aus "100% nachwachsenden Rohstoffen"

Erstes Beispiel für die Zielsetzung von Bridgestone, bei der Reifenherstellung bis 2050 und darüber hinaus "100% nachwachsende Rohstoffe" zu verwenden

Bridgestone hat auf dem Pariser Autosalon 2012* einen Konzeptreifen aus "100% nachwachsenden Rohstoffen"** ausgestellt. Dieser Reifen zeigt, dass Bridgestone es sich zur Aufgabe gemacht hat, moderne Materialien und Technologien einzusetzen, um bis 2050 und darüber hinaus "100% nachwachsende Rohstoffe" bei der Reifenherstellung zu verwenden.

Bridgestone Sustainable TireDie Entwicklung des Konzeptreifens ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit zahlreichen Einrichtungen, darunter auch Akademien. Um die Zielvorgabe der "100% nachwachsenden Rohstoffe" zu erreichen, diversifiziert Bridgestone die Regionen, in denen Naturkautschuk produziert wird, und erweitert auch die Palette der verwendeten Pflanzenfasern. Ferner wurden auf fossilen Rohstoffen basierende Komponenten, wie synthetischer Kautschuk, Ruß und weitere Einzelbestandteile für Gummimischungen im Reifen, aus Biomasse entwickelt.

Der nächste Schritt in diesem Prozess ist die Schaffung von Rahmenbedingungen für Forschung und Entwicklung und der erforderlichen technologischen Basis, um mit der Massenproduktion zu beginnen. Zudem strebt Bridgestone an, im Jahr 2020 mit dem kommerziellen Verkauf von nachwachsenden Rohstoffen zu beginnen, die im Fertigungsprozess verwendet werden.

Der Transportsektor (PKW, Reifen usw.) hat einen erheblichen Einfluss auf die Umwelt, insbesondere im Hinblick auf die Ressourcenverwendung und die CO2-Emissionen. Als weltweit größter Reifen- und Gummihersteller trägt Bridgestone zur Realisierung einer nachhaltigen Gesellschaft bei und sorgt gleichzeitig für eine konstante und zuverlässige Versorgung mit modernen und hochwertigen Produkten, die die Bedürfnisse der Kunden in der ganzen Welt erfüllen.

Zur Umsetzung dieser Aufgabe hat sich der Bridgestone-Konzern weltweit langfristig dem Umweltschutz verschrieben (siehe Punkt 1 auf der nächsten Seite). Mit der Vorgabe "100% nachwachsende Rohstoffe" zu nutzen, will der Konzern seine Kapazitäten in technologischer Hinsicht und bei der Produktentwicklung in vollem Umfang ausschöpfen. Dazu sind in erster Linie Fortschritte beim Ausbau oder der Diversifizierung nachwachsender Rohstoffe erforderlich. Im Hinblick auf diesen Fortschritt hat Bridgestone bereits über zahlreiche Initiativen berichtet***.
Durch Umsetzung der Pläne zur Verwendung von "100% nachwachsenden Rohstoffen" ist Bridgestone in der Lage, seinen Kunden dauerhaft qualitativ hochwertige Produkte anzubieten, da diese sowohl in unternehmerischer Hinsicht als auch unter dem Umweltaspekt nachhaltig sein werden.

* Im Porte de Versailles Convention and Exhibition Center (Pressetage 27.-28. September, Publikumstage 29. September - 14. Oktober)
** Rohstoffe, die sich im Gegensatz zu fossilen oder anderen beschränkten Rohstoffen immer wieder erneuern
*** Beispielsweise der Bericht über Maßnahmen im Zusammenhang mit Guayule (März, August) und dem russischen Löwenzahn (Mai) als Quellen für Naturkautschuk sowie der Bericht über zukünftige Reifentechnologien, die zur Realisierung einer nachhaltigen Gesellschaft beitragen (Mai).

Die Ziele lassen sich wie folgt beschreiben:

1. Langfristiger Umweltschutz und Nutzung von "100% nachwachsenden Rohstoffen"

Die Entwicklung eines Konzeptreifens aus "100% nachwachsenden Rohstoffen" ist ein Beispiel dafür, dass Bridgestone moderne Materialien und Technologien verwendet, um das Ziel der Nutzung von "100% nachwachsenden Rohstoffen" bei der Reifenherstellung bis 2050 und darüber hinaus zu verwirklichen. Das ist eine entscheidende Maßnahme, die zur Realisierung einer nachhaltigen Gesellschaft beiträgt.

Bridgestone Environmental Mission


2. Wichtigste Stoffe im Konzeptreifen aus "100% nachwachsenden Rohstoffen"

Bridgestone Sustainable Materials


Diesen Artikel zum Nachlesen finden Sie auch auf www.eco-grip.de.

Quelle: Bridgestone Deutschland GmbH

Technik | Mobilität & Transport, 23.11.2012

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum eskaliert der Streit um Israel und Palästina ausgerechnet an den Hochschulen?
Christoph Quarch fordert mehr Kooperation, mehr Dialog und mehr Disputation
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Kärnten Standortmarketing
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • circulee GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH