Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Neue Kataloge für Gewerbekunden

Mit memo nachhaltig Beschaffen und Werben

Gewerbliche Endverbraucher aufgepasst: Ab sofort ist der neue memo Gesamtkatalog für den gewerblichen Bedarf sowie der neue Werbeartikelkatalog erhältlich. Der Gesamtkatalog bietet auf insgesamt 668 Seiten über 10.000 Artikel - darunter über 1.500 Neuheiten - in den Bereichen Büro, Schule und Haushalt sowie Büroeinrichtung und Gartenmöbel und Schönes und Sinnvolles zum Verschenken.

Im Werbeartikelkatalog finden Unternehmenskunden auf 148 Seiten ökologisch und sozial verträgliche Produkte, die als Werbeartikel individualisiert werden können. Der Gesamtkatalog enthält zusätzlich zwei Einhefter: Einen Achtseiter mit häufig benötigten Produkten für den Büro-Alltag sowie eine 16-seitige Broschüre, die das nachhaltige "Denken & Handeln" der memo AG beschreibt.


Neues Logo

In veränderter Form präsentiert sich erstmalig auch das memo Logo. Der Unterbalken ist einer leicht geschwungenen Unterstreichung des Markennamens gewichen. Der Slogan ".nachhaltig gut" wird entsprechend der eingesetzten Kataloge und der darin angebotenen Sortimente durch "nachhaltig einkaufen" und "nachhaltig werben" ersetzt. Obwohl das Unternehmen als auch das Produktangebot selbstverständlich unverändert "nachhaltig gut" bleiben, sollen gewerbliche Endverbraucher mit den neuen Slogans direkter angesprochen werden, ihre Beschaffung von Büromaterial und Werbeartikeln nach nachhaltigen Kriterien auszurichten.


Ökologische Produktion und klimaneutraler Versand

Wie alle Medien der memo AG wurden auch die beiden neuen Kataloge wieder auf 100 % Recyclingpapier gedruckt. Die dabei verwendete mineralölfreie Pflanzendruckfarbe steht nicht im Widerspruch zur Nahrungsmittelproduktion, da sie nicht aus zum Verzehr bestimmten Zutaten hergestellt wird, z.B. Soja. Ein weiterer Vorteil von mineralölfreien Pflanzenfarben ist, dass sie keine Spuren von Mineralöl in Lebensmitteln hinterlassen, das von bedrucktem Verpackungsmaterial stammt. Aufgrund dieser Eigenschaften wurden die Kataloge mit dem "Blauen Engel" ausgezeichnet.

Durch eine systematische Auflagenplanung konnte memo die Anzahl der versendeten Werbemedien seit dem Jahr 2008 kontinuierlich reduzieren und die absoluten Emissionen bis 2012 um 28 % senken. Auch die Druckauflage der Kataloge wird regelmäßig überprüft und liegt für Gewerbekunden-Gesamtkatalog und Werbeartikelkatalog in diesem Jahr bei 57.000 Exemplaren.

Wie bereits im letzten Jahr werden die beiden Kataloge zusammen verschickt. Der Logistikpartner DHL berechnet die verursachten CO2-Emissionen beim Transport und gleicht sie im Rahmen der GoGreen-Initiative durch die Förderung internationaler Umweltschutzprojekte aus.


Katalogbestellung

Der memo Gewerbekunden-Gesamtkatalog und der memo Werbeartikelkatalog können auf www.memo.de und www.memo-werbeartikel.de, telefonisch unter +49 (0)9369 905-0, per Fax unter +49 (0)9369 905-222/-160 oder per E-Mail an info@memo.de oder info@memo2werbeartikel.de innerhalb der neuen Öffnungszeiten von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 19.00 Uhr bestellt werden.

memo AG
Die memo AG ist ein Versandhandel mit über 10.000 Produkten für Büro, Schule, Haushalt und Freizeit, die gezielt nach ökologischen und sozialen Kriterien ausgewählt sind. Viele davon und vor allem die über 1.000 memo Markenprodukte sind mit anerkannten Umweltzeichen, wie z.B. dem "Blauen Engel", ausgezeichnet. Zusätzlich gewährleisten qualitative und ökonomische Aspekte, dass nachhaltige Produkte im Preis-Leistungsverhältnis konventionellen Produkten in nichts nachstehen. Darüber hinaus verfolgt die memo AG seit ihrer Gründung in allen Geschäftsbereichen konsequent die Kriterien der Nachhaltigkeit, die gleichermaßen berücksichtigt und kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Quelle: memo AG

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 15.01.2014
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Intellektuelle schreiben offene Briefe an den Bundeskanzler
Christoph Quarch vermisst dabei eine Idee davon, wie eine diplomatische Lösung aussehen könnte.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften