B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Weltmeisterschaft für Elektromotorräder in Le Mans!

Der "FIM eRoad Racing World Cup" geht in die letzte Europa-Runde

Der FIM eRoad Racing World Cup wird am 20. September 2013 in Le Mans auf einer der historisch bedeutendsten Strecken der Welt begrüßt. Die bahnbrechende FIM-Rennserie für Elektromotorräder beendet am kommenden Wochenende in Le Mans die Meisterschaftsläufe in Europa. Die Teams kämpfen dort um einen Platz für das begehrte Finale, wo sich die Fahrer aus den Läufen in Europa und den USA ihr Stelldichein geben.

Shane Turpin auf Brammo belegte Platz 4 in der US-Meisterschaft. Ab 2014 werden die Meisterschaften für Europa und die USA zusammengelegt.
Foto: © TTXGP London
Motorräder mit Elektroantrieb prägen die Zukunft! Am kommenden Wochenende ist es soweit. Hinter den Cockpits von Elektro-Motorrädern, die Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 240 km/h erreichen können, wird um die beste Position für das Finale "Strom" gegeben. Nur wer sich in der nächsten Generation des Motorsports behaupten kann, fährt wertvolle Punkte ein und hat die besten Aussichten auf den ersehnten Weltmeister-Titel.

Frédéric Lénart, Geschäftsführer des französischen "Automobile Club de l'Ouest", sagte: 'Der Automobile Club de l'Ouest war schon immer ein engagierter Treiber, um das Thema Mobilität nach vorne zu bringen - insbesondere mit Langstrecken-Events, wie den 24 Stunden von Le Mans, die seit 1923 bestehen. Das ist auch ein Grund dafür, dass wir seit 2010 die Rennen für Elektromotorräder mit Begeisterung in die 24 Stunden-Rennen für Motorräder mit Verbrennungsmotoren einbinden. Der FIM eRoad Racing World Cup fügt sich weltweit hervorragend in eine nachhaltige Entwicklung ein und bietet dem Publikum spannende Rennen auf höchstem Niveau. Das passt perfekt in die Philosophie unseres Clubs.'

Zum dritten Mal nun präsentiert Le Mans der Welt spannende Rennen mit elektrisch angetriebenen Motorrädern und China zeigt Europa, wie's geht! Aktuell führt Su Rong Zai aus dem chinesischen Team Zongshen die Europa-Meisterschaft mit 61 Punkten an, gefolgt von seinem Team-Kollegen, Ho Chi Fung, mit 50 Punkten. Auf Platz drei ebenfalls ein Bike des Herstellers Zongshen. Vertreter aus Deutschland folgen mit Harold Gasse auf Platz 7 (19 Punkte) und Thomas Schuricht auf Platz 10 (10 Punkte). In den US-Läufen führt das Team Icon Brammo mit dem Fahrer Eric Bostrom die Meisterschaft mit 45 Punkten an.

Ab 2014, wird mit dem FIM eRoad Racing eine Weltmeisterschaft ausgetragen, an der alle Teams aus jedem Kontinent teilnehmen werden, um im Finale als Weltmeister gekrönt zu werden.

Eric Bostrom (Sieger in der US-Meisterschaft) und Shane Turpin (Platz 4). Beide fahren im Team Icon Brammo auf e-Motorrädern des gleichnamigen Herstellers. Ab 2014 werden die Meisterschaften in Europa und den USA zusammengelegt.
Foto: © TTXGP London

Tony Webb, Business Development Direktor bei TTXGP, sagte: "Die Serien des FIM eRoad Racing werden die bestehenden Grenzen in der Technologie von Elektrofahrzeugen mit einer der bedeutendsten Formen des Motorsports durchbrechen. Schon heute kommen die jüngsten Entwicklungen aus dem e-Rennsport direkt von der Rennstrecke in elektrisch betriebene Serienfahrzeuge. Das sind sehr spannende Zeiten für uns und den e-Rennsport.
Wir freuen uns auch darüber, dass wir das Privileg haben, mit der Münchener Agentur "e-motors" zusammenarbeiten zu können. Deren mehrjährige Erfahrung und Vollblut-Engagement sind eine ideale Ergänzung, um Kooperationen mit den Unternehmen aufbauen zu können, die den Mehrwert der neuen Rennserie erkannt haben. Dies lässt sich in Bezug auf den Einsatz von Elektrofahrzeugen im Straßenverkehr betrachten, aber auch in Bezug auf die gezielte Positionierung von Marken. Bei uns haben Wirtschaftsunternehmen die Möglichkeit, ihr verantwortliches und nachhaltiges Engagement zu unterstreichen."


"FIM eRoad Racing World Cup"

FIM eRoad Racing ist die erste international ausgetragene Renn-Serie für Elektrofahrzeuge. Der "FIM eRoad Racing World Cup" wurde von der FIM (Fédération Internationale de Motocyclisme), dem Dachverband des Motorrad-Rennsports, offiziell anerkannt und entspringt dem Zusammenschluss von TTXGP (seit 2009) und FIM ePower (seit 2010). TTXGP ist mit dieser Fusion seit 2013 offizieller Promotor der Renn-Serie. Der "FIM eRoad Racing World Cup" gilt als Königsklasse und wird in diesem Jahr mit insgesamt 7 Rennen auf drei Kontinenten ausgetragen.
Teilnehmende Teams durchbrechen kontinuierlich die bestehenden Grenzen von Elektrofahrzeugen und haben somit eine bedeutende Stellung in der Entwicklung dieser Technologie.

In der ersten FIM eRoad Racing-Saison treten bereits Teams aus der ganzen Welt an. Sie kommen aus den USA, Kanada, China, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich, Spanien und auch Indien.
Internet: www.eroadracing.com

Der Automobile Club de l'Ouest (ACO)
Der ACO wurde 1906 von passionierten Männern gegründet, die erkannt hatten, dass die Erfindung des Automobils das Potenzial dazu hat, das 20ste Jahrhundert zu revolutionieren.

Seine gesamte Geschichte hindurch hat der Club seine Energie dafür eingesetzt, die Sicherheit für Fahrer und Zuschauer stets zu verbessern. Somit haben diese Bemühungen die Aufgaben und die zentrale Rolle des Clubs bestärkt und eine bedeutende und unverwechselbare Partnerschaft im Kampf gegen Straßenunfälle aufgebaut.
Der ACO ist ebenso Begründer der Vereinigung "40 Million Motorists", einer Non-Profit-Vereinigung, die seit 2005 ein anerkanntes Sprachrohr ist, um die Regierung in den Bereichen Straßensicherheit, Mobilität und nachhaltige Entwicklung zu beraten.


e-Motors

e-motors ist eine Projekt-, Kampagnen- und Event-Agentur, die sich seit 2007 intensiv mit dem Thema Elektromobilität befasst. e-motors vertritt TTXGP in Deutschland.
Zielführend in der Arbeit von e-motors ist das "Internationale Kompetenzzentrum für Elektromobilität und Zukunftstechnologien".
Gemeinsam mit seinem Partner-Netzwerk bietet e-motors neben sensibilisierenden Events und Informationsveranstaltungen auch Beratungsleistungen und Konzepte für die Planung und Bereitstellung von Infrastruktur und Fahrzeugen an.
www.e-motors.de


Kontakt
TTXGP - Vertretung Deutschland
Stephan Schnabelmaier
Geschäftsführer
e-motors UG
Schäftlarnstraße 10
81371 München
Tel: +49 (0)89 / 5 23 31 14
Fax: +49 (0)89 / 76 75 59 85
E-Mail: info@e-motors-online.de

Quelle: TTXGP - Vertretung Deutschland
Technik | Mobilität & Transport, 20.09.2013
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
07
NOV
2020
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Mannheim/Heidelberg
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
69115 Heidelberg
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

3Q4U - 3 Questions for you
Antworten auf die Krise von Prof. Dr. Michael John Gorman, Gründungsdirektor von BIOTOPIA, München
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Celebrity Endorsement

Gold statt Weihnachtsfeier

Ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele 2025: Brambles stellt als Pionier erstmals Pläne für weltweit regenerative Lieferketten vor

Signifikant steigende Stromeffizienz

Inbetriebnahme Agri-Photovoltaikanlage Aasen mit Winfried Kretschmann

DHL Express ist einer der besten Arbeitgeber der Welt

Der smarte Wasserhahn-Tracker VLOW schont Umwelt und Geldbeutel

Warum vegetarisches Hundetrockenfutter eine echte Alternative ist

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.