Unternehmensgruppe Tengelmann legt aktuellen Klimaschutzbericht vor

Seit 2007 regelmäßige Energiebilanz veröffentlicht

Mülheim an der Ruhr - Bereits zum siebten Mal hat die Unternehmensgruppe Tengelmann jetzt einen Klimaschutzbericht erstellt und bilanziert darin die Treibhausgasemissionen konzernübergreifend für alle Aktivitäten. Im Jahr 2007 legte die Unternehmensgruppe Tengelmann als erstes deutsches Handelsunternehmen eine Emissionsbilanz vor, die den Treibhausgas-Ausstoß aller europäischen Geschäfts¬bereiche erfasste. Seither werden die Emissionen kontinuierlich überwacht, um Einsparpotenziale aufzuzeigen und Maßnahmen zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes zu formulieren. Betrachtet werden vor allem die Filialen der Geschäftsfelder Kaiser's Tengelmann, OBI und KiK sowie der Zentralstandort in Mülheim an der Ruhr.

"Der Klimaschutz ist eine der Herausforderungen unserer Zeit", erläutert Karl-Erivan W. Haub, Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann. "Daher haben wir uns bereits im Jahr 2007 im Rahmen der Tengelmann Klimainitiative dazu verpflichtet, den CO2-Fußabdruck der Unternehmensgruppe bis 2020 deutlich zu reduzieren."

Insgesamt betrugen die Gesamtemissionen im Geschäftsjahr 2012 460.000 t CO2e. Im Vergleich zur ersten Bilanz im Geschäftsjahr 2006/2007 konnten die Emissionen pro Quadratmeter Verkaufsfläche bereits um 29 Prozent reduziert werden.

Das Treibhausgasinventar wurde von der Tengelmann Energie GmbH (TEG) erstellt. Die unternehmenseigene Energiegesellschaft nutzte hierzu den international anerkannten Standard des "Greenhouse Gas Protocol - A Corporate Accounting and Reporting Standard (Revised Edition)". In die Berechnungen floss neben den reinen CO2-Emissionen auch der Ausstoß an weiteren Treibhausgasen wie Lachgas (N2O), Methan (CH4) sowie Fluor(chlor)kohlenwasserstoffen (FKW/FCKW) mit ein. Zertifiziert wurde die Emissionsbilanz von Ecofys Germany GmbH, einem Institut, das Unternehmen auch zum Thema Emissionshandel berät.

Über die Unternehmensgruppe Tengelmann
Die Unternehmensgruppe Tengelmann ist ein international tätiger Multibranchenhändler, zu dem u. a. die Handelstöchter OBI, KiK, Kaiser's Tengelmann, Baby-Markt.de und Plus.de gehören. Ebenfalls zum Konzern gehören die Immobiliengesellschaft TREI Real Estate sowie die Beteiligungsgesellschaften Emil Capital Partners in den Vereinigten Staaten und Tengelmann Ventures in Deutschland, die seit mehreren Jahren in Start-up-Unternehmen investieren. Das Familienunternehmen wurde 1867 in Mülheim an der Ruhr gegründet und wird derzeit in fünfter Generation eigentümergeführt. Die Unternehmensgruppe Tengelmann ist in 20 Ländern tätig und beschäftigt in über 4.300 Filialen mehr als 83.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem Jahresumsatz von mehr als 11 Mrd. Euro.

Quelle:
Umwelt | Klima, 17.12.2013

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
APR
2024
AERO Friedrichshafen 2024
The leading show for general aviation
88046 Friedrichshafen
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

NICAMA meets Voelkel:

Jetzt die Weichen für ein rechtskonformes und effizientes ESG-Reporting stellen

Entspannung pur: Malen nach Zahlen als stressabbauendes Hobby

Aufruf an alle Bildungsinnovator:innen!

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?

Tiny House Community trifft sich von 28. bis 30. Juni 2024 auf der NEW HOUSING in Karlsruhe

Europa geht voran - Recht auf Klimaschutz

Corporate Health: Der Weg zum gesunden Arbeitsplatz

  • Kärnten Standortmarketing
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • toom Baumarkt GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig